Tag Info

Hot answers tagged

20

Richtig muss es heißen Beides geht. Beides ist ein Indefinitpronomen und bezeichnet die zusammengefasste Einheit von zwei Dingen. Beides ist außerdem im Singular, daher muss das Prädikat des Satzes geht heißen. Alternativ kann man sagen Beide (Alternativen) gehen. Hier ist beide nicht das Subjekt des Satzes, sondern beschreibt das ausgelassene ...


17

Strictly gramatically, it has to be singular. One company. The article tells you this much. Das ist übrigens ein Bild von einer Bildagentur, vielleicht verwendet sie ein ungewöhnliches Newlinezeichen? However, in colloquial German you will usually hear Das ist übrigens ein Bild von einer Bildagentur, vielleicht verwenden sie ein ungewöhnliches ...


16

Bis auf wenige Verwendungen innerhalb verschiedener Mundarten, ist "Städte" der korrekte Plural. "Städt" scheint also ein Fehler im Buch zu sein.


11

Ein Blick in die Duden Grammatik (hier 7. Auflage) erhellt den Sachverhalt. Zur Kongruenz zwischen Subjekt und finitem Verb wird als Grundregel genannt (§ 1601): (Kongruenzregel I) Das finite Verb stimmt mit dem Subjekt in Person und Numerus überein. Darüber hinaus gibt es Regelungen zur Kongruenz des finiten Verbs mit Reihungen. Wenn die Reihung ...


11

Redemittel (also: sprachliche Mittel) is both singular and plural. It derives from Mittel as in means. Er benutzt ein sprachliches Mittel Er benutzt viele sprachliche Mittel


11

The article is always that of the container. Eine/Die Schachtel Salz Eine/Die Flasche Wein The containers are countable, so if you've got multiple containers containing anything, the article is the plural form of the containers article Viele Flaschen Wein If you want to point at a certain set of bottles containing wine, you would probably ...


10

Die deutsche Wikipedia meint u.a. folgendes zum s-Plural: Heute gehört die s-Endung zum Standard der deutschen Pluralbildung. Sie wird immer verwendet, wenn keine andere Möglichkeit vorhanden ist (unter anderem, wenn man das Wort nicht durch Analogie zu anderen Pluralformen einordnen kann), zum Beispiel bei Akronymen und vielen ...


10

Haarbürste, Haaresbreite, Kindskopf, Kindeskind Haar-Bürste, des Haares Breite, Kind-Kopf, des Kindes Kind Hier würde ich mutmaßen, dass es sich um zwei Genitive und zwei Zusammensetzungen handelt, von denen die zweite ein Fugen-S bekommen hat, um sich besser aussprechen zu lassen. Beim Kindskopf könnte man sich natürlich ebenfalls den Genitiv ...


10

In der Dissertation für den Fachbereichs Germanistik und Kunstwissenschaften der Philipps-Universität Marburg mit dem Titel "Die Entwicklung des deutschen Pluralsystems im 20. Jahrhundert" (PDF) erläutert der Autor im zweiten Kapitel die historische Entwicklung des s-Plurals im Deutschen: Die Diskussion um den s-Plural im Deutschen ist nicht neu in der ...


9

"Der Plural eines Buchstaben ist der Buchstabe.": Im letzten Satz kamen 3 U vor. Den Buchstaben schreibst du am besten groß. Siehe auch z.B. hier (link).


8

If you use foreign words in a German sentence you have to use German rules (German grammar). The reason for this is very simple: If you are speaking German you don't need to know the grammar of foreign languages. I give you some examples: Pizza "pizza" is an Italien word. The Italian plural is "pizze". (Notice, that "pizza" and "pizze" is written all ...


8

It is done with "s". 11 Oscars gingen an ... (Plural) Gewinner der Oscars für beste Musik und beste Regie war ... (Genitiv) Der Film wurde mit den Oscars ... (Dativ) Ich freue mich auf die Oscars... (Akkusativ) I do agree that your examples sound odd though. The first one would be fine with s. The second one would be phrased as: ...


8

Niederlande ist ein Eigenname. Damit greift jede Diskussion ins Leere. Wir sind durch die Lande gefahren Das heißt für mich dasselbe wie "Wir sind durch die Gegend gefahren" oder "Wir sind weit herum gekommen". Wenn Franz im total verwahlosten Taxi quer durch Bayern jagt, fährt er auch durch die Lande, ohne das Land Bayern zu verlassen. "Wir sind durch ...


8

Ich würde trotzdem guten Gewissens "Status" als Plural verwenden. Was (über die u-Deklination schlecht informierte) andere denken, spielt m. E. keine Rolle. Optional - aber nicht ohne Vorbehalte, weil es sich nicht durchgesetzt hat - könnte man auch auf die Variante "Statusse" ausweichen. Sie wird analog zum Plural von Sinus gebildet. Sinusse wurde bereits ...


7

Erklärungsversuch (mehr Vermutung): Die verschiedenen Bezeichnungen der Waffengattungen (Musketier, Kanonier, Pikenier etc) wurden wahrscheinlich viel früher in die deutsche Sprache übernommen als der Begriff "Rentier" in der Bedeutung als Bezeichnung für eine Person (im Grimm ist "Rentier" in keiner der beiden Bedeutungen nachgewiesen). Außerdem gehört ...


7

This is actually a classical what you call in Latin class 'constructio ad sensum', compare http://de.wikipedia.org/wiki/Constructio_ad_sensum (or http://en.wikipedia.org/wiki/Synesis for the English counterpart). A good English example for it is the standard "The police are...". Syntactically correct, at least in the first example, would be ist, since ...


7

Yes. It's correct. In colloquial speech people also say: Ich bin mehrmals ins Kino gegangen.


7

Looking around I found this in http://german.about.com/library/weekly/aa021206a.htm [Leute] is a common informal term for “people” in general. It is a word that only exists in the plural. (The singular of Leute is die/eine Person.) Which seems to indicate that the correct form is Die Leute sind I have never seen die Leute ist.


6

Final Edit: So as there is no entry for batch in duden yet, there would be no "correct" form. You are free to choose it on your own. In general I strongly recommend german words. But as it is a technical document, I guess, it is obvious to use the english word. And it's plural would be Batches. See the links mentioned in the comments below, for usage-style.


6

Ich tendiere wie Hauser und Dragon8 zur 1. Variante im Singular, würde aber ein auch hinzufügen: Für das Verfahren wird kein Antrag und auch keine Genehmigung benutzt. In dieser Variante wäre der Plural werden falsch. Völlig klar ist meiner Ansicht nach, dass in der folgenden Version ein Singular stehen muss: Für das Verfahren wird kein Antrag ...


6

Es kommt auch darauf an, ob das Phantasiewort ein Eigenname ist oder nicht. Eigennamen sind im Deutschen nicht immer einfach zu pluralisieren, weil ein Eigenname ja gerade ein ganz bestimmtes Objekt, und nicht mehrere, bezeichnet. Die Sache wird weiter kompliziert, wenn ein Eigen- oder Markenname sich zu einem Gattungsnamen entwickelt. Edit: Nomina haben ...


6

Wiktionary hat dazu einen Eintrag: Bank "Bank/Bänke" kommt von althochdeutsch banc „Erhöhung“. "Bank/Banken" kommt von italienisch banco „Tisch“ für „Geldhandelsort“, „Vorratsplatz“. Dem italienischen Wort liegt althochdeutsch banc / bank zugrunde. Durch das Wort "bankrott" ließe sich vielleicht eine Verbindung herstellen; es kommt angeblich von "banco ...


6

Ich würde in der Tat auf die zweite Variante ausweichen. Das klingt imho einfach klarer und besser und das sollte das höchste Ziel sein. Ein anderer Grund ist allerdings auch, dass meiner Erfahrung nach kaum jemand den Plural von Status korrekt verwendet. Recht häufig hört und liest man Stati, welches im Duden nicht einmal als ugs. erwähnt wird und damit ...


6

Was genau sind denn die Projektstatus in deinem Beispiel? Je nach Situation können andere Wörter vielleicht besser passen: Projektstatusinformation(en) Projektfortschritt(e) Projektmeldung(en) / (Projekt-) Fehlermeldung(en) Projektinformation(en) (Projekt-) Fehlerzustände (Projekt-) Fehler / Warnungen möglicherweise ist auch der Plural unnötig und es ...


6

Hier ein Vorschlag zur Umsetzung der Idee von OregonGhost, den Plural ganz zu vermeiden: In diesem Bereich wird für jedes Projekt der jeweilige Status dargestellt. Ich denke, die Verwendung des Plurals von Status ist in den allermeisten Fällen unnötig oder (wie hier) vermeidbar.


6

Drei Möglichkeiten fallen mir ein: Da das Wiktionary nicht befugter in solchen Fragen ist als der Duden, könntest Du einfach diesen als Referenz verwenden. Der sagt nicht, wie tatsächlich viele Quellen im Web, dass es keinen Plural gäbe, sondern nennt Bewusstseine, weißt aber darauf hin, dass die Verwendung selten sei. Du lässt das Volk entscheiden: Google ...


6

It's not accusative case there. The preposition "mit" always asks for dative case. Mit, von, zu bei, nach, ab, aus, ausser, seit always ask for dative case. Background: A long time ago in the proto-indoeuropean time, people used cases to express location, direction, instrumentation (with what item are you doing the action). The Italic languages lost ...


6

You're right with your statement that den is the article and denen is the relative pronoun. That said, in your first example you need the relative pronoun, not an article. Note that an article always precedes the noun. In the following examples I marked the articles and pronouns. Ich kenne die[article] Frauen, denen[relative pronoun] man Bücher schenkt. ...


5

Ich denke der Plural, "Hosen", ist eine inzwischen alte und (im Gegensatz zum Englischen) inzwischen seltene Form für ein einzelnes Kleidungsstück. Es ist sicherlich kein Zufall, daß das deutsche "Hose" orthographisch identisch zu einem englischen Wort für "Schlauch" ist — eine Hose besteht immerhin im Wesentlichen aus zwei Schläuchen. Eine (vor knapp 100 ...


5

Ja, rein grammatikalisch ist der zweite richtig, und der dritte klingt sehr schlecht. Ziel und Zweck ist aber zu einer Art festem Begriff geworden, der teils in der Einzahl verwendet wird. Daher sagt man: Ziel und Zweck der Übung ist … Das Verb ist hier "ist", also Einzahl. Damit kann man vielleicht auch dein Problem lösen: Demnach muss nun Ziel ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible