Tag Info

Hot answers tagged

27

Der Teufel steckt im Detail. The German idiom is almost a literal translation of the English phrase.


27

Die Kurve kriegen is a widely used idiomatic phrase indicating that someone managed to break a negative developement/trend and get back on track. The image is someone driving along a road which takes a sharp turn at some point. So if they don't change the direction they are currently going in, they will crash/fail. The negated version is also in use: Er ...


24

As we already have a literal translation of public storage we should know, that in Germany (I don't know about Austria or Switzerland) öffentlich is used in the sense of open to the public which means the public has access to it. This certainly is not so in a storage for private goods. We'd probably put this in other words to say something like: einen ...


22

"Das Wort zum Sonntag" is a weekly TV show. Every Saturday night, a priest (either protestant or catholic) gives a short sermon, often involving current affairs. It's one of the oldest shows in German TV, and although nowadays the audience is quite likely to be rather small (and mainly consists of older people), everybody knows it exists. So by saying "Das ...


22

'seine Sachen vorübergehend einlagern' is the most accurate translation. Don't use 'public' here.


21

As you correctly say, you are wishing a good day to someone. German "wünschen" (to wish) demands accusative case for the object of the wish, hence in Ich wünsche Ihnen einen guten Tag. said good day is accusative. The same is true for the shorter "Guten Tag", where the rest of the sentence is implied. "Viel Spaß" is also accusative. The reason there ...


20

"Sich ausgehen" auf Österreichisch (laut Wikipedia umgangssprachlich auch in Bayern) bedeutet "passen", "klappen", "(gerade noch) hinbekommen". "Das geht sich nicht aus" würde ich mit "Das haut nicht hin" oder "Das klappt nicht" übersetzen.


18

It basically tells your audience you like drinking Cognac. Whether or not that's bad is for you to decide. Both "Jäckchen" and "Cognac-chen" are diminutive forms, of "Jacke" (jacket) and "Cognac", respectively. And they rhyme. Both a jacket and Cognac would warm you up, hence the question about warmth. The joke is that "Cognac-chen" sounds like a compound ...


17

Your interpretation is not correct. The main problem is that "Und ob!" is a fixed idiom that means "You bet!" So the structure of the passage in question is: Will man das wirklich? - "Und ob!", sagen vier Jungbauern. Do you really want that? - "You bet!" four junior farmers say. What follows (... die sich ... entschieden haben.) is just a normal ...


16

Es bedeutet zu wenig Platz im zeitlichen oder örtlichen Sinn: Wenn wir erst um 10 Uhr weggehen, geht es sich nicht aus, dass wir den Zug erreichen. Du willst in dieser kleinen Parklücke einparken? Das geht sich doch niemals aus!


16

Seh ich anders als alle anderen Antwortenden: Erbsenzählerei benutzt zum Beispiel der Steuerberater, der den Aufwand für eine Detailabrechnung fürchtet, während der Pauschalbetrag in der Steuererklärung den gleichen Effekt hätte. Gemeint sind viele einzelne Kleinigkeiten zu unterscheiden und in irgendeiner Form zu quantifizieren. Haarspalterei wäre das ...


16

The whole concept is a little bit different over here. If somebody is taken into pre-trial custody, there's usually a good reason for that. Sometimes a "Haftverschonung gegen Auflagen" is possible, but you're deep into lawyers' turf here. "Put up bail, get out of jail" (for now) is nowhere near as automatic as in the US, where sometimes only the amount ...


15

There's Sie ist ein wandelndes Lexikon. Sometimes also used in this form Sie ist ein lebendes Lexikon.


15

"Wie wäre es mit um 1 Uhr?" Das klingt genau deshalb seltsam, weil es eben auch nicht richtig ist. "Wie wäre es mit 1 Uhr?" Genau dies Formulierung ist korrekt und wird (zumindest gesprochen) auch richtig verstanden: "Wie wäre es mit ein Uhr" Meinte man eine Armbanduhr, würde man doch sagen "Wie wäre es mit einer Uhr" oder "..mit zwei ...


15

Two suggestions from an online dictionary: Dumm gelaufen! and So ist das Leben!


14

"Toi, toi, toi" heißt für mich eigentlich nur so viel wie "Viel Glück" oder auch "Hoffentlich geht das gut". Je nach Kontext. A: Ich habe gleich mündliche Prüfung! B: Na dann mal toi, toi, toi. oder A: Klar, die Leiter wird das schon aushalten. B: Toi, toi, toi...


14

Der Ausspruch "toi, toi, toi" ist ein Glückwunsch im Sinne von "Es möge gelingen!". Er soll entstanden sein, um das Ausspucken, das seit dem 18. Jahrhundert als unanständig empfunden wurde, zu ersetzen. Wikipedia: [toi toi toi] beruht auf einem Abwehrzauber gegen den Neid böser Geister. Um sie durch einen Glückwunsch nicht herbeizurufen, war es üblich, ...


14

The word Paar doesn't only mean two items but rather two items that are related to one another. The prime example is Mike und Jenny sind ein Paar. This notion also shows in compounds like Paartherapie, Paartanz or paarweise. The situation of using Paar as a qualifying noun is rather rare. The only example I can think of is this: Ein Paar Schuhe. ...


13

It means that the person complains about a farce he or she is involved and wants to stop taking part in it. Sometimes Affentheater is used instead of Affenzirkus. Dict.cc proposes this translation: I didn't want to play along with the charade any more. The expression has its origin in the 19th century traveling shows: Affenzirkus/Affentheater ...


13

Folgenden Satz We're jumping into a shit storm here. könnte man mit Uns fliegt gleich eine Menge Scheiße um die Ohren. übersetzen. Anmerkung: Beide Redewendungen sind natürlich vulg. :-)


13

Perhaps you understand it rephrased like this: Noch kein Meister ist vom Himmel gefallen. While this is not the idiomatic wording, it says exactly the same. If you know some German, you'll recognize "ist" as a present-perfect auxiliary: "ist gefallen" as in "has fallen". "Es" ist an expletive here (German/English Wikipedia). That's basically a word ...


13

"Klacks" is indeed a very colloquial term, referring to the ease of completing a task. However, "Klacks" is very rarely used on its own in contrast to "piece of cake". Answering to the question: "Do you think you can do that for me?" - "Piece of cake!" You wouldn't say just "Klacks" but rather: "Glaubst du, du könntest das für mich machen?" - ...


13

Laut Duden: Drachen, der 1. an einer Schnur oder einem dünnen Draht gehaltenes, mit Papier, Stoff o. Ä. bespanntes Gestell, das vom Wind nach oben getragen wird und sich in der Luft hält 2.(salopp abwertend) zänkische Frau 3.von drei Personen zu segelndes Boot mit Kiel für den Rennsegelsport (Kennzeichen: D) 4.großes, deltaförmiges Fluggerät, das ...


12

According to Wikipedia this is called "Dativ-e": Der Dativ Singular wurde früher bei Hauptwörtern, die im Genitiv Singular auf -es enden können, also bei stark gebeugten männlichen und sächlichen Hauptwörtern, mit der Endung -e gekennzeichnet. Diese Form ist heute veraltet und wird in der Gegenwartssprache üblicherweise nicht mehr gesetzt. ...


12

Der Duden hilft wie immer. Eine e-Endung deutet, bis auf wenige Ausnahmen (Junge, Kaese u.A.), auf ein feminines Substantiv hin. Zahlsubstantive sind ausnahmslos feminin. Ich nehme an, dass die Endung schlicht verloren ging. Bei den Zahlwörtern von zwei bis zwölf waren früher bei substantivischem Gebrauch die Formen auf -e durchaus gebräuchlich, ...


12

Das könnte man mit es reicht nicht (ganz) es klappt nicht (ganz) es wird nicht (mehr) funktionieren Impliziert wird hier, dass zum Erfolg nicht sehr viel fehlen würde bzw. dass es zeitlich knapp ist. Sehr häufig hört man die Redewendung auch in der Sportberichterstattung des österreichischen Rundfunks, zum Beispiel (Livekommentar während eines ...


12

Das übersteigt mein Budget. Should be the correct translation of that expression.


12

Polyglott is correct, but it's not widely known. You could use that, but the word mehrsprachig (which is the same), is more common, so I'd recommend using that.


12

I think this is more common: Nie im Leben


11

Ich kenne alle vier Varianten und würde keine davon als unhöflich deklarieren, die richtige Betonung vorausgesetzt (was aber schon in der Frage erläutert wurde). "Hä" klingt in meinen Ohren dämlich und nicht unhöflich. Er hört sich so an, als ob der Sprecher nur über einen eingegrenzten Wortschatz bestehend aus Grunzlauten verfügt. Das ist schade für den ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible