Tag Info

Hot answers tagged

4

Laut Duden, Band 11 Redewendungen (3. Auflage 2008) wurzelt die umgangssprachliche Redewendung mit dem linken/falschen Bein/Fuß [zuerst] aufgestanden sein in der abergläubischen Auffassung, dass die linke Seite die Unglücksseite sei. Mit dem linken, dem verkehrten Bein aufzustehen, galt somit als schlechtes Vorzeichen. So geht beispielsweise auch die ...


3

Laut dieser Seite soll es ein ursprünglich auf Bauholz bezogener Begriff sein und bedeuten, jemanden unverzüglich durch die Tür hinaus zu schicken, noch bevor er eine gemütliche Körperstellung (sitzende oder liegende Haltung) einnehmen kann. Demnach bedeutet "hochkantig" hier: aufgerichtet, aufrecht.


1

Der übliche Ausdruck heißt ja, mit dem falschen Bein aufgestanden. Ich vermute, dass sich die Variante mit dem linken Bein entwickelt hat aus nicht mit dem rechten Bein ausgestanden, wobei rechtes hier zweideutigerweise im Sinne von richtig gebraucht wird, nicht als Angabe der Seite. Jemand wird das fälschlicherweise als Seitenangabe verstanden haben und ...


1

Rauswerfen ist ein Vorgang, bei dem etwas von innen nach außen geworfen wird. Dazu müssen Innen und Außen notgedrungen durch eine Öffnung verbunden sein, worunter man sich für gewöhnlich eine offene Tür vorstellen wird. Auch der Rauswurf durch ein Fenster ist denkbar. Längliche Gegenstände (zu denen in diesem Zusammenhang auch unliebsame Personen gehören), ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible