Hot answers tagged

7

Hier muss man m.E. zwischen der Verwendung des Konjunktiv im Hauptsatz und in indirekter Rede trennen. Bei dem Beispiel Er sagte, es gebe/gäbe eine Möglichkeit, das zu ändern. drückst Du erst einmal keine Wertung aus, sondern berichtest in indirekter Rede von der Aussage (und evtl. Bewertung) eines Dritten. Welche grammatische Ausprägung man hier wählt,...


6

The first variant given by you, Ich sagte, ich sei müde. sounds a bit stilted but is technically correct. In spoken language, more typically you would say Ich sagte: "Ich bin müde". or some other variant such as Ich war müde und sagte das auch. By the way, back when IBM sold personal computers, can you guess how Germans would resolve the ...


6

This is not a complete answer, but I'd like to point to this academic paper by Yukik Shioya (22 pages PDF download) about the expression of scepticism in German's indirect speech: The author confronts these sentences a. Maria hat gesagt: "Ich bin 18 Jahre alt." b. Maria hat gesagt, dass sie 18 Jahre alt ist. c. Maria hat gesagt, dass sie 18 Jahre ...


6

Danke für den Kontext, leider hat der nicht so viel Aussagekraft, wie ich mir gewünscht hätte. Es gibt zwei extreme Fälle, und irgendwo in der Mitte dazwischen bewegst du dich. Du solltest dir beide Extremfälle anschauen, und dann überlegen, welcher besser zutrifft. Fall 1: Die Umfrage ist von dir/direkten Kollegen von dir. In diesem Fall solltest du ...


6

What you need to take on board is that Camus's book is famously written in colloquial, not literary, French, and is indeed often considered the first major French literary work that was composed entirely in colloquial. You can see this right from the beginning of your extract where it says "il m'a dit", where literary French would say "il me dit". I think ...


5

If the court had said: "Man hat den Mann informieren müssen" it had stated "The man had to be informed". which would have ended up in reported speech as Man habe den Mann informieren müssen... As you rightly say. But that's not what they said (That would imply they would not know or take into account whether the man had been informed or ...


5

Es gibt keine weitergehende Verbform, die ausdrückt, daß man eine Aussage indirekt wiedergibt, die bereits im Konjunktiv stand. (Das ist auch nicht verwunderlich, denn wenn es eine gäbe, bräuchte diese wiederum eine weitergehende Form, falls sie selbst indirekt berichtet werden soll, und so fort ad infinitum. Die Sprache leistet hier keine unbegrenzte ...


4

I followed TehMacDawg's suggestion and did some Web search and found these. Justiz als Schicksal von Karl Peters Kürzlich wurde an mich ein Fall herangetragen, in dem es um die Frage ging, wer von zwei Männern der Mörder ist. Die Ehefrau des einen wurde tot in ihrem Bett aufgefunden. Der Ehemann behauptete, der andere, ein Freund von ihm habe, als er ...


4

The German appropriation is neither wäre nor sei as you suggested, but simply Ich hab dir gesagt, dass ich stolz auf dich bin. Indirect speech works with a different mechanism in English (Please, read about backshift of tenses to understand how it works in English). Ich bin, which is "I am" (Simple Present) in English, turns to "I was" (Simple Past) in ...


4

Ich sehe zwei Probleme in Deinem Satz: die Verwendung von müssen, für die ich in Deinem Szenario keine Rechtfertigung entdecken kann gerade stellt einen Bezug zu Zeitpunkt 1 her, nicht wie gewünscht Zeitpunkt 2. @chirlu hat korrekt darauf hingewiesen, dass das an interessiere liegt, das in der falschen Zeitform daherkommt. Eine mögliche Lösung wäre ...


3

The original sentence (the one to be reported) is already in Konjunktiv II and seems to be "Man hätte den Mann vorher über die möglichen Folgen informieren müssen" Das Gericht. So, the phrase in the example, is correctly the reported speech of a Konjunktiv II phrase. You use Konjunktiv I for the reported speech of quotes that originally are in ...


3

Welcome to GL&U! I hope you're enjoying your experience here. Basically the meanings are the same. What is different is the level of formality. Although the Konjunktiv I is indeed used for indirect speech (indirekte Rede), you will mostly come across it in things like news reports. It is a bit formal for normal conversational usage. So, between the ...


3

There are several ways we can mark quotes in a written communication. Direct speech in quoting marks, or indirect speech using subjunctive mood being the grammatically best defined choices: Tsipras sagte, er wolle eine bessere Einigung mit den Gläubigern erzielen. - (indirect speech using subjunctive mood) Tsipras sagte: "Ich will eine bessere ...


3

The English term for Konjunktiv is subjunctive mood, not 'conjunctive' which relates to 'conjunctions' (Konjunktionen). Since German has two grammatically different subjunctives, I'll stick to the German terms Konjunktiv I and Konjunktiv II. In both sentences Konjunktiv I has been used for all parts of quoted speech, which is grammatically and logically ...


2

If you are looking for what a native speaker would say in an everyday conversation, use: Ich habe dir gesagt, dass ich stolz auf dich bin. It may not be absolutely correct, gramatically, but everything else would sound too formal, use it only in written language!


2

In non-colloquial speech the variant with sei is almost certainly what you want to use. The default mood for reported speech is the subjunctive I (here: sei) and using it does not indicate any uncertainty about the correctness of the reported information – and thus it does not make any difference that you are reporting your own speech (see also this question)...


2

The problem with mag is, that both Konjunktiv I and II go beyond the original meaning of Indikativ. „möge“ mostly conveys optative mood, so it could be misunderstood as „it should be“ instead of „it may be“. „möchte“ is a replacement for „wollen“ (Indikativ!) in almost every instance of German beyond about 1850. There are a few contemporary exceptions, ...


1

möge would express something different here. In the sentence as given mag means may. Das mag richtig sein This may be correct If you said möge, the meaning would shift to expressing the desire for "it" to be correct or the fact that the speaker defines "it" as being correct. Ich sagte ihr, dass das richtig sein möge He told her, it was to be ...


1

It seems to me that both uses are wrong here. It should be: Er wurde gefragt, ob ich Gast bei ihm gewesen sei, und er hat gesagt/sagte... Or: Er wurde gefragt, ob ich Gast bei ihm gewesen wäre, und er hat gesagt/sagte... The event - being a guest - took place in the past. But Konjunktiv I/II do not have a temporal meaning anymore. Therefore, ...


1

Je nachdem für wie wahr du die Aussage eigentlich hältst. Oder anders ausgedrückt: Wie angreifbar du dich bei einer Falschaussage machen möchtest. Journalisten, wenn Sie Politiker wiedergeben verwenden grundsätzlich den Konjunktiv I; in der Regel sogar wenn das wiedergegebene eigentlich klar ist. Denn das alte Journalistenhandbuch legt nahe, sich niemals ...


1

Hier gibt es eigentlich kein eindeutiges Regelwerk, da die Sache sich wesentlich schwieriger gestaltet wenn der Kontext nicht mehr ganz so eindeutig ist. Prinzipiell kann man festhalten, dass sowohl die referenzierte 3. Person eine Meinung zu seiner eigenen Aussage hat als auch der Referent (Du), der später über diese 3. Person eine Aussage macht. ...


1

Ich antworte auf Deutsch, weil ich mich in meiner Muttersprache besser ausdrücken kann, und weil ich den Eindruck habe, dass du mich auch auf Deutsch gut verstehen wirst. Gerne übersetze ich meine Antwort ins Englische falls das notwendig sein sollte. Nein, du irrst dich zumindest was den zweiten Satz betrifft. Die ersten beiden Sätze sind einfache ...


1

It would be grammatical to say Es wird auch erzählt, dass einmal, als Rotkäppchen der alten Großmutter wieder Gebackenes gebracht habe, ein anderer Wolf es angesprochen und vom Wege habe ableiten wollen. It would not be archaic or in any way weird, it would just convey a different meaning. When using the indicative, one states that there is no ...


1

Actually, (2) is correct. The wolf did talk to Rotkäppchen, but only planned to lure her away. In the original text, angesprochen can’t belong to wollen because it had to be ansprechen wollen. The combination angesprochen wollen is just wrong.


1

Meiner Meinung nach ist Er sagte, dass sie gesagt hätte, dass sie ihn nicht lieben würde richtig. Er sagte, dass sie gesagt hätte, dass sie ihn niemals geliebt haben würde funktioniert nicht als ganzer Satz, sondern müsste von einem wenn oder aber gefolgt werden: Er sagte, dass sie gesagt hätte, dass sie ihn niemals geliebt haben würde, ...


1

Basically, the "dass" can be considered a substitute for the "Konjunktiv" form. Without the "dass," you would need to use the Konjunktiv to show that you are not saying something directly, but rather conveying what SOMEONE ELSE had to say. Der Politiker sagte er sei super. In "legal" English, that is known as "hearsay." But "dass" conveys this ...


1

There are two things on which you have to pay attention. (I know that the examples weren't added by you, but there is a minor lack in correctness.) In spoken language Germans tend to use the "Perfekt" to express things that happened in the past and are finished. Der Politiker hat eine Rede gehalten. Now, it obviously that you will also use "Perfekt" ...


1

This is not a direct answer to your question but I think it's also good to know. I posted in my comment, that I'm not quite happy with the second sentence. It should be: Der Politiker sagte, er sei super. I found this wiki-entry. In all examples for Konjunktiv 1 the first part of the sentence is in this form: "Er berichtet", "Er berichtete". I would ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible