Tag Info

New answers tagged

7

Letzten Endes hängt es davon ab, wie Du deutsches Wort und überhaupt Wort definierst. Zur Illustration des Problems bediene ich mich folgender Wörter: Ball Korbball Stangenball Gefalt Düateßigän Die letzten drei Wörter habe ich mir selbst ausgedacht. Nimm für diese Antwort an, dass niemand anderes diese Wörter jemals verwendet hat. Ball und Düateßigän ...


0

Ich habe das Wort noch nie gehört. Entweder war das bewusst kein völlig korrektes deutsches Wort oder das Praxisteam hat's nicht so mit dem Deutschen. Auf jeden Fall sind -ist Endungen populär im Englischen, und da heutzutage das Englisch immer dominanter wird (u.a. durch Digitalisierung und Computer) werden wir solche Konstrukte wahrscheinlich auch in ...


4

Natürlich ist Praxist, -en ein deutsches Wort. Muttersprachler verstehen mindestens im Kontext, wer damit gemeint ist, und auch fortgeschrittene Zweitsprachler. Es ist allerdings kein besonders häufiges und damit konventionelles Wort. Sprache entwickelt sich ständig weiter und solche Neuschöpfungen leisten dazu einen essentiellen Beitrag. Allerdings folgt ...


9

Ich halte das eher für eine Scherzbezeichnung des Praxisteams. Mir kam das Wort als Muttersprachler bisher nicht unter. Eine praktisch arbeitende Person bezeichnet man üblich als Praktiker. Die Bezeichnung liest sich für mich, wie Schilder in Gemeinschaftsküchen, auf denen eine "Küchenfee" darum bittet, die Tassen in die Spüle zu stellen.


0

Praxist ist kein deutsches Wort. Ich bin mir sicher, es handelt sich hier um einen Rechtschreibfehler - es sollte wohl Praxisteam heißen.



Top 50 recent answers are included