Tag Info

Hot answers tagged

18

08/15 - "null-acht fünfzehn", sometimes sloppily pronounced "null-acht fuffzehn" - is a rather colloquial expression and means "nothing special, average, business as usual" like the English "run-of-the-mill." You can use it with all kind of words, people, things, abstract concepts etc. Other German words and expression meaning the same are Allerwelts-... ...


17

Die Regel, dass man Zahlen bis zwölf ausschreibt, ist eine alte Buchdruckerregel, die heute zwar nicht mehr gilt, die man aber ruhigen Gewissens als Faustregel weiterhin befolgen kann. Man kann aber auch unproblematisch größere Zahlen ausschreiben, was insbesondere in erzählenden Texten wie Romanen geschieht. Als klassisches Beispiel sei hier der ...


17

In German generally (i.e. not just in Germany but also in Austria and in Switzerland), years are pronounced like this: 1015 (ein)tausendfünfzehn 1115 elfhundertfünfzehn 1215 zwölfhundertfünfzehn 1315 dreizehnhundertfünfzehn ... 1815 achtzehnhundertfünfzehn 1915 neunzehnhundertfünfzehn 2015 zweitausendfünfzehn 2115 zweitausendeinhundertfünfzehn Or in ...


16

The expression "08/15" is used in colloquial German to express that procedures or objects are on average or mediocre. "Dieses Verfahren ist 08/15" - This procedure is pretty standard The use of "08/15" goes back to world war I when for the first time all German soldiers had a standard machine gun of the type MG 08/15. Not only was this gun on average ...


14

We suffix the numbers with a dot: 1., 2., 3., ... This is also the reason we write dates as 19.8.2011 ("der neunzehnte achte zweitausendelf").


12

In a written text a number followed by a dot is fine for a date Wir kommen am 7. September vorbei. However in another context it may be better to write out the ordinal numbers with rules following those for numbers in general. Wir haben die siebte Ausfahrt nicht gefunden und uns verirrt. Der Urgroßvater lädt zum hundertsten Geburtstag ein. In ...


12

Der Duden hilft wie immer. Eine e-Endung deutet, bis auf wenige Ausnahmen (Junge, Kaese u.A.), auf ein feminines Substantiv hin. Zahlsubstantive sind ausnahmslos feminin. Ich nehme an, dass die Endung schlicht verloren ging. Bei den Zahlwörtern von zwei bis zwölf waren früher bei substantivischem Gebrauch die Formen auf -e durchaus gebräuchlich, ...


11

Eine mögliche Erklärung findet sich auf dieser Seite des SWR: Die „geraden“ Zahlen lassen sich zurückführen auf das gotische Wort „rathjo“, was einfach „Zahl“ bedeutete, und daraus wurde dann ein Verb (ge-)rathjan – zählen. Daraus hat sich im Althochdeutschen „girat“ gebildet, was erst mal so viel hieß wie zählbar, gleichzählig. Warum sich die ...


10

The only ordinal number where two valid variations exist is "der siebte" and it's more antiquated variant "der siebente": This rule applies for all numbers counting with seven (107.) einhundertundsiebente vs. einhundertsiebte (the und can also be omitted).


10

4711 (pronounced "siebenundvierzig elf") is indeed a number that people of my age and older know very well because it's a well-known brand of Eau de Cologne ("Kölnisch Wasser"). 815 is actually 08/15 (pronounced "null-acht fünfzehn") and an expression for something that is standard, "plain vanilla." The saying has its origin in the name of a WW I ...


10

It can be nominative: Heute ist der vierzehnte Februar. Or dative: Am vierzehnten Februar war ich in Urlaub (already mentioned by Benedikt Brünner) Or accusative: [Captain's logbook]: 32° 12' W 14° 34' S, wir schreiben den vierzehnten Februar. Or genitive: Am Morgen des vierzehnten Februars sammelten wir uns zur Abreise. So you see, ...


10

I recommend to rephrase the statement in German, but this is difficult if you want to avoid to use the noun „Stadt“ twice: „Die Stadt ist Nummer 45 auf der Liste der schönsten Städte des Landes.“ „Unter den schönsten Städten des Landes nimmt [Stadtname] den 45. Platz ein.“ „Unter den schönsten Städten des Landes steht [Stadtname] an 45. ...


10

Die Frage ist berechtigt, denn grundsätzlich werden Zahladjektive kleingeschrieben, während man die substantivierten Ordnungszahlwörter großschreibt. In diesem Fall gilt der folgende Paragraf der amtlichen Regeln für die deutsche Rechtschreibung: § 58 In folgenden Fällen schreibt man Adjektive, Partizipien und Pronomen klein, obwohl sie formale ...


9

Ja, gibt es: Zwanzigeins schlägt einundzwanzig So sehr sich amerikanische und europäische Kinder in Mathe-Tests anstrengen - ihre Altersgenossen aus China sind besser. Dank eines einfacheren Zahlensystems können sie schon früh besser zählen und rechnen. Sprachforscher glauben, dass die Methodik auch deutschen Kindern helfen würde.


9

Es kommt drauf an. Canoo.net gibt einige Hinweise: Allgemeine Regel: Zahlwörter schreibt man grundsätzlich klein. Wenn sie als Nomen verwendet werden, schreibt man sie groß. Grundzahlen: Grundzahlen unter einer Million schreibt man klein, auch wenn sie die formalen Merkmale eines Nomens haben Die ersten zehn in der Reihe können jetzt ...


9

The answer to your confusion is that time complements are in accusative. To clear why that answer is not enough to cover your question let me add the following: You suppose that 'Sie ist ein Jahr alt.' is in nominative. If that were the case you are right in writing 'Sie ist ein Tag alt.' (!) since the case should be the same independent on the ...


9

Gebräuchlich ist es, die Zahlen nach dem Komma einzeln anzuführen. (z.B. eins Komma eins drei acht sechs)


9

No way should you learn Sütterlin - nobody uses this anymore. I guess you don't even have to learn a "new handwriting" at all. If you try to handwrite "Arial", you'll be fine :-) (Which is requested on most official forms anyway, when they say to fill out in "Druckschrift" or "Druckbuchstaben - could also be "Blockbuchstaben" or "Blockschrift", then they ...


9

This is how I would normally write them (I’m German): I'm not really consistent with the U, as you can see. Of course everyone has their own handwriting style, some use cursive, some don’t, but almost no one writes it the way you learn in school. People are flexible. I mainly uploaded this to contradict jmiserez’ claim that the 4 has to be closed. I ...


8

So als Mathematiker habe ich auch noch eine Erklärung. Wenn man ein Torte in eine gerade Anzahl von Stücken schneiden will, dann kann man in gerader Linie durch die Mitte schneiden, während das bei einer ungeraden Anzahl nicht geht. Ist doch plausible, ob historisch zutreffend kann ich genauso wie bei den anderen Spekulationen nicht sagen.


8

Above all, it's good to know. Speaking for Austria, it's not very common in spoken language (any more -- used to be much more frequent), unless you are on the telephone, say, and want to make extra certain that no mistakes are made. It's routinely used in radio communications, too, much like the English "niner". Personally I use it for important things like ...


8

Es gibt an sich keinen Grund, eine Dezimalzahl mit Nachkommastellen überhaupt in Worten zu schreiben. Wahrscheinlich hast du deshalb nichts gefunden. Wenn, würde man eine Prozent- oder Promilleangabe daraus machen (0,087 = siebenundachtzig Promille) oder einen „glatteren“ Bruch (0,75 = drei Viertel). Die wesentliche Ausnahme wäre ein „Meta-Zusammenhang”, ...


8

Nach der seit 1996 gültigen Rechtschreibung sind folgende Schreibungen möglich (§ 42 der Amtlichen Regelung von 2006): 50er Jahre 50er-Jahre fünfziger Jahre Fünfzigerjahre Fünfziger-Jahre (in Verbindung mit § 45) Nach der alten Rechtschreibung waren dagegen nur 50er Jahre und fünfziger Jahre korrekt. 50iger ist in jeden Fall falsch, da sich bei der ...


8

"Seit zweieinhalb Jahren" as several people already pointed out. Grammatically correct would also be "Seit zwei Jahren und einem halben Jahr", although no one would say that as it is long and repetitive. If you want to separate the two and half, you could very well say "Seit zwei Jahren und sechs Monaten". The -einhalb can be put on virtually anything – ...


7

What do we mean when using "keinerlei" vs. "kein"? There is no real difference. "keinerlei" stresses a little bit that there was really no problem etc. Is there still a usage of "einerlei" as a numeral, or put in other words, is its present usage in the meaning of "irrespective, all the same" still a numeral? Its only used as "all the same" ...


7

Jedenfalls für deutsch- und italienisch Texte sind die Schreibweisungen der Bundeskanzlei bzw. die Istruzioni della Cancelleria federale per la redazione dei testi ufficiali in italiano eindeutig: Tausendergruppen werden durch ein Leerzeichen voneinander abgetrennt, als Dezimaltrennzeichen fungiert grundsätzlich das Komma (auch bei Entfernungen, siehe die ...


7

Um mich den Vorrednern anzuschließen, die Schreibweise von Zahlen ist insofern vom Kontext abhängig, als dass ihre Schreibweise die Bedeutung stützen soll. Wird eine Zahl also zur Verdeutlichung statistischer oder mathematischer Umstände gebraucht, so ist die Schreibweise als Zahl vorzuziehen. Andernfalls darf freimütig ausgeschrieben werden. Ich verweise ...


7

Suffixe werden nur dann mit Bindestrich angehängt, wenn vorher ein Einzelbuchstabe steht (Duden – Regel 30): n-fach; x-te Wurzel Ansonsten ohne Bindestrich: die 68er, 5%ig Bilden Ziffer+Nachsilbe den ersten Teil einer Zusammensetzung, werden die zusammengesetzten Teile mit Bindestrich verbunden: die 68er-Generation Korrekt ist also: ...


7

Wir haben einen Kollegen in unserer (kleinen) Firma, den wir den "4711" nennen, weil er sich überall einmischt. Der Grund dafür, ihn so zu nennen, ist ein alter Werbeslogan: "4711 - immer dabei".


7

The answer strongly depends of the intended accuracy, the nature of the numbers and the type of text. My private rule of thumb is the following: For scientific texts, manuals, etc., I would write out 1 to 12, if they are natural numbers (in contrast to real numbers), and nothing else. Seien a und b zwei Elemente der Menge X. – Let a and b be two ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible