Tag Info

Hot answers tagged

15

Beide Formen sind korrekt. der, die und das sind in den Beispielen, die du anführst, allerdings keine Personalpronomen, sondern substantivisch gebrauchte Demonstrativpronomen. Jener, jene, jenes und dieser, diese, dieses werden in der gesprochenen Sprache oft durch der da, die da, das da o. ä. ersetzt. Demonstrativpronomen können stellvertretend für ein ...


14

Google Books hat jede Menge Zitate für „ich erinnere daß“ und „ich erinnere wie“, z. B.: Hans Ernst Kinck, Machiavelli: seine Geschichte und seine Zeit, 1938: Ich erinnere, wie wir am ersten Fastensonntag, das war der 12. Februar, heimkamen. Akademie für Deutsches Recht 1933–1945, Protokolle der Ausschüsse: Ausschuß für Aktienrecht, Band 1; ...


11

Let's start with the translations. In German, you would probably use present perfect instead of simple past: Ich habe die Dirac-Gleichung gelöst. Du hast die Dirac-Gleichung gelöst. Er/sie/es hat die Dirac-Gleichung gelöst. Wir haben die Dirac-Gleichung gelöst. Ihr habt die Dirac-Gleichung gelöst. Sie haben die Dirac-Gleichung ...


10

You can use welches as pronoun: So viele Katzen! Ich mag die, welche den Hut trägt. Ich mag die, welche die Mütze trägt. Ich denke, dass das, welches das Kleid trägt, am süßesten ist. I personally don't like the use of welches though and prefer duplicate die, die. Technically nothing wrong with that. If you don't like the duplication, you may ...


8

Vielleicht geht auch Alle müssen priorisieren. Es könnte aber sein, dass der Wechsel von Singular zu Plural zu abrupt ist. Ich finde allerdings auch "Jedermann hat viel zu tun." schon recht seltsam. Vielleicht kann es auch ganz vermieden werden: Jedermann hat viel zu tun; es muss priorisiert werden.


8

Interessante Frage! „Der Sieg ist unser“ ist eine feststehende Phrase, ähnlich "victory is ours". Wegen der unübersehbaren Zahl von Zitaten und Abwandlungen dürfte es schwer sein, die Herkunft einzugrenzen. Der älteste handfeste Beleg, den ich kenne, ist ein Musikstück, genauer ein Militärmarsch der Grande Armée mit dem Titel « La victoire est à nous ! » ...


8

It's a question of Register. "Des" + proper name is much more formal than "von" + proper name. I can think of three ways to express the genetive of a proper name: "die Karriere von Jürgen Klinsmann": colloquial, appropriate for spoken language "die Karriere des Jürgen Klinsmann": very formal, even for written language "Jürgen Klinsmanns Karriere": ...


8

In Norddeutschland wird die Form mit Akkusativ, nach der du fragst, häufig verwendet. Duden online führt die Form unter "Grammatik auf" etwas erinnern: ich erinnere das, diesen Vorfall nicht (besonders norddeutsch) Im Hochdeutschen ist die reflexive Form mit an am weitesten verbreitet. In gehobener Sprache wird schon mal der Genitiv verwendet: Ich ...


7

Splattne gibt bereits die korrekte Antwort, ich möchte nur anfügen, dass, wenn es um Personen geht, der/die als unhöflich gelten: Frau Meier ist nicht da. Die ist wieder krank. So spricht man nur über Personen, die man nicht mag; es liegt im Beispiel ein leicht vorwurfsvoller Ton im Satz. Frau Meier ist nicht da. Sie ist wieder krank. ...ist ...


7

Feelings/emotions are expressed here with the Dativ (mir ist), not with Nominativ (ich bin). You could argue, that this is done for differentiation purposes, because (as Matthias mentioned) "Mir ist übel" and "Ich bin übel" mean different things. But that does not explain other uses like: Mir ist, als hätte es geklopft. (I think someone knocked at the ...


7

Update Ich muss meine (akzeptierte) Antwort revidieren. Wir haben es hier mit zwei möglichen Formen zu tun. Die Palme ... ist unser (›unser‹ = Genitiv Plural des Personalpronomens ›ich‹). Die Palme ... ist unsere (›unsere‹ = Nominativ Plural des Possessivpronomens ›mein‹). Bei der ersten Variante handelt es sich um das Verb "sein" mit Genitiv, das ...


6

Think of that as if the following steps were applied: 1 - ein Lehrer von deinen Lehrern Written like that it's a bit ambiguous, but bear with me. Read it as "one of your teachers", the more logical meaning, rather than "a teacher of your teachers". Now let's replace the "ein Lehrer" with the corresponding pronoun: 2 - einer von deinen Lehrern ...


6

"Ich bin kalt" und "Mir ist kalt" are two absolutely different things. Regarding the latter sentence, "Mir ist kalt": I guess it's the most common way to express that you're feeling cold, for instance: Kannst du bitte das Fenster schließen, mir ist kalt. Alternatively, you can say "Ich friere" (I'm freezing). However, the former sentence "Ich bin ...


6

While writing this answer, i saw you already found the solution yourself, but maybe some of the links i've collected are still useful. Nice question - you've hit the difficult problem of sentences without a subject. "Mir ist kalt." lacks a subject in nominative case, but the sentence is still grammatically correct. The other way - "Ich bin kalt." is ...


6

The German language strives to be objective, and hence makes no difference (in semantics or politeness) regarding the subject. This seems obvious to German and English native speakers but is far from obvious. Korean, for example, has a very complex Honorifics System (explained much better in the German Wikipedia article), where it makes a huge difference ...


6

Die Frage ist schon falsch gestellt. Du zitierst die völlig richtige Aussage aus Wiktionary, in der festgestellt wird, dass »man« keine weiteren Formen hat und fragst trotzdem nach dem Genitiv von »man«. Die einzig richtige Antwort lautet daher: Es gibt keinen Genitiv von »man«! Ich stelle aber die Richtigkeit der anderen Aussage aus deinem ...


5

To add one more aspect that hasn't been touched by the other answers (and that doesn't affect your specific case, but others like it): Some equations in German are not simply called Name-Gleichung (The Dirac-equation is an example: Dirac-Gleichung), but Namesche Gleichung. For example, the Fredholm alternative is die Fredholmsche Alternative. This is ...


5

There is a difference for the 2nd person singular and plural dependent on your relationship to the subject. To my friend or my brother etc.: "Du hast die Dirac-Gleichung gelöst." To my 80 years old professor I have met today: "Sie haben die Dirac-Gleichung gelöst." To my kids: "Ihr habt die Diract-Gleichung gelöst. Take these pieces of ...


5

Vielleicht ist "man" hier das richtige Personalpronomen. Es ist ja schliesslich das Indefinitpronomen: http://de.wiktionary.org/wiki/man Die Etymologie von "man" ist diesselbe wie bei "Jedermann". Ansonsten wuerde grammatisch wohl "er" passen, denn erstens ist "Jedermann" maennlich und zweitens benutzen meines Wissens nach die meisten Sprachen das ...


4

Check out the Keine Lust lyrics: He sings "Und merke bald ich bin schon lange kalt \ So kalt, mir ist kalt ...". As stated on the website: "Kalt" here [in the first part] is used not to mean temperature, but temperament. In the next line, "Mir ist kalt" is used to mean temperature.


4

The word "mir" is in this case a reflexive pronoun. Em1 already stated that "übel" can have different meanings. Without a reflexive pronoun ("Ich bin übel") you would say that you are vicious (not very common). With a reflexive pronoun ("Mir ist übel") you say that you are feeling sick. I am not sure why a reflexive pronoun is used. Possibly to ...


4

The repetitions of pronouns in the examples you provided actually sound perfectly fine to me. However, if you want to put it differently, you might want to try something like this: So viele Katzen! Ich mag die mit dem Hut. Ich mag die mit der Mütze. Welches Kätzchen findest du am süßesten? Ich denke, dass das mit dem Kleid am süßesten ist. In ...


3

I think that the first two sentences are quite natural, but the last one isn't (though grammatically correct and possible to say with very good stress). "Welche" is correct, but not used much in informal speech. Besides the excellent suggestions in the second part of OregonGhost's answers I want to point out that most people will repeat the noun if the ...


3

I don’t see the problem. In all cases you translate solve to lösen. Ich habe die Dirac-Gleichung gelöst. Du hast die Dirac-Gleichung gelöst. Wir haben die Dirac-Gleichung gelöst.


3

I should have googled first, I guess, but I did it after I read @efie 's answer. I found this and it explained that "mir ist kalt" is more like saying "it is cold to me" and that this and other phrases involving feeling and impressions often take this reflexive form.


3

"correct" (most widely used) solution here is: Es ist kaputt wegen *dir*.(which is dative) Es ist *deinetwegen* kaputt.(which uses an adverb) correct genitive were: deiner Es ist kaputt wegen *deiner* "wegen deiner" mostly gets replaced by the adverb "deinetwegen" in spoken language, if there is not some object deiner can refer to. If some object is ...


2

If you say: Ich nehme diese schönen Äpfel. Die sind billig! you mean: I take these beautiful Apples. These/those are cheap! Instead, if you say: Ich nehme diese schönen Äpfel. Sie sind billig! you mean: I take these beautiful Apples. They are cheep!


1

Have a look at this and maybe this question. What applies to your question is /ç/ (as in ich, Mädchen)


1

In case there is more than one sort of apples, the definit article (der, die, das) stronger delimits the aforesaid apples from the others. Ich nehme diese schönen Äpfel. Die sind billig! / Wie schmecken die? If there are other sorts, that indicates that these apples are cheaper than the others (die unlike the others). Sie sind billig! / Wie ...


1

When it comes to temperature, you would use "Mir ist..." normally. There are other connotations to using "Ich bin kalt / warm / heiß", which you would want to avoid. For example, "Ich bin heiß" would mean "I am horny" "Ich bin warm" means "I am gay" "Ich bin kalt" means "I am frigid" I suppose that "Mir ist kalt" is a statement about an external ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible