Tag Info

New answers tagged

1

Hölderlin kommt aus dem Umkreis des "deutschen Idealismus"/nachkantischen Idealismus. "Eines" und "Einer" bezieht sich hier auf den Monismus etwa seines Studiumsmitbewohners F.W.J. Schelling, namentlich auf seine Ich-Schrift und sein System des transzendentalen Idealismus, aber auch auf Schellings Lehrer Fichte und seine Wissenschaftlehre. Das Eine hat eine ...


1

Es wäre ein leichtes gewesen "Einzig zu sein ..." zu schreiben, wenn Hölderlin das gemeint hätte (Hubert Schölnasts Ansicht). Es geht nicht um die Einschätzung des Selbst sondern einer anderen Sache. Man muss sich NICHT einigen, ob nun Schoko- oder Vanilleeis das beste ist, er verspottet die Sucht nach Einigkeit in der Bewertung. Sollen doch mehrere ...


0

Hölderlin sagt hier aus, dass die Wurzel allen Übels darin besteht, dass die Menschen süchtig danach sind, einzigartig sein zu wollen, wo doch die Einzigartigkeit etwas Göttliches ist und dem Menschen gar nicht zusteht. Pleonasmus Die Ausdrücke »nur einer« und »eines nur« sind ein Pleonasmus. Dasselbe wird mit anderen Worten ein zweites Mal gesagt, um eine ...


3

Grammatikalisch ist der (Teil-)Satz ziemlich klar: Einer und Eines sind beide Nominativ Singular, einmal im Maskulinum und einmal im Neutrum. Nur Einer und nur Eines stehen parallel, was allerdings durch die Wortstellung (Chiasmus) etwas verschleiert wird, und bilden das Subjekt. Sei ist hier das Vollverb (‘existieren’). Das lyrische Ich beklagt also den ...


1

Für mich ist das ein Nominativ. Er sagt, dass Einer nur eine Rolle inne hat, also nur Eines ist. Eine zweite Deutung, die ohne Kenntnis des Kontexts auch noch denkbar wäre: es gibt einen maskulinen Typen, Einer und ein sächliches Teil, Eines.


6

Both "Dächersee" and "Dächermeer" would be comprehensible and acceptable words in the context of a poem. Outside of poetic language, a similar word, "Häusermeer", is actually even somewhat usual. While "die weiße Dächersee" and "das weiße Dächermeer" would accurately describe the snow-covered roofs (and possibly fit with your poem), a translation that is a ...


3

Dächermeer would sound appropriate to me. I would translate the sea to das Meer, and not der see. See means lake when you do not us the pronoun die.



Top 50 recent answers are included