New answers tagged

1

Maybe there's no fixed preposition in your sentence, because you don't know it. Some verbs tend to prefer to be in company of certain prepositions (which, again, highly depends on the context). By that I mean, that you even something need to learn the pairs ( preposition ,verb ). Don't forget to learn the case the preposition has.


3

Man muss zwischen der Behauptung bzw. Aussage Wir sind wir. und der Frage Wer sind wir? unterscheiden. Der erste Satz ist eine Gleichsetzung, also eine spezielle Form einer Aussage. Das fett hervorgehobene »Wir« am Beginn des Satzes ist das Subjekt, und das »wir« am Ende des Satzes ist ein Nominativobjekt, das nur bei ...


5

Dort hat Canoo.net einen schweren Bock geschossen. Wahrscheinlich haben sie eine Autokorrektur mit Grammatikfunktion benutzt. Diese ist dann an der deutschen Wortstellung gescheitert, und hat aus wer ein wir gemacht. Anders kann ich es mir nicht erklären, denn auf der Tastatur sind e und i ausreichend weit voneinander entfernt, dass man nicht versehentlich ...


7

Erinnern kann sowohl mit einem Präpositionalobjekt als auch mit dem Genitiv verwendet werden. Letzteres wird aber meist nur bei gehobener Ausdrucksweise genutzt. Der Genitiv wird generell in der Sprache durch die anderen beiden Fälle (v.a. den Dativ) verdrängt. Also ja, beide Fragesätze haben die gleiche Bedeutung, unterscheiden sich aber im Stil.


1

Vorneweg: Ich tendiere dazu, sobald ich auf Mädchen ein Pronomen folgen lasse, sofort sie statt es zu benutzen. Das Mädchen hat ihre Puppe verloren. Steht dort seine muss ich kurz überlegen, ob es die Puppe des Mädchens ist, oder ob sie einem ungenannten Jungen gehört. Allein deswegen kann es eine Grammatikregel, die es notwendig verlangt, nicht geben. ...


2

Ich habe 50 Belege ausgewertet, in dem sich im selben Satz ein Pronomen auf ein vorangegangenes Mädchen bezieht. Es ist ein Verhältnis von 27 sie zu 23 es. 50 Belege sind nicht die Welt, aber ich erwarte da keine massiven Veränderungen. Ich persönlich kann das völlig mit meinem Sprachgefühl vereinbaren. Das Mägdlein ist ja nur auf Grund des Diminutivs ...


4

Ein ähnlicher Gebrauch wird in Duden – Richtiges und gutes Deutsch beschrieben. Demnach ist beim Pronomen das Femininum wie das Neutrum möglich, wobei die feminine Form besonders dann bevorzugt wird, wenn das Pronomen weiter entfernt steht. Das Mädchen hat gestern seine (seltener: ihre) Puppe vergessen. Das Mädchen fand rasch Freundinnen. Besonders ...


5

No. The pronoun needs to agree with the gender (and the number) of the word it refers to: Die Idee ist gut, ich unterstütze sie. Das Vorhaben ist gut, ich unterstütze es. Die Vorschläge/Ideen/Vorhaben sind gut, ich unterstütze sie.


8

Der Fall ist in der Amtlichen Regelung ausdrücklich behandelt, und zwar in § 65 E1 (gleichlautend in den Fassungen von 1996 und 2006): Großschreibung gilt auch für ältere Anredeformen wie: Habt Ihr es Euch überlegt, Fürst von Gallenstein? Johann, führe Er die Gäste herein. Auch vor 1996 galt dasselbe; in der 20. Auflage des Rechtschreibdudens ...


6

Laut Duden wird das als veraltete Anrede an eine männliche Person gebrauchte Pronomen „Er“ großgeschrieben. höre Er! Eine Regel hierzu wird im Duden nicht genannt; allerdings wird dieser Fall tatsächlich im amtlichen Regelwerk zur deutschen Rechtschreibung erwähnt, und zwar als Ergänzung zu § 65 (über Anwendung von Groß- oder Kleinschreibung bei ...


1

"Irgend-" is an empathic prefix that expresses the arbitrariness or indefiniteness of the pronoun or the companion. Example: "Gib mir ein Buch" vs. "Gib mir irgendein Buch." In two sentences is clear that it is not about a particular book, but in the latter is expressly pointed out with "Irgend-," that it is absolutely not care what book will be ...


6

The most common translation is indeed "Es ist/Das ist": This is awesome -> Das ist fantastisch This is my story -> Das ist meine Geschichte or the somewhat more generalized version with "Es ist", referencing a given state/situation: This is ridiculous -> Es ist lächerlich This is awkward -> Es ist (mir) peinlich However, you can ...


4

You could say "Dies ist lächerlich" but that sounds very unnatural and ridiculous. You can say "Das ist lächerlich" or "Das ist meine Geschichte". This sounds perfectly natural.


0

Irgendjemand, irgendetwas etc. can not only be seen as a substitute for jemand, etwas etc. It is often used in a sense that would translate to "anyone", "anything" etc. or even "anyone at all" etc. in english. For example: Ist irgendjemand hier? Is anybody here? Is anyone here at all? Noone would translate that to Is someone here? if he ...


9

If you are standing together with a friend and your sister you could point at her and say Das ist meine Schwester. If your are in a conversation with a friend and you are talking about Eva, you could add Sie ist meine Schwester.


6

The sentences have two slightly different uses: Das ist meine Schwester. would be used when e.g. introducing your sister to a group of people. It pretty much has the same meaning as Dies ist meine Schwester. i.e. it is demonstrative. Sie ist meine Schwester. on the other hand is just a general statement, and my impression is that it is ...



Top 50 recent answers are included