Hot answers tagged

10

Der fünfte Teil der Elder-Scrolls-Reihe hat den Namen Skyrim. Damit beschreibt Skyrim die vorangegangene Klausel näher und wird, wie der OP es intuitiv gemacht hat, mit Kommata abgetrennt. Korrekt ist also: Der fünfte Teil der Elder-Scrolls-Reihe, Skyrim, ist ... In der Formulierung Der fünfte Teil der Elder-Scroll-Reihe Skyrim ist ... ...


10

Doch, es ist so. Im Deutschen gibt es nicht so etwas wie im Englischen, wo das Komma gesetzt wird, wenn es eine (unwichtige) Nebeninformation ist, beziehungsweise wo das Komma weggelassen wird, wenn es eine definierende Funktion hat (defining clause vs non-defining clause)1. In der gesprochenen Sprache existiert das Problem sowieso. Im Englischen kann man ...


9

Die Rechtschreibregeln sind hier scheinbar eindeutig: § 68: Nach freistehenden Zeilen setzt man keinen Punkt. Allerdings werden nur die folgenden Beispiele genannt: Überschriften und Werktitel Titel von Gesetzen, Verträgen, Deklarationen und dergleichen sowie Bezeichnungen für Veranstaltungen Anschriften und Datumszeilen sowie Grußformeln ...


8

The hyphen can indeed be used to prereference a second element of a word which is only explicitly written once at the end of said list. However, the list requires commas between all entries that are not followed by und, and a hyphen at the end of every word where a bit is missing. So the correct way would be: Listen-, Gruppen-, Inventar- und ...


6

Meinem Gefühl nach Doppelpunkt, da sich die Einleitung auf die kommende Tabelle bezieht.


6

It is not as clear as it looks. We have two possible interpretations. We are dealing with a classical heading that is small enough and semi-integrated into the text. In this case, the § 68 of the official German orthographic rules is relevant: § 68: Nach freistehenden Zeilen setzt man keinen Punkt. Considering it a classical title and removed from ...


6

Regeln dienen dazu, gewonnene Erkenntnisse zu kodifizieren. Die Erkenntnisse, um die es sich in Sprache und Schrift meistens handelt, sind, wie der Inhalt am leichtesten erfasst und gelesen werden kann. Solange hinter jedem Stichpunkt nur ein Satz steht, und alle Sätze mit diesem Stichpunkt enden, ist der Punkt am Satzende wohl entbehrlich. Bestehen ...


5

Ein Satz wird durch einen Punkt beendet. Y punto. In der Schule habe ich gelernt, die Kuller, die solche Aufzählungen typographisch auszeichnen, bei der Zeichensetzung zu behandeln, als wären sie nicht da.


5

Es ist aber so. Relativsätze (und Nebensätze überhaupt) werden im Deutschen immer durch Komma abgetrennt, unabhängig davon, ob sie nur Hintergrundinformationen geben oder eine Einschränkung enthalten. Der Beispielsatz wird daher immer folgendermaßen interpungiert: Die Orangen, die zum Teil verfault waren, schenkte er den Kindern.


5

Ich sehe keinen Grund, weshalb meine Eltern [Name und Name] anders funktionieren sollte als als andere Konstruktionen des Musters [Possesivpronomen][Beziehung][Name(n)] (wobei [Beziehung] keinesfalls auf eine Verwandschaftsbeziehung beschränkt sein muss.) Die Argumentation, dass Eltern eindeutiger seien als ein Onkel ist nicht zwingend: auch ...


4

In deinem skizzierten Fall ein ganz klares Jein. Die Tabelle folgt direkt auf ihre Ankündigung. Man könnte also sagen: Die Tabelle ist einfach nur die Erklärung des eben im Satz angeschnittenen Themas. Gleichzeitig ist es auch legitim, die Tabelle mit ihrer Nummer anzusprechen, und so zu tun, als wisse man nicht, wo auf der Seite sie auftauchen wird. Bei in ...


4

Grundsätzlich kann es sich auf beides beziehen. Nur bei der Schreibung mit Gedankenstrich ist der Bezug eindeutig, weil die Gedankenstriche erkennbar machen, wo der Einschub endet: London beherbergt viele Sehenswürdigkeiten – darunter Weltklassemuseen –, die jedes Jahr von Millionen Touristen besichtigt werden. London beherbergt viele ...


4

Yes, indeed; so-called appositions are enclosed by commas.


4

Weißt du, ich bin noch sehr neugierig auf … Ist die gängige Weise das aufzuschreiben. Als separaten Fragesatz würde man das eher im Fall der betonenderen Form verwenden: Weißt du was? Ich bin noch sehr neugierig auf … Obwohl man auch hier auch nur ein Komma setzen könnte.


3

Ich glaube, die Frage ist ein Zwischending zwischen Zeichensetzung und Typografie - Ich kenne auch keine Regel speziell für deinen Fall. Für mich würde ich sie so beantworten, als ob die "[9]" ein hochgesetzter Fußnotenverweis wäre, und damit gehört für mich der Punkt davor. (Die Nummer bezieht sich ja normalerweise auf das ganze Zitat) Dazu sagt der ...


3

Die Kommaregeln finden sich in §§ 71 mit 79 der amtlichen Rechtschreibregeln. Sie lassen sich zusammenfassen als: § 71: Zwischen gleichrangige Sätze, Wörter oder Wortgruppen gehört ein Komma § 72: Kein Komma vor und oder ähnlichen Wörtern § 73: Erlaubtes Komma, wenn und etc. zwei gleichrangige Hauptsätze verbindet § 74: Nebensätze sind von paarigen Kommas ...


3

Listen und Aufzählungen werden auf verschiedene Arten in Texte eingebunden und der Inhalt von Listenpunkten kann wortartig, phrasenartig, satzartig oder textartig sein. Die in der Frage zitierte Argumentation mit „per Definition“ trifft jeweils nur auf einen Teilbereich zu und kann daher keine allgemein zuverlässige Aussage treffen, insbesondere gilt sie im ...


3

Laut amtlichen Rechtschreibregeln: § 74 Nebensätze grenzt man mit Komma ab; sind sie eingeschoben, so schließt man sie mit paarigen Komma ein. § 76 Bei formelhaften Nebensätzen kann man das Komma weglassen. Dementsprechend ist die eine Interpretation, dass »was du sagst« ein Nebensatz ist, der mit paarigen Kommas abgegrenzt werden muss, richtig. ...


3

Zunächst ist die Frage, was hier eigentlich zum Hauptsatz gehört und was zur Infinitivgruppe. Durch Umstellung kann man unter anderem folgende Sätze gewinnen (vorerst ohne Kommata): Es gilt dies zu tun. Dies zu tun gilt es. Gilt es dies zu tun? Nicht möglich ist dagegen, das es wegzulassen: *Dies zu tun gilt. Demnach ist es hier weder ein ...


2

Your second example Konvertierung in JavaScript-Objekte without the period is the right one. As it is written in the Duden headings (headings of paragraphs, too) require no period. Headings aren't full sentences (in your example the verb is missing), that's why we don't need to put a period at the end of them. Here's the link to a german version of the ...


2

The relevant orthographic rules are §§ 71 to 74. § 71: Gleichrangige (nebengeordnete) Teilsätze, Wortgruppen oder Wörter grenzt man mit Komma voneinander ab. § 72: Sind die gleichrangigen Teilsätze, Wortgruppen oder Wörter durch und, oder, beziehungsweise/bzw., sowie (= und), wie (= und), entweder … oder, nicht … noch, sowohl … als (auch), ...


2

Wie es scheint, lässt sich der genaue Ursprung des Punktes in Ordnungszahlen nicht klären. Wie Em1 festgestellt hat, handelt es sich dabei keinesfalls um eine Besonderheit des Deutschen, weil es in den Sprachen wie Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Tschechisch, Dänisch, Ungarisch, Slowakisch oder Türkisch ähnlich gehandhabt wird. Nachdem ich ein wenig zum ...


1

Wenn das "Obwohl" einen eigenständigen Gedanken darstellen soll, im Sinne von "Obwohl... lass mich nachdenken... nachdem usw.", dann könnte das Komma an dieser Stelle zu einer sinnvollen Gedankenpause führen. Wenn das "Obwohl" aber zu dem Satz selbst gehören soll, kommt dort kein Komma hin. Nebenbei angemerkt: Es ist nicht "darüber ... mitteilen", sondern "...


1

Beide Schreibweisen sind völlig korrekt und Standard und entsprechen zwei meist deutlich unterscheidbaren Intonationsmustern. Oft ist aus dem Kontext klar, ob weißt du wahrscheinlich als Frage intoniert wird (du sehr hoch gesprochen, gefolgt von einer kleinen Sprechpause) oder nicht (du tiefer gesprochen als weißt), wobei letzteres der häufigere Fall ist. ...


1

Im Duden findet man Beispiele (jedoch ohne Hinweis auf eine Regel) für einen derartigen Gebrauch von „weißt du [was]“, die alle nicht mit einem Fragezeichen, sondern mit einem Komma geschrieben werden. In Band 2 – Das Stilwörterbuch mit der Bedeutung „ich schlage vor“: Weißt du was, wir fahren einfach dorthin. In Band 11 – Redewendungen mit der ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible