New answers tagged

1

Wie sich eine Infinitivgruppe an ein Verb anschließt, hängt alleine vom Verb ab. Das Verb sich nach etwas sehnen verlangt einen Anschluss mit nach, deswegen muss es richtig heißen: Ich sehne mich danach, euch wiederzusehen. Dein zweiter Vorschlag ist in seiner jetzigen Form nicht korrekt. Nach euch wirkt alleine bereits als Anschluss an sehnen, das ...


1

Das Wort sehnen ist im deutschen ein reflexives Verb. Daher können [üblicherweise] nur folgende Konstellationen vorkommen: ich sehne mich du sehnst dich er/sie/es sehnt sich wir sehnen uns ihr sehnt euch sie sehnen sich im genannten Beipspiel verlangt das Verb wiedersehen den 4. Fall, im Beispiel ist das euch Der richtige Satz lautet also Ich sehne ...


3

Let’s reduce your sentence to the underlying main clause: Ich rufe jetzt, um zu fragen, ob das Motorrad fertig ist, an. Ich rufe jetzt, um (etwas) zu fragen, an. (Commas superfluous) Ich rufe jetzt (wegen etwas) an. As you see, the last thing removed was an infinitive construction which would use um zu (rather than simple zu). These are most often ...


6

Sentences which talk about a intention ("do sth. in order to") use the "um zu" - infinitive pattern: Ich rufe jetzt an, um zu fragen, ob das Motorrad fertig ist.


4

Deutsch hat den Vorteil, dass die grammatischen Funktionen von Worten und Wortgruppen meist leicht anhand der Beugungen und Deklination erkannt werden können. Aus diesem Grund bestehen für die Anordnung der Bestandteile eines Satzes mehr Freiheiten als in vielen anderen Sprachen. Daher sind all diese Varianten korrekte Anfänge von deutschen Sätzen: Ich ...


1

Gesagt nach vorne zu holen hebt dies hervor, was vielleicht zu Unterscheidungszwecken nützlich sein kann - schließlich könnte etwas anderes geschrieben worden sein. Sie haben mir doch gestern gesagt, XXX - XXX habe ich geschrieben. Gesagt habe ich Ihnen gestern, YYY Sofern jedoch die Übermittlungsmethode eigentlich nicht im Fokus steht, klingt diese ...


2

A few verbs, among them in particular verbs of perception like sehen, can use a special construction called accusative and infinitive. In that construction, the plain infinitive without zu is used, and the person being seen doing something is put in accusative. So your sentence isn’t far off, there is only a small word order issue: The second part of the ...


4

Beide Strukturen sind möglich, allerdings ist in allen Fällen die zweite vorzuziehen. Im ersten Fall hast du einen Anfangssatz »Sie ist die Frau«. Der Frau wird in einer Apposition nachgestellt, welche Frau es ist: »diejenige, die gestern dich angerufen hat.« Und wie alle Appositionen muss auch diese durch paarweise Kommas abgetrennt werden (das zweite ...


1

Answer Based on the responses so far it seems to me that the answer is "neither (a) nor (b)" insofar as interpretation is conceived of as a matter of "what happens in the mind of a native speaker." Background In English, we have basically these two forms which let + infinitive may take, where A stands for agent and P for patient. ALET + let + ...


5

Ich finde 3 Stellen, die salopp als Denglisch bezeichnet werden könnten, zwei davon sind darüber hinaus schlicht falsch: dass der Frage stellender nicht "the", sondern "an" in der ersten Hälfte meint. dass der Frage stellender das Zustandekommen des Buches Es gibt im Deutschen den Fragesteller, der hier zu der Fragesteller bzw. der ...


5

In some Indo-European languages, there's a construction called Accusative and Infinitive (abbreviation AcI, Accusativus cum infinitivo). In this construction, the accusative object of the main verb also serves as subject of a dependent clause, and in some languages (e.g. Latin), if this object is a pronoun, the reflexive form is obligatory. So, to answer ...



Top 50 recent answers are included