Tag Info

New answers tagged

1

"In 2010" ist deshalb falsch, weil die Präposition "in" im Sinne von innerhalb in einem zeitlichen Zusammenhang korrekterweise mit Dativ stehen muss. Benutzt man die Präposition, müsste man die Phrase zu "im Jahr 2010" ergänzen. Benutzt man für das Jahr keinen Artikel, sondern nur die reine Jahreszahl, dann ist die Jahreszahl an sich schon eine adverbiale ...


6

Danke für den Kontext, leider hat der nicht so viel Aussagekraft, wie ich mir gewünscht hätte. Es gibt zwei extreme Fälle, und irgendwo in der Mitte dazwischen bewegst du dich. Du solltest dir beide Extremfälle anschauen, und dann überlegen, welcher besser zutrifft. Fall 1: Die Umfrage ist von dir/direkten Kollegen von dir. In diesem Fall solltest du ...


4

Ja, das kann es. Aber wie Du selbst bemerkst, ist die Wirkung nicht günstig, weil nichts nicht flektiert wird und damit das seltene Dativobjekt nicht offen markiert wird. Darunter leidet die Verständlichkeit. In der Praxis würde man also besser sagen Die Liebe ähnelt nichts anderem. oder noch weitergehend umformulieren (z.B. ...ist mit nichts zu ...


0

Die direkte Rede ist hier völlig angemessen, egal ob die Teilnehmer ausdrücklich "Ich will toll aussehen!" gesagt oder nur die entsprechende Aussage angekreuzt haben. Fraglich ist, ob der erweiterte Infinitiv (auszusehen) verwendet werden sollte; bei derart kurzen Phrasen ist der einfache Infinitiv aber sehr üblich.


-2

Es ist eine sich immer stärker verbreitende und allgemein verständliche Formulierung. Damit erfüllt sie wohl die Grundanforderungen für „grammatikalisch richtig“, was auch immer das konkret heißen mag. Eine Grammatik des Deutschen, die in + Jahreszahl nicht als regelgerecht beschreibt, ist entweder veraltet oder auf bestimmte Register und Varietäten ...


6

Tja, falsch ist wieder so ein starkes Wort. Wenn man nicht in 2010 sagen will, was bei vielen als stilistisch unschön gilt, kann man es sehr leicht anders formulieren: Im Jahr 2010, in dem das Kanzleramt … erfuhr, war Ernst Uhrlau bereits seit fünf Jahren Präsident … 2010, in dem Jahr, in dem das Kanzleramt … Als das Kanzleramt … erfuhr, ...


10

Oh ja, der Satz ist nicht schön. Ich biete: Im Jahr 2010, als das Kanzleramt nachweislich davon erfuhr, war Ernst Uhrlau bereits seit fünf Jahren Präsident. Der Zwiebelfisch hat die Konstruktion in + Jahreszahl bereits erschöpfend auseinandergenommen. Oder ging es dir gar um ganz etwas anderes?


4

Auch in der gängigen Phrase Von nichts kommt nichts. steht das erste nichts im Dativ.


3

Wir freuen uns auf Euren Besuch ohne Geschenke.


5

Es kommt natürlich sehr auf die Art deines Aufsatzes oder deines Briefes an. Und es hängt auch davon ab, in welchem Rahmen du ihn schreibst. Grundsätzlich gilt allerdings, dass in Aufsätzen das Präteritum bevorzugt werden sollte. Selbst Bayern wie ich, die in gesprochener Sprache nur wollt(e) und war als Präteritumsformen kennen, haben unsere Schulaufsätze ...


5

@lejonet, taking the conversation out of the first answer’s comment section … You were asking for my ideas on this, but I’m afraid you got me wrong there. I was just trying to clarify the context of Wir bitten von Geschenken abzusehen. (Which is common, but puts some distance between you and your guests.) Just a side note anyway, really, since you asked for ...


8

In German it’s perfectly normal and not unfriendly to be direct, so why not keep it simple? Bitte keine Geschenke! I think the only way to really make this request more friendly would be by stating the reason for it.


4

I’ve read Geschenke sind nicht notwendig a few times now. It has the downside that some people just can’t help it and bring one anyway.


17

Von etwas abzusehen kenne ich nur von Beerdigungen, à la von Trauerbekundungen am Grab bitten wir abzusehen. I’d just say Bitte keine Geschenke. You could add something like Eure Anwesenheit ist Geschenk genug. Sometimes people may also ask to donate to charity instead of bringing gifts, and then point people to a certain organization ...


0

Der neue Film hat dir, also, nicht gefallen? Das ist nicht nur schlechter Schreibstil, sondern ganz einfach falsch. Die deutsche Sprache kennt eine Menge von Regeln für das Setzen von Beistrichen/Kommas/Kommata, und nur in ganz wenigen Fällen ist die Positionierung eines solchen Zeichens der Willkür des Schreibers überlassen. Hier ist der Fall hingegen ...


10

Die Kommas gehören unabhängig von der Wortstellung dort nicht hin. Folgende Möglichkeiten: Dir hat der neue Film also nicht gefallen? Also hat dir der neue Film nicht gefallen? Der neue Film hat dir also nicht gefallen? sind alle drei grammatikalisch richtig und vom Sinn her gleichwertig. Das Wort „also“ stellt hier einen Bezug auf einen im ...



Top 50 recent answers are included