Tag Info

New answers tagged

1

Früher hätte ich gesagt, wenn jemand would be mit würde sein statt wäre übersetzt, dann ist das falsches Deutsch. Heute findet man "würde sein" immer häufiger in Zeitungen und auch Romanen, das ich geradezu unsicher bin. Nach wie vor halte ich "Das wäre schön" für richtig und "Das würde schön sein" für falsch. Und ich weiß nicht, woher die Marotte mit dem ...


3

Grundsätzlich gehört da aus meiner Sicht ein Konjunktiv I hin, es ist ja die Wiedergabe der Überzeugung des Reporters: Unser Reporter Alexander Osang war früh davon überzeugt, dass Großes von Joachim Löw und seiner Elf zu erwarten sei, und er behielt recht. Die Überzeugung hat sich ja als richtig herausgestellt. Alternativ, wie schon vorgeschlagen ...


2

Es geht, ist aber etwas schwierig zu erklären. Ein Konditionalsatz im Indikativ trifft eine allgemeingültige Aussage (ich lasse das "hier" bewusst weg) Steht's 2:2 nach den Legs, geht es in die Verlängerung. Das gilt so in jedem Dart-Spiel in dieser Situation. Der Sprecher betont die Allgemeingültigkeit. Stünde es 2:2 nach den Legs, ginge es in ...


1

Kurzum: Nicht wirklich. Ohne das Video jetzt gesehen zu haben, würde ich vermuten, dass der Kommentator wie die meisten Deutschen, die den Konjunktiv außerhalb von Höflichkeitsfloskeln überhaupt benutzen, diesen insbesondere in der gesprochenen Sprache mehr oder weniger willkürlich benutzt. Insbesondere bei indirekter Rede und dem Irrealis, also den ...


1

He could have seen me. translates to: Er hätte mich sehen können. Your use of conditional /"Konjunktiv" in you second suggestion was good, but you need the infinitive here ( no "ge-"). Your first suggestion Er könnte mich gesehen haben. Would translate back as He might have seen me.



Top 50 recent answers are included