Tag Info

Hot answers tagged

24

Sonntag – Wikipedia: Der Sonntag [...] ist heute im deutschsprachigen Raum der siebte Wochentag, kulturhistorisch aber der erste. Nowadays Sunday is the seventh weekday in the German language area. Historically it was the first. Und damit hat der Mittwoch seinen Namen zurecht, denn er liegt in der Mitte der Woche.


19

I bet this is very subjective and fuzzy but by my definition it would be something like this: up to about 10 am is Morgen until noon (12 o'clock sharp) it's Vormittag 12 till 1 or maybe 2 pm is Mittag until 5 or 6 pm it's Nachmittag after that it's Abend until about 10 pm after that it's Nacht I think especially the transitions from Morgen to Vormittag ...


15

"Wie wäre es mit um 1 Uhr?" Das klingt genau deshalb seltsam, weil es eben auch nicht richtig ist. "Wie wäre es mit 1 Uhr?" Genau dies Formulierung ist korrekt und wird (zumindest gesprochen) auch richtig verstanden: "Wie wäre es mit ein Uhr" Meinte man eine Armbanduhr, würde man doch sagen "Wie wäre es mit einer Uhr" oder "..mit zwei ...


15

No, not really. "Wie viel Uhr..." sounds a little bit more formal, and hence might indicate that you want a more exact time specification, but this is just a very slight nuance. I don't think so. Absolutely.


14

Die offizielle Verwendung unterscheidet sich in Deutsch von der gesprochenen. Offiziell: 10.00: zehn Uhr 10.05: zehn Uhr fünf 10.10: zehn Uhr zehn 10.15: zehn Uhr fünfzehn 10.20: zehn Uhr zwanzig 10.25: zehn Uhr fünfundzwanzig 10.30: zehn Uhr dreißig 10.35: zehn Uhr fünfunddreißig 10.40: zehn Uhr vierzig 10.45: zehn Uhr fünfundvierzig 10.50: zehn Uhr ...


13

Akkusativ is used, because there is no preposition. Wann bist Du mit dem Buch fertig? Ich schreibe es diese Woche fertig. (Akkusativ without preposition) Ich schreibe es in dieser Woche fertig. (Dativ with preposition) Using a preposition or not, defines if Akkusativ or Dativ is correct. Be aware that also Genitiv can be used in some cases. ...


12

There is no difference and you can choose between the two phrases. There is also a third possibility that has the same meaning: einmal pro Woche


11

Wann is not possible. Wo is colloquially used although a stylistic mistake and shouldn't be used in written language. In der and während der would be the best solutions with während der being a little bit higher in register (this could be positive or negative, depending on the situation). Alternatives would be Könnte ich Sie am Dienstag zwischen 10 ...


10

als is only used for single events in the past. Als ich noch jung war, ... Als ich letztes Mal in Berlin war,... Als ich mich in deinen Vater verliebte, ... Als es noch Dinosaurier gab, ... (this could be a really long time) wenn is used for repeated events in the past Immer wenn ich ihn besuchte, ... Jedes Mal, wenn wir zusammen waren, ...


9

1.) "Two and a half weeks" That's "Zweieinhalb Wochen" in German. Works as well with hours, days, etc. It's: Eineinhalb (= 1 1/2) Zweieinhalb (= 2 1/2) Dreieinhalb (= 3 1/2) Viereinhalb (= 4 1/2) ... also possible with "quarter", then it would be: Eineinviertel (= 1 1/4) Zweieinviertel (= 2 1/4) 2.) "three days ...


9

In my opinion, the best form would be so daß (so dass in new orthography): Hätten Sie am Dienstag zwischen zehn und elf etwas Zeit, so daß ich Sie anrufen könnte? If you want to know when it would be the most appropriate time to call in a larger span, I’d ask one of these: Wann könnte ich Sie am Dienstag am besten anrufen? Zu welcher Zeit ...


9

It depends on the persons and situation. In my opinion it is around ±5 min or ±10 min and it sounds to me if a group is meeting before 8 (maybe somewhere in the city or at an event) and the other person will join them later but without any fixed time


9

There are several possibilities, including your first version: vom 20. an ab dem 20. nicht vor dem 20. nach dem 19. However, the separated prefix of anrufen must be at the very end of the sentence: Rufen Sie mich ab dem 20. an. This makes vom 20. an quite awkward due to the repetition an an, so one of the other options would be preferred in ...


9

It's getting clear if you translate noch nie with not until now. Your first sentence just states seen=yes or seen=no. You could use it in a neutral, informational situation or to express your disinterest. The second sentence implies there's still an opportunity or will to try it. You could for instance use noch nicht when you're at the cinema and you ...


8

Die Unterteilung der Tageszeiten geht auf die römische Zeitrechnung zurück. Bei Nikolaus A. Bär findet sich folgende umfassende Auflistung: ante lucem (Morgendämmerung) dilucium (Tagesanbruch) mane (früher Vormittag) ad meridiem (später Vormittag) meridies (Mittag) de meridie (früher Nachmittag) suprema (später Nachmittag) vespera (erste ...


8

I would definitely prefer 4T 22H 5M to 4T 22S 5M because "S"/"s" usually means "Sekunden" (seconds). "H"/"h" is a very common abbreviation for "Stunde" (hour), for example km/h (Kilometer pro Stunde)


8

Nie translates to a generic never, noch nie means never before, not yet. Ich habe diesen Film nie gesehen. "I have never seen this movie." Ich habe diesen Film noch nie gesehen "I haven't seen this movie ever before."


7

In German, definite time expressions that do not include prepositions use the accusative case. Nächste Woche mache ich das. I'll do that next week. Ich hätte die ganze Nacht tanzen können. I could have danced all night. Wir haben ihn letzten Dienstag gesehen. We saw him last Tuesday. Indefinite expressions use the genitive (eines Tages ...


7

Meine Vorschläge: "Wie wäre es mit Eins?" Wenn es in der Unterhaltung unmittelbar voher um das ausmachen einer Uhrzeiten ging, ist klar was gemeint ist. Auch gerne bei ungefähren Zeitspannen: "Was hältst du von Nachmittags|Abends|Morgends|Mittags? "Was hältst du von ein Uhr?" Die Antwort "gern, das ist eine schöne Uhr" riskiert man auf jeden Fall bei ...


6

Ohne eine feste Regel nennen zu können: ich hab oft gesehen, dass viele ihre Notation an die SI-Einheitensymbole anlehnen, wobei die Minuten oft als 'm' statt 'min' gekennzeichnet werden. Also: 4d 22h 5m 45s Es ist also auch in Deutschland durchaus üblich, die internationale Notation zu verwenden. Aber: Das große M bezeichnet den Monat, das große T die ...


6

Die Frage eignet sich, was den Gebrauch in der Schriftsprache betrifft, prima als Futter für Googles NGram-Viewer (leider gibt es wohl keine brauchbare Suchanfrage für Texte mit „das erste Jahrzehnt“ oder ähnliches, wobei sich die Angabe zB nur auf das 20. Jahrhundert beziehen soll - auch „Zwanziger Jahre“ muss sich nicht zwingend auf den entsprechenden ...


6

Time indications including nouns are often introduced using a preposition (in, an). If we are talking about a fixed point in time, the preposition will need Dative. There are many instances of time indications that don't have neither preposition nor article: Letzten Montag war ich schwimmen. Nächstes Jahr fahre ich in den Urlaub. Diese Woche ...


6

Rufen Sie mich ab dem 20. an. oder Rufen Sie mich vom 20. ab an. Also bis auf den Satzbau schon richtig, aber das anrufen wird aufgesplittet, und das an ganz ans Ende gesetzt. Rufen Sie mich mit Ihrem neuen Smartphone ab dem 20., aber nicht nach 17 Uhr zuhause mit Ihrer schönen Stimme an. Eine Richtung muss man bei der Zeit noch nicht ...


6

Both ones are correct. The first gains the time aspect a bit more. And it prevents the misunderstanding it could take 2 weeks to go home.


6

No, with days and month you'd need to use an article. So it would be: Ich arbeite hier zwischen dem 01. Februar und dem 15. März. Ich bleibe hier bis zum 22. April. Ich bin vom 05. bis zum 12. Mai in Mailand. But not with times: Ich arbeite zwischen 6:00 und 17:00 Uhr. Ich bleibe bis 22:00 Uhr hier. Ich bin von 05:00 bis 12:00 ...


6

Aus meiner Sicht gehen beide Konstruktionen, die Bedeutung verschiebt sich ganz leicht, je nach Fall: Fünf Jahre ist eine lange Zeit. -> Bedeutung: Ein Zeitraum / ein Zeitblock (als "Einheit" gesehen) Fünf Jahre sind eine lange Zeit. -> Bedeutung: eine bestimmte Anzahl ("zählbare" Einheiten) Das deckt sich auch mit Regel 8 aus Deinem Link ("Use singular ...


6

In älterem Deutsch stehen Zeitangaben oft im Genitiv; es ist also keine Ausnahme, sondern altertümlich. Ein anderes Beispiel ist "eines Tages". Der Wechsel auf den Akkusativ erklärt sich vermutlich dadurch, dass der Genitiv in modernem Deutsch generell aus der Mode kommt.


6

Ancient Jewish tradition placed Sunday as the first day, with Saturday being the day of rest in honor of God's post-creation rest. Europe inherited this numbering via Christianity, which moved the day of rest to Sunday, still the first day, in honor of Jesus' resurrection. The church sometimes also refers to Sunday figuratively as the eighth day, in ...


5

Neben der präzisen Uhrzeitangabe in Stunden und Minuten, wie in "Vierzehn Uhr Fünfzehn" ist es üblich, die Stunde in Viertel aufzuteilen. Diese Vorgehensweise wird aber im Norden anders gehandhabt als im Süden und Osten. Im Norden (und auch in anderen Regionen verständlich und richtig) bezeichnet man das Viertel nach einer Stunde: *"viertel nach zwei" = ...


5

Es gibt keine allgemeine Übereinkunft, wie die Jahre 2000 bis 2009 umgangssprachlich bezeichnet werden sollen. Die am häufigsten verwendeten Namen sind die "2000er (Jahre)" und die "Nullerjahre". Für die Jahre 2010 bis 2019 hört man häufig die "Zehnerjahre".



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible