Tag Info

New answers tagged

4

Die Kurzfassung … im nächsten Juli … kann missverständlich sein, insbesondere wenn sie im Frühling verwendet wird. Die Ausdrücke … im nächsten Jahr im Juli … … im Juli nächsten Jahres … … nächstes Jahr im Juli … sind eindeutig und werden in Duden – Richtiges und gutes Deutsch (für das Beispiel mit Herbst statt mit Juli) von der ...


4

(a) Richtig und verständlich, aber unüblich; man nennt tendenziell die größere Zeiteinheit zuerst. (b) Richtig, aber schwerfällig; "vom" wird hier vermieden. (c) ist falsch flektiert und daher unschön. Korrekt ist: "im Juli nächsten Jahres" (d) würde am häufigsten verwendet. Ich selbst würde einfach sagen "(im) nächsten Juli".


-2

It's simply the middle of the working week.


1

To follow on from what Wolf said, here's the Anglo-Saxon/Scandinavian... Tew (Tyr) = Tuesday, Woden (Odin) = Wednesday, Thunor (Thor) = Thursday, Frig (Freya) = Friday. These were mixed with the Roman-influence Saturn (Saturday), Sun (Sunday) and Moon (Monday) to form the 7 days of the current calendar system. So, whether your week runs Sun-Sat, or a ...


6

Ancient Jewish tradition placed Sunday as the first day, with Saturday being the day of rest in honor of God's post-creation rest. Europe inherited this numbering via Christianity, which moved the day of rest to Sunday, still the first day, in honor of Jesus' resurrection. The church sometimes also refers to Sunday figuratively as the eighth day, in ...


4

Yes, the week did start with Sunday, making Wednesday the middle day. In the "Deutsche Demokratische Republik" (East Germany) it was switched to Monday in 1968, in the "Bundesrepublik Deutschland" (Western Germany) in late 1975. Weeks starting with Sunday its still the norm with Christian/Judaic/Islamic counts. According to biblical lore I'd have expected ...


24

Sonntag – Wikipedia: Der Sonntag [...] ist heute im deutschsprachigen Raum der siebte Wochentag, kulturhistorisch aber der erste. Nowadays Sunday is the seventh weekday in the German language area. Historically it was the first. Und damit hat der Mittwoch seinen Namen zurecht, denn er liegt in der Mitte der Woche.


3

There is a long discussion of the position of Sunday in the week on Wikipedia. In English-speaking countries it is still often denoted as the first day of the week in the calendar. http://en.wikipedia.org/wiki/Sunday#Position_in_the_week


2

According to Duden Online, it stems from church latin media hebdomas. Before, it was Wodan's Day.


1

Als eine Daumenregel würde ich sagen, dahinter geht immer dann, wenn "lang" auch geht. den ganzen Sommer lang das ganze Jahr lang die ganze Zeit lang Für Weihnachten und Wochen funktioniert es (zumindest für mein Sprachgefühl) nicht. Weihnachten lang/über... klingt falsch Wochen lang/über Es gibt zwar das Wort "wochenlang" aber als zwei ...


6

In älterem Deutsch stehen Zeitangaben oft im Genitiv; es ist also keine Ausnahme, sondern altertümlich. Ein anderes Beispiel ist "eines Tages". Der Wechsel auf den Akkusativ erklärt sich vermutlich dadurch, dass der Genitiv in modernem Deutsch generell aus der Mode kommt.



Top 50 recent answers are included