Hot answers tagged

21

The origin of guillemets in France The usage of quotation marks dates back to times before typography but it was only in 1527 when Guillaume defined them for usage in printingWikipedia France. This was mainly done for France. Interestingly even later in 1663 the German typographer Schottel, being the first who systematically wrote a guide for using ...


12

All images are hyperlinks to their sources. As with all historical typographic and linguistic developments, it’s much more easy to say what happened than why it happened. The following is a brief overview over the history, which I try to back up where I can: In medieval calligraphy and typsetting before movable type, it was quite common to use superscript ...


11

Es handelt sich um eine bereits im 18. Jahrhundert gebräuchliche Kurrentschrift. Im verlinkten Wikipedia-Artikel findet sich auch eine Alphabettafel, mit deren Hilfe man einzelne Buchstaben zuordnen kann. Von den ersten beiden Zeilen kann ich folgendes entziffern: So schön sang in der ... (Schäfer?) Welt der redliche ... (Liron?), als Luna durch die ...


9

Even if the phrase following a semicolon is a full sentence, the first (next) word is only capitalized if it would be on its own (because it's a name or a noun, say). To answer your question, #1 is correct. Duden gives the following examples: Man kann nicht jede Frage nur mit Ja oder Nein beantworten; oft muss man etwas weiter ausholen. (Hier könnte ...


8

The capital eszett is used rarely, though with surprisingly increasing frequency. This article features some recent uses, including the corporate designs of RWE (a major German electricity company), the SPD (a major German political party) and the University of Weimar. Though using the capital eszett is wrong according to the official orthographical rules¹, ...


8

DIN 1422-1 §5.1.3 sets the applicable norm. It only says to use parentheses. Section numbers and pages are not applicable here, so the section should be used. There are no stylistic norms set. The linked article adheres to this norm. DIN 2340 §2.2.1.1 c) allows a shortening of Der Öko-Faktor to Öko-Faktor and defines such a shortening as „einteiliges ...


8

Vielleicht nützt es ja jemandem, was der Duden darüber schreibt: Um zwei Lesarten anzubieten, »verwendet man runde Klammern und setzt innerhalb der Klammern einen Bindestrich«. Falls der »nicht eingeklammerte Bestandteil ein Substantiv oder etwas Substantiviertes ist, wird dieser großgeschrieben«. Beispiele: eine Menge wenig überzeugender ...


7

There does not seem to be an official rule. The orthographic conferences tried to define some things with the letter and how it should be written (over hundred years ago, the single letter did not exist), but it seems there is nothing official left today. There are definitions how the letter(s) should be written, but they are only defined for a single font, ...


7

This seems like a hyphen rather than a dash. There are some more hyphens beside the ASCII hyphen-minus in Unicode: U+002D (hyphen-minus) + U+0308 = -̈ U+2010 (hyphen) + U+0308 = ‐̈ U+2011 (non-breaking hyphen) + U+0308 = ‑̈ U+2E1A (hyphen with diaeresis) = ⸚ On my system (and on any system with a proper implementation of OpenType), the first three should ...


6

If you are typing LaTeX you can use \"{-} (you can just put any letter in between of the "{}")


6

Because the direct quote is a complete sentence in your example, the question mark is placed inside the quotation marks. So your first version is the right one. However, since you are explicitly asking about the standards for Berlin, in Germany: Outward-pointing guillemets are quite uncommon in Germany (though normal in Switzerland). You would either use ...


6

Christoph Bier beschreibt in typokurz mit Beispielen, welche Striche wann wie verwendet werden: der Trennstrich oder Divis ( ‐ ) (Viertelgeviertstrich) für Silbentrennung der Bindestrich ( ‐ ), ebenfalls das Divis für zusammengesetzte Worte der Gedankentstrich (Halbgeviertstrich, länger als das Divis) ( – ), steht zwischen Leerzeichen außer in Verbindung ...


6

Feste Regeln gibt es diesbezüglich meines Wissens nicht, also wirst Du bestenfalls wohlbegründete Meinungen finden. Hier ist meine: Sind die Anführungszeichen Teil des Zitates das sie umschließen, oder Teil des umgebenden Textes? Semantisch gehören die Anführungszeichen ganz klar zum umgebenen Text, da sie in diesem anzeigen, dass das Angeführte auf ...


6

Der Text sollte nicht an genau dieser Stelle durch ein Beispiel unterbrochen werden. Welche syntaktische Rolle spielt es denn im Satz, die genau diese Position rechtfertigt? Gerechtfertigt wäre die Unterbrechung mitten im Satz, wenn es sich z.B. eine Apposition handelt: Die Äußerung Ich mach dich platt! ist bedrohlich. Wenn das Beispiel aber nur eine ...


5

First of all, the historical spelling is Gelaſſenheit, but I guess you figured that out already. Many fraktur fonts have an ſſ ligature, but it was in no way “obligatory” as, e. g., the ch, ck, and tz ligatures, which basically all blackletter fonts had (and which received special typographical treatment together with the ſt ligature). The ſſ ligature can ...


5

We could use the Unicode sign for a Diaresis and combine it with attributes underline or strike for the desired effect: ¨ Example for strike attribute


5

Zusätzlich zu Takkats Antwort empfehle ich, Stück für Stück vorzugehen, und den bisher entzifferten Inhalt zu beachten. Schreib Dir das, was Du erkennen kannst, als Lückentext auf. Wenn Du in einem Satz ein oder zwei Wörter nicht lesen kannst, überlege, was grammatikalisch und thematisch passen könnte. Wenn Du ein Zeilenende entziffert hast, reimt sich das ...


5

Laut Matthias Kammerer wird für den Bis-Strich in der Fraktur ein „emdash“ verwendet: Für die Angabe von Bereichen wird ebenfalls der »m«-breite Gedankenstrich verwendet, so beispielsweise bei Seiten- oder Versangaben (i.S.v. »bis«):


4

In school we learn to use the quotation marks „…“ as you suggested. However, the Duden edition 23 (Actually the reference book used in school.) says In der Textverarbeitung und im grafischen Gewerbe sind heute auch andere Formen der Anführungszeichen sehr verbreitet. Meaning that the industry uses other quotation marks as well, but there are no rules ...


4

Der "Geviertstrich" ist so lang wie der Schriftkegel (d.h. ein Buchstabe samt seiner Leerräume) und ist das längste Satzzeichen. Ein Geviertstrich kommt zum Einsatz als Gedankenstrich für eine längere Pause als der Halbgeviertstrich. Auslassungsstrich in Tabellen und bei Preisangaben für zwei Stellen. Spiegelstrich als Aufzählungszeichen. Allerdings ...


4

Vorweg: In den offiziellen Regeln konnte ich nichts hierzu finden. Demnach wäre jegliche derartige Konstruktion nicht regelkonform. Dies ergibt sogar insofern Sinn, da Klammern »Zusätze und Nachträge« einschließen (§ 85) und es sich hier eben nicht um einen Zusatz handelt, sondern zwei alternative Möglichkeiten kompakt dargestellt werden sollen. Mit anderen ...


4

or should you just use two capital S's? Use that one. It's the most common capitalization and I'd recommend it over using lower case. Alternative spellings are SZ, which used to be recommended for ambiguous cases (Maße vs Masse) and according to Wikipedia, is the default for some specific applications (military typewriters, architectural drawings) ...


4

This questions seems to have been long answered but I thought I'd post one of my methods, for the reference of other people who may encounter the same problem. In MS Word, press Ctrl+F9. A pair of bolded brackets should appear highlighted in grey: { }. In the brackets, type in exactly the following: eq \O(-,¨). Take note of the space between eq and the ...


4

Die Grammatik hält einen Satz von Regeln bereit, mit denen festgelegt werden, wie mehrere Wörter zu einem Satz verbunden werden können. Wichtig ist, dass es dabei um Wörter geht, zu denen in diesem Zusammenhang auch Zahlen gehören können, aber selbst da betritt man schon Grenzregionen des Geltungsgebietes der Grammatik. Wenn man in einem Satz Dinge einbaut, ...


3

Die typografische Regel lautet, dass man fremdsprachige Zitate in den Anführungszeichen der fremden Sprache setzen sollte. Die im Duden angegebenen Hinweise für die Textverarbeitung schränken diese Regel jedoch etwas ein. Demnach werden bei ganzen Sätzen oder Absätzen aus fremden Sprachen die in dieser Sprache üblichen Anführungszeichen verwendet. Bei ...


3

No, there are no official typography rules (I searched for them about a year ago — for the same reason: to create a costum font.) The image above looks like a window into the history of "ß". The most common form is version 4, followed by version 2. The others have more historical value and might even confuse readers.


3

Formal geregelt ist diese Situation meines Wissens nicht. Rein vom persönlichen Sprachgefühl her würde ich das Komma in dieser Situation schlicht weglassen. Seine Gliederungsfunktion wird von dem Einschub ausreichend mit erfüllt. Wessen Sprachgefühl das nicht erträgt, der sollte diese Art Einschübe am besten ganz vermeiden.


2

Ich (Deutschland) benutze ihn als Gedankenstrich — also wie im Englischen, nur mit deutschen Leerräumen drumherum. Da ich allerdings v.a. englische Bücher lese, bin ich an den langen Strich auch gewöhnt. Ich glaube mich erinnern zu können, dass er mir in englischen Büchern früher mal aufgefallen war. Das spricht dagegen, dass meine Angewohnheit unter ...


2

As Takkat already pointed out and as you can also look up at typolexikon.de, the guillemets developed from parentheses. Which also means that they could have been easily mixed up with parentheses. So it is very likely (but I cannot prove it), that someone decided to write the guillemets the other way around to avoid confusion with the parentheses. Or he ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible