Hot answers tagged

7

Vorlagen is the past Präteritum of vorliegen, 1st and 3rd persons in plural. It has no relation whatsoever with subordinate clauses. What you might have done: Check if the verb is separable – you might want to learn the prefixes that make a verb separable. For two-part-verbs, (as in this case), then look up the conjugation of the root.


7

There are two verbs laden with different etymologies. The one you are looking for is the second; in the dictionary panel click on the small laden² to open its entry. In short, laden in this case is a higher-register variant of einladen. It does not require an accusative object but can go without one. If there is no object, it is usually assumed that ...


7

Your conjecture is correct. Future tense is used rather rarely in German. Most of the time, present tense is used to express future actions (not just intended future actions), in particular if there is some time specification that makes clear that we are not talking about the present: Ich komme morgen um 10 Uhr. Die Sonne geht morgen um 5:30 Uhr auf....


6

It’s not exactly the state of being that is necessarily used. Rather, future tense is used very rarely in German altogether, and present tense pretty much substitutes it in all context. That not only includes state verbs like sein but also verbs of any kind of activity: ‘Morgen packe ich die Sachen aus.’ So note that where your English version includes the ...


6

Depending on your use-case, popularisieren may be an alternative, but mind that it is not a synonym. It does not connotate that access was privileged beforehand, more that it has not been widely known. It also connotates that the subject is actually popular afterwards, rather than just accessible. This is usually used for cultural and consumable goods. Then ...


6

Wie du willst. Du kannst Artikel vor die beiden Wörter setzen, was bei normalen Verben nicht möglich ist. Daher kannst du argumentieren, dass es hier Substantive sind: Aber das Hoffen und das Wissen sind zwei Paar Schuhe. Andererseits kann man die beiden Wörter im ursprünglichen Satz auch als Infinitive von Verben auffassen: Aber etwas zu hoffen ...


5

Ich bekomme ihm die Zeitung funktioniert leider nicht - Man braucht irgendeine Präposition, z.B. "von" Ich bekomme von ihm die Zeitung funktioniert viel besser. Achtung: ich habe die Zeitung am Ende, er hat sie mir gegeben. Soll Er am Ende die Zeitung haben, sagt man Er bekommt von mir die Zeitung Ich besorge ihm die Zeitung funktioniert ...


5

Die Duden-Rechtschreibregeln [PDF] fassen die hier geltenden Rechtschreibregeln wie folgt zusammen: Regel 82: Als Substantive gebrauchte Infinitive (Grundformen) schreibt man groß <§ 57 (2)>. das Rechnen, das Lesen, das Schreiben, [das] Verlegen von Rohren, im Sitzen und Liegen, für Hobeln und Einsetzen [der Türen], zum Verwechseln ...


4

für den Massenmarkt verfügbar machen, also für alle … ’everyone‘ or für jeden … ’anyone‘ (synonymous jedermann is better avoided) für die [breite] Masse anbieten, also für [Otto] Normalverbraucher … ’Joe Sixpack‘, similar: für den Kleinen Mann [auf der Straße] … or für die Kleinen Leute … auf dem Endverbrauchermarkt einführen, also … [fest] etablieren zu ...


4

Wenn Infinitive ohne Artikel oder nähere Bestimmung stehen, ist oft nicht offensichtlich, ob es sich um einen verbalen Infinitiv (mit Kleinschreibung) oder um einen substantivierten Infinitiv (mit Großschreibung) handelt. Ein einigen Fällen kann sogar sowohl Groß- als auch Kleinschreibung gerechtfertigt sein. Bei den Beispielen in der Frage handelt es sich ...


4

You often have situation where more than just one preposition fits. You find such cases in English as well as in German. All this examples are correct (I split »beim« into »bei« and »dem« to have the preposition bei separated from the article dem. Read more in the addendum.): Mein Freund kann mir am Sonntag bei dem Umziehen helfen. Mein Freund kann ...


3

Ich schlage für Gegenstände oder Verfahren eines von diesen vor: ausmustern aussondern aussortieren aussieben verwerfen Diese werden typischerweise oder sogar überwiegend dafür verwendet, um die auf das Erkennen der Nutzlosigkeit folgende Handlung zu bezeichnen (wegwerfen, zu den Akten legen, etc.), vor allem aussondern hat aber eine breitere Bedeutung.


3

Disqualifizieren. Hauptsächlich zwar für Personen gebraucht, aber möglich wäre es. Dieses Dokument ist disqualifiziert (für/zum ...)!


3

While laden can actually be a more literate form of einladen (it has also the different meaning, where it is not just an invitation but a formal request to appear, with non-compliance having severe consequences; typically issued by police or a court) none of the two strictly requires an object, as in Die Gemeinde hat zum Sommerfest (ein-) geladen


3

I would say: Mein Freund Daniel mag es, mit einem Kugelschreiber zu schreiben. or better (but without infinitive): Mein Freund Daniel schreibt gerne mit einem Kugelschreiber.


2

You would typically translate your sentence using a substantiated infinitive Mein Freund Daniel mag es, einen Kugelschreiber zum Schreiben zu benutzen. (Note Schreiben is a substantive here, thus with capital "S")


2

Wahrscheinlich steht und fällt jede Antwort mit der Qualität des ausgewerteten Korpus und der Auswertungsmethode. Ich habe versucht, einer Lösung mit Hilfe des Vollformenlexikons von Daniel Naber (beruhend auf Morphy) näherzukommen. Leider enthält dieser Korpus z.B. von "backen" nicht die Form "buk" und andere Derivate mit dem Vokal "u". Daher ist das ...


2

According to Miell & Schenke,1 In German, the present tense – rather than the future tense – is normally used to refer to the future, especially when this is clearly indicated by an expression of time: Ich komme gleich wieder. I’ll be right back. In zwei Tagen bin ich in New York. In two days, I’ll be in New York. Das Konzert ...


2

There are no German verb forms that are exclusive to subordinate clauses. However, there are irregular German verbs, often called strong verbs (starke Verben). These are typically characterised by a change of the stem vowel in the different tenses. In this case, vorliegen behaves exactly like liegen (vorliegen is also separable, so the present tense is ‘es ...


2

In your examples, the meaning is close to synonymous. "sich erkundigen" is normally done with someone who you assume to be knowing - i.e. with some kind of authority - while fragen leaves this open. Generally, the meaning of fragen is spread a bit wider than sich erkundigen: fragen can also mean to ask for permission ("Hast du gefragt, ob du heute ins ...


1

The two verbs sich erkundigen und fragen essentially mean the same but belong to different registers. Sich erkundigen is a more formal way of expressing the asking. If somebody erkundigt sich, then I automatically assume they did so politely. On the other hand, fragen does not automatically imply impoliteness or rudeness; it is entirely possible höflich zu ...


1

Although there's the general answer "just learn them", you can try to imagine by the meaning of the verbs and what they actually do, and how they interact with the clause subject and objects: Verbs with Dativ: an indirect object is involved (the verb can something do related to someone which means you can ask "to whom?"): verbs of giving and taking, ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible