Tag Info

New answers tagged

0

Meine Empfehlung ist, derartige Redewendungen zu vermeiden, da diese typischerweise nicht für das Verstehen beim Leser notwendig sind, und es oft einfachere Wörter gibt, die gleichwertig sind. Je einfacher Du Dich ausdrückst, umso besser wirst Du verstanden.


1

Wenn man viel verwenden möchte (da spricht nichts dagegen, ich sehe da auch keine stehende Wendung), muss der Satz lauten: Viel hängt vom Kontext ab. Das sehr alleine finde ich seltsam. Ich würde schreiben: Das hängt sehr stark vom Kontext ab.


0

Nein, es passt nur sehr. Warum? Ich nehme an, dass es eine stehende Wendung ist.


2

To me, "senden" has a duration, in particular when talking about radio or Internet, but also to some extent when talking about letters (meaning that it takes a while until they reach you). "Schicken" (and "verschicken") on the other hand gives more the impression of a one-time action, like posting a letter into a mailbox. But the lines are quite blurry ...


2

"Senden" has a somewhat technical meaning, it is often used in the context of a radio or wireless transmission. It is certainly appropiate in the context of a smartphone.


5

Kochen: strictly speaking: boiling. More general meaning: Preparing food, not necessarily by using a stove, but usually involving a heat source. (Preparing a sandwich normaly doesn't count as "kochen".) Vorkochen: cook in advance. Either to have a complete meal or prepared components at hand at a later time. (e.g. boiling potatoes one day to roast them the ...


3

"Nachkochen" is not the right word in this sequence. Let's have a look. vorkochen You make the time consuming task of the whole cooking during the day. At the evening when the guests come, you can simply heat up the already prepared diner. kochen The actual task of cooking, could be in advance (eg, vorkochen) or to serve it immediately when finished. ...


4

vorkochen when you have to precook ingredients (f.e. potatoes in a casserole) kochen to cook nachkochen when you have a recipe and you follow the instructions. comes from "nachmachen" which means "copy". you can use the syllable "nach..." in front of almost all german verbs (nachlaufen, nachsingen, nachmalen,...) always means to copy an ...


5

According to this source the Duden Volume 9 "Richtiges und gutes Deutsch" explains: Anzahl/Zahl: Die alte Unterscheidung, dass Zahl die Gesamtzahl, die Gesamtmenge ausdrückt, Anzahl dagegen einen Teil davon, ist auch im heutigen Sprachgebrauch noch nicht verloren gegangen und sollte überall da beachtet werden, wo es auf eine präzise Aussage ankommt: Die ...


5

When you are referring to the cardinality¹ of something, i.e., to a count of something, Anzahl and Zahl can indeed be used interchangeably. This applies to all your examples, as they refer to the count of people. However, there are cases, where you cannot use both: If you are referring to a number as a mathematical object or its representation, you can ...


-1

An --> at --> attached to, close to, part of Examples: Anzug Antrag Zahl = Number --> Used if you just want to count Anzahl similar to Amount --> Used if you want to identify a share Teil = part --> A door is part of a car. Anteil = share (of) / amount --> The amount of weight the doors contribute to the cars weight is substantial.


1

They’re interchangeable with a slight amendment in the corresponding sentence. Your four examples would become: Anzahl (von) Arbeitslose(n) die Anzahl (der) Besucher Die tatsächliche Anzahl (der) Ebola-Fälle [...] Zahl der getöteten Personen After Zahl an article necessarily has to follow. That’s not the case for Anzahl; the article ...


6

Das ganze Konzept von Dating ist im Deutschen nicht so wie im (US) Englischen. Da hängt in der US-Kultur eine ganz andere Erwartungshaltung dran, von wegen ab dem wievielten Date ist Sex dabei, ist double dating ok, wer bezahlt, etc. Von daher würde ich keine direkte Übersetzung suchen, sondern es anders formulieren: "Willst Du mit mir ausgehen / ins Kino ...


0

Für den geschilderten Fall ist Derealisation das richtige Wort, allerdings besitzt das nicht die Reichweite, die ich "Reality Shift" zugestehen würde. Zusätzlich ist Derealisation wohl im Allgemeinen nicht gebräuchlich.


0

"Wegabstrahieren" hört sich überhaupt nicht nach Umgangssprache an. Je nach dem genauen Kontext, der in der Frage nicht angegeben wird, könnte ... die Eigenschaft E von der Problemstellung P vernachlässigt ... eine Lösung sein.


0

Native speaker here. When it comes to movement, I would use the following rules: "nach" only in conjunction with countries, cities, and other such places. "Nach Paris" is correct, "nach Disneyland" isn't. "zu" means to a place, but not necessarily into it. "Ich fahre zum Disneyland", "Ich fahre zum Supermarkt", also used with persons: "Wir fahren zu Oma" ...


3

According to Duden – Richtiges und gutes Deutsch (2007), the preposition „in“ (with the accusative case) expresses the direction and means „in etwas hinein“ (“into something”). It could be the reply to „Wohin … ?“ (“Where … to?”). It is used before nouns with article: in den Wald gehen in die Stadt fahren in die Schweiz reisen in die USA fliegen ...


-1

Preposition is one of the most difficult things. It's hardly possible putting this into a rule or explaining it properly. There are already some question on this site, addressing this or a similar topic: Is there a rule which preposition to use for a place? Preposition for “going to your house” Regarding your actual questions: If you go "nach" ...


1

Es kommt auf den Kontext an, in dem du diesen Titel verwenden willst. Jeder, der Deutsch beherrscht, wird verstehen, was mit »Pharaonin« gemeint ist. Daher kann man dieses Wort auch (fast) überall dort verwenden, wo von einem weiblichen Pharao die Rede ist. Insbesondere in gesprochenem Deutsch und in einem gewöhnlichen Gebrauchstext sollte das kein Problem ...


2

I personally feel that spüren is a little more narrow in the sense that there are fewer situations in which spüren is most appropriate than there are for fühlen. Fühlen can be employed more universally as it can describe both a sentiment and a sensory experience, whereas spüren tends to be limited to describing sensory experience. Also, fühlen can be ...


3

Yes and no. Fühlen is less reflected, it refers to feeling your own emotions and things directly touching your skin. Spüren is less direct. It can also refer to things touching your skin (though not to emotions), but is more often used in a more indirect, metaphorical sense – you "spürst" the tension in a room, you do not "fühlen" it. The difference is ...


3

I'd use "Vielen Dank für Ihren Einkauf (when selling something) / Ihren Besuch (in places with a cover charge) / Ihren Auftrag (when charging for a service)".


3

If it is about text, then you'd use "stehen". Auf dem Bildschirm steht.... If it is about a picture or a graph however, "stehen" does NOT work. In the phrasing you used I'd say Auf dem Display sieht man/kann man sehen... This is common presentation lingo when it comes to describing graphs.


0

In dem von Dir genannten Kontext würde ich das mit "Wahrnehmungsverschiebung" oder "Wahrnehmungsänderung" übersetzen.


2

"Was steht in dem Brief / auf dem Bildschirm / auf der Anzeige?" Im Zusammenhang mit der Uhr würde man das genauso sagen, wenn man sich nicht auf die Uhrzeit bezieht: "Auf der Uhr steht der Name des Herstellers." aber "Es ist 10 Uhr".


3

Klingt, als wolltest Du darauf hinaus, dass sich nicht so sehr die Realität aber stattdessen die Wahrnehmung der Realität ändert. Dementsprechend würde ich "veränderte Wahrnehmung" sagen.


7

fällig bedeutet, dass eine bestimmte Sache bis zu einem bestimmten Zeitpunkt erledigt sein muss bzw. sollte. Man kann es auch verwenden, um zu monieren, dass eine bestimmte Sache noch nicht erledigt wurde. Man findet es insofern oft auf Rechnungen: Fällig am 21.11.2014 (die Rechnung muss bis zum 21.11.2014 bezahlt werden) Es kann auch umgangssprachlich ...


2

"slow speaker" = "Langsamsprecher"(deutsch) Wenn du meinst, dass du nicht schnell sprechen kannst, würde ich zu "Ich spreche nicht fließend Deutsch" oder "Ich spreche nicht flüssig Deutsch" raten. "Mein Deutsch ist nicht gut" könntest du aber auch verwenden.



Top 50 recent answers are included