Tag Info

Hot answers tagged

21

This is hard to answer without context, sorry. It could be a relatively neutral term of endearment which then would be translated as my dear. This could be used by (random example) an elderly shopkeeper towards his female customer without any amourous undertone. It can also mean my love, in the sense of soulmate. And probably everything inbetween. And to ...


14

Brillen werden im größten Teil Deutschlands aufgesetzt, wie man anhand der folgenden Grafik sehr schön sehen kann. Quelle: Atlas zur deutschen Alltagssprache - Brille aufsetzen Im wilden (Süd-)Westen werden sie jedoch vereinzelt bis ausschließlich angezogen und die Schweizer scheinen noch eins drauflegen zu müssen, indem Sie ihre Brillen wie Gewehre ...


12

Yes, zuordenbar is a valid word. And yes, it is being used. But it’s one of the rarer specimens, compared to similar structures like (kann) zugeordnet werden or zuordnen See Google Ngram.


10

You have overlooked a very important piece of information that Google's translator has given to you. This does NOT come out of Google's translator: wrong: Peter hatte angst. This is the real output, and it is correct: correct: Peter hatte Angst. As you can see, »Angst« is written with an uppercase first letter, which means (when not being the ...


8

That's a well known mistake. Bekommen does not mean become. Bekommen could be translated to "get" or "receive". Become means "werden" in Germany.


8

Look at it like this: Afraid is a funny adjective like hungry or thirsty in German. We’ll use hungry as our example here. For the most part, people won’t say “I am hungry” in German. They will say “Ich habe Hunger” (literally: “I have hunger”). Hunger, in this case, isn’t something you can be, but rather something you have! Now, in your example, “Peter ...


8

Achtung Wenn man eine Person achtet, dann respektiert man sie und schenkt ihr Aufmerksamkeit. Und um diese Aufmerksamkeit geht es beim Befehl »Achtung!«. Auch der Ausdruck »auf etwas Acht geben« hat mit dieser Achtung zu tun. Wenn z.B. in einer Kaserne eine Person höheren Rangs einen Raum betritt, in dem sich Soldaten niederen Rangs befinden, ruft der ...


7

Anziehen kann man mE nur Kleidungsstücke (Hemden, Leibchen, Hosen, Unterwäsche, Röcke, Kleider, Jacken, auch Schuhe und Handschuhe). Brillen (und Kopfbedeckungen) setzt man auf, alles andere klingt für mich (Ostösterreich) unidiomatisch. Bei Armbanduhren müsste ich nachdenken, aber anziehen geht auch hier gar nicht. Im Westen und vor allem Südwesten ...


6

The key difference is being property of someone: jdm. gehören Das Buch gehört mir. being part of something: zu jdm/etw. gehören Ich gehöre zu der Gruppe. For example, there's a song by "Die Ärzte" with the following text: Ich bin dein Diener, du der Herr ab heut' gehör' ich dir allein. Bitte laß mich dein Sklave sein! It's about ...


6

'hinaustreten' wird im Umgangssprachlichen quasi nicht mehr benutzt. 'Auf die Straße gehen' ist geläufiger - 'hinaus gehen' oder 'aus dem Haus gehen' wird am meisten benutzt. In Romanen findet man den Begriff 'hinaustreten' noch häufiger.


6

As has already been pointed out, Angst here is a noun, which you may already know, because it has made its way into the English language via Freud. Since Peter is not fear, it would not make sense to say that he “war Angst”. In German however, if you have a feeling of “Angst” you say “ich habe Angst”. Incidentally, there is also an adjective angst in ...


5

It's a perfectly valid word, but watch the context. For example, if you were talking about a variable in a programming language, then I'd translate "assignable" as "zuweisbar", not "zuordenbar".


4

Im Schweizerdeutschen wird anziehen sowohl für Uhren als auch Brillen verwendet. Da heisst es z.B. im Zürichdeutschen: Ich zië mini Uhr/mini Brüle a. Alternativ wird auch gesagt Ich leg mini Uhr/mini Brüle a. Eine Brille wird üblicherweise nicht aufgesetzt im Schweizerdeutschen, das tönt aufgesetzt. Das gleiche gilt z.B. für Hüte Ich zië/leg ...


4

Das Wort hinaustreten wird eher selten verwendet und gehen klingt in diesem Kontext auch besser. Laut Duden hat hinaustreten eine geringe Häufigkeit, es ist lediglich unter den Top 100.000 Wörtern der deutschen Sprache, während hinausgehen unter den Top 10.000 ist und gehen unter den Top 100.


4

Für Männer wie für Frauen kommt mir das Wort feingliedrig / feingliederig in den Sinn. Es hat nicht die Bedeutung niedlich, die bei zierlich mitschwingen kann. Stattdessen sehe ich als Hauptbedeutungsfelder grazil und zerbrechlich, eben bedingt durch die Körperproportionen langer Gliedmaßen. Es wird häufig auf Hände, aber auch auf wachsende, verästelte ...


4

First of all: Pay attention to the difference between ”hier kommen“ and ”hierher kommen“! You wanted to translate Nobody forced me to come here. This English sentence has two very different meanings: Nobody forced me to get here. Nobody forced me to have an orgasm here. But those two meanings do not fit into the same German ...


3

The usage of the two verbs is similar to force (zwingen) and enforce (erwingen). That said, both of your sentences don't seem to be correct. You probably want to say something like: "Niemand zwang mich, hierher zu kommen" (Otherwise someone might think nobody forced you to ejaculate here)


3

Einfach is a sort of emphasis / amplification here. It will occur in conversations much more likely than in writing. You could replace it with echt, super or something similar; I have the suspicion, that one of the functions is simply to have more words available to put vocal emphasis on. This is supported by the observation, that a slightly more intense ...


3

Yes, you can say it, because you can say everything you want. But it has not the meaning that you want to express. Ich bekam die Inkarnation des Todes. I've got the incarnation of death. This means, that you received something (maybe in a box with a pretty bow) that is called “the incarnation of death”. Probably it's a book with this title. The ...


3

It sounds very strange to me (German native speaker), I've never heard it before and I would think it's a spelling mistake. I would use zuordbar (without en) instead. It's derived from zuordnen, which means to assign or to map or to pair, or something like that. As in "Assign each of these cities to their respective states". As another_wald has pointed ...


2

Because "Peter hatte Angst" means "Peter was scared". There is a version of that sentence with an adjective, but it means something different. "Peter war ängstlich" means "Peter was easily scared". As for why German expresses this and a few other emotions via 'having' vs. 'being', there is no particular reason. They are consistent with each other, but ...


2

It's probably just as common as assignable ... that said, there's nothing wrong with it. Duden has it, so that should settle it.


2

There is one addition to the above said 'zwingen' Markus zwingt Lisa die Tür zu öffnen. Here you have a second Akkusativobjekt (die Tür) and an Infiniv with ”zu“ (zu öffnen) This is formally seen incorrect. It is not a second direct object (Akk.Obj.) -> the whole phrase 'die Tür zu öffnen' acts as an infinitive-construction which is ...


2

It can be compared to the english "simply", or "just". Examples: http://www.oxforddictionaries.com/definition/english/simply "Du bist einfach so schnell!" = "You are just so fast!" or http://www.oxforddictionaries.com/definition/english/just (see point 4.1) "Really; absolutely (used for emphasis): they’re just great"


2

In Ostdeutschland setzt man die Brille auf und macht sich eine Uhr um oder dran. Das "Gemache" bei Zweiterem wäre glaube auch niemandem peinlich (wie es Carsten in seinem Kommentar zu seiner Frage zu sein scheint ;) ). Sprecher die diese Dinge anziehen oder anlegen würde ich intuitiv als DaF-Sprecher, Zeitreisende oder Linguistiknerds identifizieren.


2

durch etwas bedingt durch etwas verursacht Both means caused by something. But the first expresses the necessity of the condition expressed in durch etwas, while the second can easily include causation by happen chance. durch die Rezession bedingt Would be translated caused by, or better, induced by the recession One could see this ...


1

Der Ausruf "Vorsicht!" ist eine Aufforderung zur Vorsicht, d.h. aufmerksames, besorgtes Verhalten in Bezug auf die Verhütung eines möglichen Schadens Duden besonnenes, Gefahren sorgfältig meidendes, wachsames Verhalten, Behutsamkeit DWDS Bei "Achtung!" liegen die Dinge etwas komplizierter. Achtung (ohne Ausrufezeichen) meint Hoch-/Wertschätzung ...


1

here some examples: **Dabei sein: Dran sein (daran adapted)** ... means that you are about to do: Ich bin gerade dabei etwas zu kochen I'm just cocking something As an Answer: Was ist mit Projekt X? Ich bin gerade dabei /dran ... What about Project X) I'm just ... Ich sitze gerade dran/daran I'm just working on it! Other meanings: An etwas dran ...


1

(1) Etwas zu erstinken bedeutet in dieser Verwendung offensichtlich analog zu erfinden, erarbeiten, erschaffen, erzeugen, erlangen, erschleichen, erriechen, erraten, ersehen, dass man es aus dem Nichts heraus schafft oder es sich aneignet. Mein Instinkt sagt mir, dass das Stinken sich hier eher auf das Endprodukt (die Lüge) bezieht, aber die analogen Verben ...



Only top voted, non community-wiki answers of a minimum length are eligible