Reputation
24,921
Next tag badge:
138/100 score
18/20 answers
Badges
2 39 104
Impact
~432k people reached

Aug
12
revised Difference between “höhnen” and “verhöhnen” as well as “spotten” and “verspotten”
deleted 4 characters in body; edited tags; edited title
Aug
12
comment What does “einen Teufel darum scheren” mean?
redensarten-index.de/…
Aug
11
answered Bedeutung von: »Er hat das Geschäft geöffnet.«
Aug
11
comment (Doppelte) Präposition vor “sowohl … als auch” ziehen
@chirlu Das ist mir tatsächlich entgangen. Wobei ich nicht glaube, dass das des Pudels Kern ist. Aber "Man kann dort in sowohl Sommermonaten als auch Wintermonaten..." klingt für mich ähnlich "nicht-ganz-so-falsch" wie der Eingangssatz "in sowohl einem Kommentar als auch einer Antwort". Ich habe aber allmählich ein Gefühl, wo's hingeht. Die Beispiele wo's imho nicht gut klingt, sind diese mit Eigennamen und Berufsbezeichungen. – Mal schauen, was noch so an Input kommt.
Aug
11
comment Kann »von wegen« ein Zitat einführend neutral fungieren?
Randbemerkung: Meinem Verständnis nach ist ein Zitat immer eine "exakte Wiedergabe", daher handelt es sich in deinem Beispiel nicht um ein Zitat. Man hört aber auch schon mal von "sinngemäßen Zitaten", wobei das meines Erachtens ein Fehler ist. Aber das tut's hier nicht wirklich zur Sache.
Aug
11
revised Kann »von wegen« ein Zitat einführend neutral fungieren?
edited body
Aug
11
reviewed Reviewed What does “bitte sehen” mean?
Aug
11
revised What does “bitte sehen” mean?
added 16 characters in body
Aug
11
asked (Doppelte) Präposition vor “sowohl … als auch” ziehen
Aug
11
comment Verwendung von “als auch als”
Würdest du bei dem "sowie"- und "zugleich"-Beispiel das zweite "als" eigentlich auch fallen lassen? "Er arbeitet als Verkäufer sowie Taxifahrer", "Er arbeitet zugleich als Verkäufer und Taxifahrer"?
Aug
11
revised Verwendung von “als auch als”
added 660 characters in body
Aug
11
comment Verwendung von “als auch als”
@chirlu Und schon weiß ich, warum das andere Beispiel funktioniert. "Er war in [Berlin] und [Hamburg]" – "Er war [in Berlin] und [in Hamburg]" --> Das "und" kan sowohl die Präpositionalphrase and auch nur das Nomen verknüpfen. Daher beides möglich. Das geht jedoch nicht bei der "sowohl ... als auch" Phrase, weil der redundante Part vor dem "sowohl" steht. Da käme dein Beispiel aus dem letzten Kommentar in Frage. Das geht soweit ich weiß tatsächlich im Englischen, im deutschen klingt es gruselig. Ist aber glaube ich trotzdem richtig.
Aug
11
comment Verwendung von “als auch als”
@chirlu Ja, "Er war in Berlin und Hamburg" ist richtig. Nein, "Er war sowohl in Berlin als auch Hamburg" empfinde ich falsch. Das hieße, er war in Berlin und war Hamburg. Der Punkt geht trotzdem an dich, weil ich gar nicht weiß, warum das so ist...
Aug
11
answered Verwendung von “als auch als”
Aug
11
comment Examples when English 'is' becomes deutsch 'haben'
The answer to this question is pretty simple: Never. You don't translate "to be" with "haben" ever. The thing is, however, that German does not necessarily have an equivalent idiomatic way with "to be". We don't say, for instance, "How are you" but "Wie geht's dir". Well, OK, actually we can say "How are you" but it means something different. Long story short: as you never supposed to translate verbatim, you'll find occasions where it seems that "is" becomes "haben" but in fact the German figure of speech just differs from the English one. But "is" is never "haben".
Aug
11
comment What does “Wer nicht lenkt, kommt irgendwo an!” mean?
+1 because I also see a much more positive sense. I think it means if you steer, you'll do so all the time and you'll never arrive (because you're focused on adjusting to get somewhere 'better'). However, once you stop steering, then you'll eventually arrive. You don't know where, but you will arrive. That is, "The one who doesn't steer, will arrive somewhere".
Aug
10
reviewed Close The usage of genitive forms
Aug
10
reviewed Reviewed “ist überschätzt” or “wird überschätzt”?
Aug
10
comment The usage of genitive forms
@Barth Your answering is missing one thing, though. The reason why the article (or rather pronoun) is used.
Aug
10
comment The usage of genitive forms
@pxc3110 That was my point. My intent was to state that Google is always wrong. But there is a smiley that also indicates that I wasn't too serious about that and I acknowledged that there are cases where Google is correct (simple sentences).