16,496 reputation
22678
bio website n/a
location Germany
age 29
visits member for 2 years, 7 months
seen 2 hours ago

I am a software engineer who is interested in improving his languages skills :)


Dec
24
comment Wortstellung bei Rheinischer Verlaufsform
Vielleicht sollte man ergänzen, dass die Sätze für gewöhnlich eh recht kurz sind. Das Extrembeispiel was ich gegeben haben ist nun wirklich kein Alltagsbeispiel. Oft wird gar kein Objekt verwendet. "Ich bin am putzen/kochen/aufräumen." Das Akkusativobjekt, wenn es dann erwähnt wird, wird davor gesetzt: "Ich bin den Boden am putzen", alles andere klingt wirklich abgefahren und kann sich wirklich nur aus Denkpausen oder so erklären lassen.
Dec
24
comment Wortstellung bei Rheinischer Verlaufsform
@Emanuel Nun gut, sagen wir mal du sagst "Wir sind am Suchen" und dann fällt dir ein, dass du noch ergänzen willst, was du suchst, dann wäre das wohl akzeptabel. Aber da ist natürlich eine deutliche Sprech- und Denkpause drin. - Aber ich hab hier die Worte "gewöhnlich" und "normalerweise" benutzt. Du findest immer hier und da mal eine Ausnahme – in 98% der Fälle hält man sich hier aber an das Muster. Mal davon abgesehen, dass das eh alles schon verrückt klingt, "am nach Alternativen suchen" wirst du aber NICHT hören
Dec
24
revised “Hingegen” and “während”
deleted 1 characters in body; edited title
Dec
24
revised “Allerdings” and “zugeben”
added 10 characters in body; edited title
Dec
24
answered Wortstellung bei Rheinischer Verlaufsform
Dec
24
comment Kann „meist“ eine nicht auf Zeit sich beziehende Häufigkeit ausdrücken? Unterschied zwischen „meisten“, „meist“ und „meistens“?
Ich hab jetzt vorläufig fürs Close zugestimmt, einfach weil die Frage so wie sie jetzt steht, tatsächlich immer noch nicht klar stellt, WAS das Problem ist. Ich glaube anhand der Antworten das eigetnliche Problem verstanden zu haben, aber es sind nicht die Antworten, die eine Frage "gut machen". Ich stimme aber @Vogel612 zu, dass mit einigen Änderungen die Fragen "retten" kann. Das musst aber hier du selbst übernehmen, weil wenn es einer von uns macht, fällt es unter die Kategorie "radical change" ;)
Dec
24
reviewed Close Kann „meist“ eine nicht auf Zeit sich beziehende Häufigkeit ausdrücken? Unterschied zwischen „meisten“, „meist“ und „meistens“?
Dec
24
revised Why does “ablecken” become “abzulecken” in this sentence?
added 2 characters in body; edited title
Dec
24
revised The grammatical function of “-en” in “aus dem Französischen, Englischen” etc.
edited body; edited title
Dec
24
revised What does “selbst” mean?
added 8 characters in body
Dec
23
comment Do native German speakers use “cross gender” references?
@Mac Tatsächlich. So stehts im Duden. Habs aber so noch nie gehört. Regionale Aussprache siegt. Also bleibts Mannsweib für mich ;)
Dec
23
comment Position of noun modified by clause
@Emanuel In German I would say "Partizipgruppe" but the English translations do not give any chance to differentiate between "Phrasen, Satzglieder, und Haupt- und Nebensätzen".
Dec
23
comment Usage of dabei and wobei
+1 for the the semicolon and for the optional comma.
Dec
23
revised Position of noun modified by clause
deleted 51 characters in body
Dec
23
comment Position of noun modified by clause
@Emanuel In respect to emphasis, I partly agree. In the example given here, it's indeed not for emphasis. Thus, I'll remove this part. However, it is a participle phrase. Otherwise, tell me what kind "geschrieben" is if not past participle? Your example "Nass vom Regen..." is a bad example. Try it with "Genässt vom Regen..."
Dec
23
comment Kann „meist“ eine nicht auf Zeit sich beziehende Häufigkeit ausdrücken? Unterschied zwischen „meisten“, „meist“ und „meistens“?
Is this some kind of a riddle?
Dec
23
answered Translation of “I couldn't care less”
Dec
23
comment Position of noun modified by clause
@Vogel612 sentence b is correct, so I cannot correct it. and the "corrected version" of sentence a would be the sentence OP initially quoted. So, I'm done.
Dec
22
comment Sentence construction of “Süßer die Glocken nie klingen?”
"Die Glocken nie klingen süßer" -> The verb would be in 3rd position ;)
Dec
22
comment Do native German speakers use “cross gender” references?
A female man is a "Mannsweib".