Reputation
23,863
Next tag badge:
100/100 score
18/20 answers
Badges
2 39 101
Newest
 Enlightened
Impact
~413k people reached

Jul
21
comment “Obst”, “Frucht”, “Früchte” – when to use which?
What do you mean when you say "Obst refers more to cookin"? I don't use "Obst" for cooking. Do you confuse it with "Gemüse"?
Jul
20
comment Korrekte Interpretationsmöglichkeiten von “dieser Zug fährt weiter als Linie 5”
Der Satz ist sehr eindeutig und im Kontext schwer missverständlich. Zumal die Durchsage meistens kommt, wenn die Liniennummer sich ändert, und der Normalmensch, weiß, dass er nicht in Linie 5 eingestiegen ist. (Alternativ kommt die Durchsage, wenn umgeleitet wird, wobei normalerweise die Liniennummer nicht erwähnt wird, wenn sie sich nicht ändert.)
Jul
20
comment Korrekte Interpretationsmöglichkeiten von “dieser Zug fährt weiter als Linie 5”
Die Doppeldeutigkeit war mir bis gerade entgangen. – Aber ist "weiterhin" nicht falsch in deiner Interpretation? Für gewöhnlich kommt diese Durchsage, wenn die Nummer geändert wird. Daher müsste es lauten: "Dieser Zug fährt ab HBF über blabla, aber als Linie 5."
Jul
20
comment What should I use: “nehmen” or “werden”?
How did you come up with "werden". "Take" is never translated as "werden". Not at all. In the sense of "travel", "take" is (nearly always) translated as "nehmen".
Jul
17
comment What is the historical origin of the German umlaut?
It's not specific to German, but Germanic languages in general. So technically even English has it, although not as clearly visible as in German. See also: en.wikipedia.org/wiki/Germanic_umlaut
Jul
17
comment “Sich befassen mit” vs. “sich beschäftigen mit”
"Auseinandersetzen" hat auch noch eine weitere Bedeutung, wo zu es dieses Wortspiel gibt: "Ich habe mich mit ihm auseinandergesetzt. Wir reden kein Wort mehr." (Ob das nun lustig ist, sei dahingestellt.)
Jul
17
comment “Sich befassen mit” vs. “sich beschäftigen mit”
Die "Warum"-Frage habe ich mal rausgenommen. Das ist nicht die Frage, die du stellen willst. – Unabhängig vom Verb finde ich den Satz nicht natürlich. Einfach: "In letzter Zeit lerne ich viel Deutsch."
Jul
16
comment Kommaregeln bei doppeldeutigen Sätzen
Übrigens vom Gefühl her ist dieser Satz übrigens eindeutig: "Er schenkte den Kindern genau die Orangen, die zum Teil verfault waren" — Wobei ich einräumen muss, je nach Kontext könnte die gefühlte Eindeutigkeit auch wieder flöten gehen.
Jul
16
comment Kommaregeln bei doppeldeutigen Sätzen
@Ludi Sehe ich anders. Erstens ist das Deutsche hier einfacher. Setze Komma. Fertig. Im Englischen muss man überlegen, ob der Nebensatz definiert oder nicht. Darüberhinaus ist ein zweideutiger Satz in jeder Sprache für'n Arsch und sollte nicht durch Setzen oder Weglassen eines Kommas "repariert" werden. Satz umformulieren. Feddich. Ich sehe also hier nur Vorteile im Deutschen: Eindeutigkeit, Einfachheit.
Jul
16
comment Kommaregeln bei doppeldeutigen Sätzen
Ein anderes Beispiel, wo im Deutschen schlichtweg kein Komma hingehört, wo man aber im Englischen mit dem serial comma (auch Oxford Comma genannt) die Aussage des Satzes klarstellen kann.
Jul
15
comment Wie nennt man jemanden, der ständig plant (was auch immer er tut)?
@Elyasin Ich glaube keines meiner Vorschläge wird verwendet, bzw. wenn, dann in einem anderen Kontext.
Jul
15
comment Wie nennt man jemanden, der ständig plant (was auch immer er tut)?
plansüchtig, planungssüchtig, planfreudig, Planer, Planzwang, Planungszwang, planorientiert, unspontan
Jul
13
comment Ursprung des Punktes bei Ordinalzahlen
Bezüglich dem in den Kommentaren genannten Beispiel am Papst, könnte das hier vielleicht auch von Interesse/Bedeutung sein: english.stackexchange.com/q/46783/16833
Jul
13
comment Ursprung des Punktes bei Ordinalzahlen
Im Spanischen existiert eine Kombination aus Punkt und hochgestelltem ª bzw. º. Zum Beispiel: 5.º / 5.ª – Vergleiche: wikilengua.org/index.php/Número_ordinal – Und nach der englischen Wikipedia ist der Punkt keine Besonderheit: "In Basque, Bosnian / Croatian / Serbian, Czech, Danish, Estonian, Faroese, German, Hungarian, Icelandic, Latvian, Norwegian, Polish, Slovak, Slovene, Turkish, among other languages, a period or full stop is written after the numeral." Vergleiche: en.wikipedia.org/wiki/Ordinal_indicator
Jul
13
comment Ich suche eine gute Anrede für Bedienungen
Man kann am Anfang die Dame nach ihrem Namen fragen,... ;)
Jul
13
comment »Einen Klick entfernt«, aber fürs Tippen?
@O.R.Mapper Oder mit den Fingern... Ich tippe ja auch jemandem auf die Schulter. Brauche dafür keine Tastatur. – Das ist hier auf GL die zweite oder dritte Frage, wo es um das Thema geht und ich hab einzig und alleine hier auf GL jemals gehört, dass die Leute "tippen" unnatürlich finden. Im täglichen Sprachgebrauch höre ich nur "tippen", daher kann ich nicht nachvollziehen, wieso das hier überhaupt diskutiert wird. HubertSchölnast kommt aus Österreich, ich war daher der Annahme, das ist Österreichisch.
Jul
13
comment Correct way to write out a date range in German
These are actually two questions. Do you mind splitting the two questions and create a separate question for the "point" thing? Anyway, regard the point as reflection of the conjugated form: "5" is "fünf", "5." is "fünfter". See canoo.net/services/GermanSpelling/Regeln/Interpunktion/…
Jul
13
comment How do I ask 'Which one?'
@Dorian I didn't intend to refer to the genitive form. I couldn't come up with an example myself. The "Welch ein" examples were a comment on your note that nobody would say "welcher einer"; the reference to wiktionary for the mere sake of clarity. However, isn't it "dem Blick welches Kindes" and "dem Blick welches Mannes"?
Jul
13
comment How do I ask 'Which one?'
On a bit more serious note: A reference to a table would have been sufficient enough anyway. For example: de.wiktionary.org/wiki/welcher
Jul
13
comment How do I ask 'Which one?'
Oh, you can! ;) "Welch einen Wagen fährst du?" "Welch eine Frau hast du geheiratet?" "Welch ein Mann!" – I'm just trolling. I'm not asking to address this in your answer.