Reputation
28,248
Next tag badge:
365/400 score
68/80 answers
Badges
4 46 119
Newest
 Necromancer
Impact
~668k people reached

Dec
17
comment “dahin” vs. “da hin”
@Grantwalzer Und der wäre?
Dec
17
comment How to make German compound noun?
Technically speaking, a compound is a word and it sounds a bit weird to me saying that a word consist of more than one word. That's why I changed it in my edit to lexeme.
Dec
17
comment “variety is the spice of life” in German
Ja, gefällt mir ganz gut, wurde aber auch schon von Ingmar vorgeschlagen.
Dec
17
comment Wie kann man am besten „(you) guys“ übersetzen?
Es heißt übrigens "Jungs, ich bin dran / ich bin an der Reihe". "Drankommen" ist aber dennoch nicht ganz falsch. In einem Spiel, wo du übersprungen werden kannst (z.b. Mau Mau, Uno) kannst du sagen: "Jungs, komm ich auch noch mal dran?"
Dec
17
comment “dahin” vs. “da hin”
"dahingehend" (oder "dahin gehend") hat aber in erster Linie eine andere Bedeutung als "zu einer gezeigten Stelle gehen". – Und "dahin" hat noch einen zeitlichen Aspekt. Bisher ganz untergegangen anscheinend.
Dec
17
comment Welche Dinge “stellt” man auf den Tisch? Welche “legt” man?
@Œlrim Der Ansatz ist nicht schlecht, aber warum stelle ich ein Paket auf dem Tisch ab, unabhängig davon, welche Seite ich verwende (und gegenüberliegende Seiten sind gleich groß).
Dec
16
comment Annett Louisan - Liebeslied - Hilfe bei der Interpretation
Das sind zwei Fragen. Allein schon, dass der Titel der Frage ein Titel eines Songs ist (Chancon sagt man nicht) und eben keinen Bezug auf die eigentlichen Fragen nimmt, zeigt, dass es besser wäre, die Fragen in zwei Posts aufzuteilen.
Dec
16
comment Niveau von “wo” als Relativpronomen für Ortsangaben
@CarstenSchultz Ich würde nahezu immer "wo" bevorzugen, auch schriftlich. Eventuell würde ich mir in einer Doktorarbeit Gedanken drüber machen...falls es mir überhaupt auffällt.
Dec
15
comment Übersetzung von “Guess what!”
@boaten Hier ist der Kontext mal nicht ganz so wichtig. Die ersten drei Übersetzungen von dict.cc treffen es.. Der letzte hat ein formelles "Sie", daher die Wahl, wenn du nicht per du bist. "auf" ist in deinem Satz falsch. Ich schlage vor, es wegfallen zu lassen.
Dec
15
comment Übersetzung von “Guess what!”
Was gefällt dir an diesen Vorschlägen nicht? Und wieso fügst du die Präposition "auf" hinzu?
Dec
15
comment Bezeichnung der Einwohner = Ländername
@Sempie Aber nicht auf alle, denn in Brasilien leben Brasilianer und Spanien Spanier. Dort wird offensichtlich mindestens aus "-en" "-er". Bleibt zu klären, warum wir nicht "Poler" und "Schweder" sagen. Ich befürchte nur (und das geht jetzt an MERose), dass die Antwort lautet: Es ist wie es ist.
Dec
15
comment Wie fragt man einen Chef Papiere zu unterzeichnen, aber ohne “du” oder “Sie” zu verwenden?
Ich habe ein paar Korrekturen vorgenommen. Erstmal weiß ich nicht, was "sehr höchlich und weih" bedeuten soll, aber der ganze Satz klang nicht sehr gut, deswegen habe ich mir die Freiheit genommen, ihn grundlegend zu ändern. Alles anderes sind kleine Korrekturen, so dass es etwas weniger hakelig klingt. Falls dir meine Änderungen nicht passen, feel free to rollback.
Dec
13
comment “irgendwo hinfliegen” oder “irgendwohin fliegen”
@Emanuel Satz (a) kann gar nicht richtig sein, wegen dem "wo" am Ende.
Dec
13
comment Gerund vs. infinitive
"Ich mag das Insbettgehen" rather expresses the general preference of going to the bed. "Ich mag ins Bett gehen", in contrast, means that you'd like to go to bed right now. – I don't see a difference in the Podcast-example, but there's clear difference in the last sentence. "zum Wegwerfen" connotes that you have (=possess) a lot to throw away, "wegzuwerfen" tells that you must throw it away.
Dec
13
comment Wann darf bzw. muss man „solch“ nicht beugen?
@blutorange Weil "ein solch großer Hund" nicht als alleinstehender Satz stehen kann. "Ich habe noch nie einen solch großen Hund gesehen" sollte dir doch wieder natürlich vorkommen.
Dec
13
comment Was ist »Es« im Satz »Es fährt ein Zug um 14.45 Uhr«?
Related: Why “es” exists in “Ihm war es nicht kalt.”? und Mit oder ohne “es”? – Die Frage Nominativ-Ergänzung und Passiv behandelt das Thema auch am Rande.
Dec
12
comment “Nicht” in Nebensätzen mit vielen Verben am Ende
Nun ja, deine Beispiele sind was ganz anderes und "habe" hat in diesen Sätze eh nichts an letzter Stelle verloren.
Dec
12
comment “Nicht” in Nebensätzen mit vielen Verben am Ende
Mein Punkt ist glaube ich, das Verb bzw. die Verben gehören nach hinten. Und zwar zusammen. Das Hilfsverb trennt sich nur, wenn du das ganze umformuliert ("er sagte, ich habe ihm die haare schneiden lassen"). Rutscht es auch nach hinten ("er sagte, dass ich das getan habe") wird es von letzter Position nur eben durch solche Konstruktion, wie hier Thema ist, verdrängt. Dann bleibt es trotzdem in der geschlossenen Verbgruppe hinter allem andere.
Dec
12
comment “Nicht” in Nebensätzen mit vielen Verben am Ende
Ja, würde ich. – Zu dem genannten Thema finde ich leider nichts, aber canoo.net hat trotzdem eine Reihe an Beispielen. Es geht zwar wie gesagt um was anderes, aber die Beispiele folgen alle dem, was imho ja zumindest natürlicher ist: "nachdem sie uns nicht haben einladen wollen" - "bevor du das Glas hast fallen lassen" - "weil sie euch haben ankommen sehen" uvm. In all den Beispiel kann ich mir vorstellen, dass jmd diese vertauscht und es klingt nicht schrecklich, aber ist imho falsch.
Dec
12
comment “Nicht” in Nebensätzen mit vielen Verben am Ende
Und bezüglich deinem ergänzenden Beispiel, würde ich es auch mit "nicht" davor, also wiefolgt, sagen/schreiben: "..., dass ich mein Auto nicht habe waschen sondern wachsen lassen."