Reputation
24,921
Next tag badge:
138/100 score
18/20 answers
Badges
2 39 104
Impact
~432k people reached

Aug
3
comment Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
@chirlu Und jetzt hab ich geschnallt, warum es die Versionen "wegen Herr X" und "wegen Herrn X" gibt. "Wegen Christian" und "Wegen Herr X" sind nicht Dativ, sondern unflektiert. Aber nicht untypisch ist ja sowas wie "Wegen dem Christian", "Wegen dem Herrn X" (->Dativ). Und gerne lässt man dann doch das unhübsche "dem" weg, und zack, landet man bei "Wegen Christian" (identisch zur unflektierten Version) und "Wegen Herrn X". – Von s-losen Genitiv habe ich übrigens nie geredet. Aber ich bleibe (vorerst) bei dem Punkt, dass der Genitiv im "Herrn" einen erneuten Genitiv im Namen überflüssig macht.
Aug
3
comment über das Verb “beißen”
Ist das wirklich der ethische Dativ? Imho ist es der 'richtige' Dativ. "Wem beiße ich auf die Lippen? -> Ich beiße ihm auf die Lippen". Das Verb "beißen" hat entw. ein Akk-Objekt ("jdn beißen") oder Dat-Objekt + Präp.-Phrase: ("jdm auf etw. beißen" - "jdm in den Augen beißen"). Beispiele für den ethischen Dativ wären: Dass du mir keinen Ärger machst, Cry me a river. Der Kern diesen Dativs ist ja die "emotionale Anteilnahme". Beim sich auf die Lippen beißen, liegt das nicht vor; auch wenn's weh tut.
Aug
3
comment Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
@chirlu Hast du eine Referenz dazu. "Wegen Herrn Names" klingt ziemlich falsch. Es sei denn, es folgt ein Nomen. "Wegen Herrn Müllers Geburtstag". Aber genau dann würde man auch beim Christian das "s" wieder anhängen. "Wegen Christians Geburtstag". – Das hatte ich soweit aber der Einfachheit wegen weggelassen. Ich kann das noch ergänzen. Zu klären wäre nur noch, ob es noch einen Beleg gibt, dass "Wegen Herrn Schwarzkopfs sind alle hier." doch richtig ist. Was ich aber bezweifel. Gehört habe ich es zumindest noch nicht. Zumal dann auch "Wegen Christians sind alle hier" richtig sein müsste.
Aug
3
comment “dahin” vs. “hin”
@Emanuel Hm, ich denke, da muss ich passen, weil ich diesbzgl. nicht wirklich einen Unterschied sehe.
Aug
3
comment “dahin” vs. “hin”
@Deni Es ist quasi doppelt gemoppelt, aber nichts dagegen einzuwenden. – Scheuen? Du meinst schauen? Ja, das Verb is relativ egal. Stimmt, aber "hin-" gehört zum Verb.
Aug
3
comment “dahin” vs. “hin”
@Emanuel Auf was genau nimmst du jetzt Bezug?
Aug
3
comment Most natural position of adverb in dependent clause
I wonder what the downvote is for? I mean, it's not really a thorough answer but there's nothing wrong with it.
Aug
3
comment Connecting sentences into a question?
@Gerhard I fixed the "mir/mich"-issue as it wasn't part of this question.
Aug
2
comment Die Deklination vom Indefinit-Pronomen “all” (nur für Sachen)
Wieso hat es keinen Plural? Doch hat es. Siehe hier. Wobei ich nicht ganz verstehe, was du mit "nur für Sache" meinst. Aber wahrscheinlich irrelevant für die Frage. Letzlich ist es noch ein Duplikat: german.stackexchange.com/q/20176/1224
Jul
31
comment Is the following sentence, in terms of its adjectival declension, right?
You say that indefinite and possessive articles tend to have some exceptions. I'm not sure what you refer to, because there are no exceptions, not even some. The declension is always equal. I wonder if you might not be familiar with weak, strong and mixed declension?
Jul
30
comment Rechtschreibung adjektivierter Partikeln
Das einzige deiner Beispiele was ich im realen Leben gehört habe, war das "zu(h)e Fenster". Hat jemand schonmal die anderen gehört?
Jul
30
comment »Die Tür ist auf« vs. »Die Tür ist offen«
Jap, wobei die Ableitung von Adverb zu Adjektiv nicht wirklich damit vergleichbar ist. Zugegeben, ich weiß nicht, wie die Etymologie zu "zu" aussieht. Aber ich während ich die Ableitung Adj -> Adv blind nachvollziehen kann, sehe ich keinen natürlichen Zusammenhang zw. Präposition und Adjektiv.
Jul
30
comment »Die Tür ist auf« vs. »Die Tür ist offen«
"Alle diese Präpositionen werden als Adjektive verwendet. Warum auch nicht." - Ähhh, bitte was? "zu", beispielsweise, ist entweder eine Präposition oder ein Adjektiv, aber niemals ein "als Adjektiv verwendete Präposition".
Jul
30
comment »Reservierung für« oder »von«?
"Es gibt eine Reservierung" ist quite awkward. I don't know your context, but probably "Ich habe drei Zimmer reserviert" is what you want to say. In which case you don't even need a preposition.
Jul
30
comment “Ich wurde geboren” vs “Ich bin geboren”?
@chirlu He just provided the verbatim translations but didn't discuss whether or not they're correct in English (except for the first section). The last ones (have been) are totally wrong in English anyway. The middle ones (bin geboren / am born) is wrong in both languages (in standard language; in some regions they may say it though and claim it is correct, but it is not.)
Jul
29
comment What's the difference between “poppen” and “bumsen”?
Naja, darauf wollte ich hinaus, dass die ANtwort ein wenig über's Ziel hinausgeht. Ich habe von "budern" oder "pudern" noch nie was gehört. Klingt ehrlich gesagt aber sehr lustig. Ich stell mir das grad vor: "Ich hab meine Freundin gepudert." Haha... Das ist glaube ich der einzige Grund, warum ich den Begriff nicht bis morgen schon wieder vergessen haben werde.
Jul
29
comment What's the difference between “poppen” and “bumsen”?
What about "nageln", "pimpern", "bimsen", "bocken", "rammeln", ... ;)
Jul
29
comment How do I translate 'dirty cop'?
@CarstenSchultz True, because perhaps it's just a "dreckiger Polizist" who jumped into puddles, or because it's a "versauter Polizist" who has naughty thoughts. We don't know...
Jul
29
comment How do I translate 'dirty cop'?
@Wrzlprmft hahaha, I didn't suggest to remove the final question "is there anything better" ;)
Jul
29
comment Welcher Kasus in »überlässt das Töten wen/wem anderen«?
I hope I did understand the question correctly. Feel free to update the question anyway. Once your question states properly what the issue is, vote for reopen.