Reputation
22,633
Next tag badge:
92/100 score
17/20 answers
Badges
2 34 97
Newest
 Nice Answer
Impact
~388k people reached

Apr
29
comment Warum erfordert „in den Mai tanzen“ „sein“ als Hilfsverb?
@HubertSchölnast "in den Mai tanzen" ist aber erstmal keine wirkliche Bewegung ala fahren, gehen, laufen; sondern ein "Event" ala feiern, saufen, whatever. Also: Ich habe etwas gemacht und zwar habe ich in den Mai getanzt. Ich empfinde hier die Verwendung und Begrüdung von "sein" übrigens super unlogisch, immerhin bewegt sich kein Schwein "in" den Mai. Und doch ist es nachvollziehbar (bei Sprache ist oft so einiges nicht logisch), weswegen ich es als Erklärung akzeptiere. Ich werde aber am Freitag dann trotzdem das Hilfsverb "haben" benutzen. :)
Apr
29
comment Warum erfordert „in den Mai tanzen“ „sein“ als Hilfsverb?
Nach weiterer Überlegung ist für mich glaube ich BEIDES akzeptabel, wobei die Frage ist nur, wie man das ganze betrachtet. a) in den Mai hinein tanzen (Erklärung von Hubert) // b) schlichte Wiedergabe eines Event / einer Tätigkeit. "Haben" ist nur natürlich, weil: "Frage: Was hast du am Donnerstag gemacht? Antwort: Ich habe in den Mai getanzt" -> Die natürliche Frage ist, was man gemacht hat, daher wird die natürliche Antwort auch mit haben gebildet.
Apr
29
comment Warum erfordert „in den Mai tanzen“ „sein“ als Hilfsverb?
@O.R.Mapper Das Argument mit dem Objekt ist fehl am Platz. Wenn du "getanzt hast" (ohne den Mai) brauchst du doch auch kein Objekt ("Ich habe getanzt"). Wenn du nun "in den Mai tanzt", ändert sich nichts, außer dass du nicht einfach "nur getanzt" hast, sondern "in den Mai getanzt" hast.
Apr
29
comment Warum erfordert „in den Mai tanzen“ „sein“ als Hilfsverb?
"Ich habe in den Mai getanzt" hat mehr Google-Treffer als "Ich bin in den Mai getanzt" und für mich ist nur ersteres richtig.
Apr
29
comment Warum erfordert „in den Mai tanzen“ „sein“ als Hilfsverb?
Huh? Kannst du bitte ein Beispiel geben? Imho wird hier auch "haben" verwendet.
Apr
28
comment How do you categorize “Gefühl”? (Nomen actionis? Verbalabstrakta?)
@armin english.stackexchange.com or linguistics.stackexchange.com are more appropriate for your question.
Apr
26
comment Does the verb “sielen” fit into the context of this sentence?
Could you please add any helpful explanations? I'm afraid but as it stands this answer is not helpful.
Apr
26
comment Does the verb “sielen” fit into the context of this sentence?
There's no word "sielen"... Well, except that's apparently used in a small region somewhere in Germany (but 99% of Germans won't know this word).
Apr
26
comment How do you categorize “Gefühl”? (Nomen actionis? Verbalabstrakta?)
I'm voting to close this question as off-topic because it's asking for an English term.
Apr
23
comment Ist »,also ,« schechter Schreibstil?
Hast du dir das eigentlich aus dem Englsichen abgeguckt, wo das durchaus gängig ist? (Wenn auch an anderer Position im Satz...)
Apr
23
comment Ist »,also ,« schechter Schreibstil?
Dazu, gibt, es, keine, Kommaregel, weil, mitten, in, den, Satz, einfach, kein, Komma, hingehört.
Apr
22
comment zum oder zu einem Kaffee/Tee einladen
Apart: I would invite someone "auf einen Kaffee".
Apr
22
comment Wie buchstäblich kann ein Seitensprung sein?
Let us continue this discussion in chat.
Apr
22
comment “Mitkommen” oder “mit jdm. kommen”?
The typos has been fixed. Could you please update your answer? Typos are usually not discussed in answers, except they are the cause of the question. Thanks.
Apr
22
comment Wie buchstäblich kann ein Seitensprung sein?
Fair enough. Wie irgendwo hier schon von jmd anders erwähnt, sind immerhin im Duden beide Bedeutungen gelistet, wobei der "Sprung zur Seite" halt die Ältere Definition ist, die "Affäre" eher neuzeitig. Und verständlich ist es sowieso, immerhin gilt immer "Context is everything".
Apr
22
comment Meaning and construction of a proverb
@Emanuel Meiner Auffasung nach ist "dich" das Akk-Obj und "nichts", "einen Scheiß", ... das Komplement. Genau wie "Ich schimpfe ihn[akk-obj] einen Esel[akk-kompl]" – Anyway, ich glaube, dass hier verschiedene Sichtweisen durchaus erlaubt sind. Viele Dinge sind nicht festdefiniert (oder eher können nicht sein, die Sprachen sind zu komplex und lebendig), es wird nur versucht die reale Welt zu repräsentieren; die Handhabung mit 2 Akk-Obj ist mir einfach neu, aber es handelt sich so oder so um eine "Randgruppe" weniger Verben, die also entw. ein Akk-Kompl oder eben 2 Akk-Obj verlangt.
Apr
22
comment Wie buchstäblich kann ein Seitensprung sein?
@knut Zum einen das, ich hatte aber auch das Bild vor dem Auge, wie jemand vor dem Auto stehend einfach hochspringt, eventuell in Actionheldenmanier sogar über das Auto hinweg.
Apr
22
comment Wie buchstäblich kann ein Seitensprung sein?
Not my point. – Die Mehrheit der nativen Deutschen erfasst den Begriff Seitensprung ohne Kontex als Affäre. Erst im Kontext würde man es als "Sprung zur Seite" verstehen; hier aber in aller Regel als unnatürlich auffassen.
Apr
22
comment Meaning and construction of a proverb
@Emanuel I consider this an accusative complement again, not a separate second object. You can't say "Das geht einen Scheiß an" or "Das geht dich an", only both together is possible. Wouldn't an accusative object be able to stand alone? I mean, in the end it is the same like "Ich bin". This is not a valid sentence (except it's about existence), and the complement is necessary.
Apr
22
comment Wie buchstäblich kann ein Seitensprung sein?
Ich stimme dir zu, dass im Kontext das natürlich jedem klar ist. Und ich glaube auch, dass in Bezug mit Tieren Seitensprung tatsächlich eher verwendet wird, weil dort die Doppeldeutigkeit wirklich nicht vorliegt. Aber ich glaube nicht, dass die Mehrheit die figurative Bedeutung nicht kennt....