Reputation
27,031
Next tag badge:
92/100 score
25/20 answers
Badges
1 46 105
Impact
~558k people reached

Mar
17
awarded  usage
Mar
15
comment Is there a book about German that is comparable to “Wheelock’s Latin”?
Write a letter to the authors of Wheelock's Latin and ask them to write the book you want. I guess it's just a matter of supply and demand. If you show them that there is demand for such a book, then maybe they will create the supply.
Mar
14
comment Trenne nie st – warum?
Warum? »denn es tut den beiden weh«. Diesen Spruch habe ich jedenfalls in der Schule gelernt: »Trenne nie S-T, denn es tut den beiden weh.«
Mar
14
answered For cars, what verb has to be used? Stehen oder liegen?
Mar
13
answered Fragen vs fragen nach
Mar
13
awarded  Notable Question
Mar
12
comment Does German language capitalise school subjects?
Crissov: Your example has nothing to do with titles. It is about proper names (Eigennamen). »Zum Goldenen Schwan« is the name of an inn, and because it is a proper name, you have to write it capitalized even in normal sentences, and even if you don't use the hole name: »Ich werde heute im Goldenen Schwan essen.« The word »Goldenen« in fact is an adjective, but it is used as part of a name, and names are treated as nouns and therefore capitalized.
Mar
12
revised Does German language capitalise school subjects?
added 1384 characters in body
Mar
12
answered Does German language capitalise school subjects?
Mar
11
revised wollen + Passiv
added 812 characters in body
Mar
11
answered wollen + Passiv
Mar
11
comment wollen + Passiv
(Fortsetzung): Der einzige echte Passivsatz ist dieser: »Mein Kreditkonto soll aus meinem Girokonto bedient/kompensiert werden.« Die Aktiv-Form dieses Satz ist nämlich (beispielsweise): »Ich soll mein Kreditkonto aus meinem Girokonto bedienen/kompensieren.« Hier ist das Subjekt (»Ich«) das Agens, also das Element, das die Handlung durchführt. Dieses Agens fehlt im Passivsatz. Dort schlüpft ein Patiens (nämlich das Konto) in die Rolle des Subjekts.
Mar
11
comment wollen + Passiv
Sorry Leute, aber das ist kein Passiv. Alle Beispiele sind lupenreine Aktiv-Sätze, in denen das Subjekt (das Konto, das Hemd) aktiv etwas tut, nämlich wollen oder sollen. Ein echter Passivsatz würde so lauten: »Vom Konto wird gewollt, dass es ausgeglichen wird.« »Vom Hemd wird gewollt, dass es gebügelt wird.« »Es wird gewollt, dass das Hemd gebügelt wird.« Das Wesen einer Passiv-Konstruktion ist ja gerade, dass das Agens (der Initiator der Handlung) im Satz fehlt. In allen hier zu lesenden Beispielsätzen ist aber das Subjekt das Agens. (wird fortgesetzt)
Mar
11
answered Etwas zur Seite schieben
Mar
10
comment Weihnachtsfest begehen
Auch in Wien begeht man einen Mord oder ein anderes Verbrechen und feiert Geburtstag oder ein anderes Fest.
Mar
10
comment Casus in »Er satzte sich bei die Knechte.«
Maasumi: Vorstellen kann man sich viel, aber ich habe das noch nie gehört. Es klingt jedenfalls für mich extrem deutsch (im Sinn von nicht-österreichisch).
Mar
9
comment Sind diese zwei Sätze grammatisch richtig?
1. Ja. und 2. Ja.
Mar
9
accepted Casus in »Er satzte sich bei die Knechte.«
Mar
9
comment Casus in »Er satzte sich bei die Knechte.«
@Crissov & Wrzlprmft: Wovon bitte redet ihr? In welcher Gegend sagt man »bei die Fische« oder »bei die Oma?« Hingegen kenne ich »geh weg von die Regale/Fenster/...« denn das sagt man im Osten Österreichs auch.
Mar
9
asked Casus in »Er satzte sich bei die Knechte.«