Reputation
2,403
Top tag
Next privilege 3,500 Rep.
Protect questions
Badges
5 13
Newest
 Custodian
Impact
~28k people reached

2d
comment Wie teile ich mündlich eine E-Mail-Adresse mit?
@WayneEra: Danke für den Hinweis; begegnet ist mir das noch nie.
Aug
31
comment Unterschied zwischen »leihen« und »ausleihen«
I can't recognize a better clarity in English. lend=*verleihen*; borrow=*ausleihen* and leihen as a ambiguous word shifting the giving or receiving role to the context.
Aug
27
comment “Das ist kein Thema” - What does it mean?
Zur Abwehr von vermeintlich unangebrachtem oder unnötig ausuferndem Dank kenne ich auch seitens der älteren Generation Keine Ursache.
Aug
24
comment Wie zählbar ist „Training“?
Der Plural erscheint mir den Fällen auch plausibler, wo man es einfach durch Kurs ersetzen kann.
Aug
21
comment I wish to say “you can do it” but how I wish to is clearly wrong
Second variant is also encountered and valid in my opinion, at least in informal conversation; i would not write it, though.
Aug
17
comment What is the English equivalent of “Ich rieche dich”?
The German phrase given is neither common (I never heard it) nor necessarily more flattering. A more poetical variant could sound somewhat like "Dein Duft umgibt mich..."
Aug
13
comment Was ist “Umgangssprache”?
Schöne Antwort; vielleicht könnte man ein bisschen davon in das Tag Wiki von "colloquial" packen, das sieht etwas dürftig aus...
Aug
11
comment “ist überschätzt” or “wird überschätzt”?
@HansAdler: I would welcome a full answer made of this. I currently don't see how this pattern is different from Die Suppe ist ausgeschüttet or Das Brot ist gebacken, even if I would append worden in both cases for clarity. The participle can be used to describe a state, which has been achieved.
Aug
7
comment “konzentrieren” as reflexive verb?
Die Behauptung scheint mir verwegen. Dass sich z. B. Truppenteile irgendwo konzentrieren (eine durchaus gebräuchliche Wendung), bedeutet eine räumliche Verdichtung. Die Übertragung auf eine gedankliche Verdichtung liegt ziemlich nahe und taucht auch schon in Tolstoj-Übersetzungen von vor 1920 auf. So sehr mir sinnarme Übertragungen aus dem Englischen zuwider sind - hier erkenne ich keine.
Jul
27
comment Gegenteil von “Identität” - Gibt es eine bessere Übersetzung als “Nichtidentität”?
Du meinst Identität im Sinne mathematischer Gleichheit?
Jul
24
comment What is an appropriate translation for “in flight”?
Note, that one has to adapt the original sentence as a consequence, since it are not the changes, which are in flux, but the implementation**/ **error correction or whatever is the object of the changes.
Jul
22
comment Artikel in »Die Augustiner-Bräu«
Der Artikel ist meiner Meinung nach hier überflüssig und dient nur dazu, bereits mit dem Satzanfang klarzumachen, dass es hier nicht um das Bier selbst, sondern um die Firma geht, die es herstellt.
Jul
20
comment Meaning of the phrase: “Aber Sie trinken doch sonst auch immer Kaffee”
@userunknown: One auch too much? I guess the second one, since otherwise it would be identical with original question.
Jul
20
comment Was bedeutet “chicks/checks geben” in der Jugendprache?
Falls Crissov recht hat (was mir plausibel vorkommt), ist das eine moderne Variante von ... schubst mich dauernd.
Jul
17
comment How do you say “geek”/“IT guy” in German?
The parenthesized Computer could also be replaced by EDV .
Jul
6
comment Meaning of the phrase: “Aber Sie trinken doch sonst auch immer Kaffee”
My best guess for the strange auch: The colleagues already voted for coffee, and the addressed person typically joins them, but chooses something else today, so auch refers to other persons, not other occasions.
Jul
3
comment Zwei -em-Endungen in Adjektiven hintereinander
Ich würde auch für überheblichem plädieren, weil es einfach eine zweite Eigenschaft des Verhaltens ist. Der Satz ist insgesamt allerdings keine Großtat der Formulierungskunst, weil arrogant und überheblich synonym sind - ich würde eines von beiden streichen und durch eine Betonung wie sehr ersetzen.
Jul
1
comment Subjunctive combined with “als”
I find the conjunctive the only appropriate solution, if this timestamp subclause is also reported by the narrator (here: Thomas) and is therefore hearsay in repect to the writer of this sentence. The example is somewhat artificial, since typically a question precedes like: "Did you notice/What did you do, when Maria arrived?" and the point of time asked for is clear from the context. I'll try to find some more examples...
Jun
22
comment Evolution of the digraph “ae” in the German language during the centuries
@eslukas: Are you interested in the evolution of the sound or the optical appearance? I have some doubts, whether these were synchronized, especially since 18th century the optical changes seem to prevail.
Jun
22
comment Evolution of the digraph “ae” in the German language during the centuries
I'm not convinced, that this is a topic of the language - it might be simply of typographic nature, since the inherited latin alphabet did not provide Ä. According to [Brockhaus (1890); Deutsche Sprache, Geschichte] (retrobibliothek.de/retrobib/seite.html?id=124451) this change was part of Lautverschiebung, and quite frequently ae was changed to simple e.