716 reputation
46
bio website
location
age
visits member for 2 years, 10 months
seen Jan 3 at 14:37

Jul
29
awarded  Nice Answer
May
31
awarded  Yearling
Oct
23
comment Is it still good form to use a capital D for Du or Dir in a letter?
But well, honestly, I don’t mind how people write their ‘Du’. :)
Oct
23
comment Is it still good form to use a capital D for Du or Dir in a letter?
But how would you write: Franz hat mir geschrieben: „Das kannst du/Du doch eh nicht!“ Findest Du das nicht auch unfair? The person addressed is still someone else, so one might want to write it in lowercase (as in the hat mir gesagt example); on the other hand, however, as a direct quotation one certainly feels obliged to use uppercase ‘D’. My point is: even in the gesagt example I’d consider it a quotation (of a spoken text) and therefore render it exactly the way it would have been written by the person who spoke it, if s/he had not spoken it but written it down.
Oct
23
comment Is it still good form to use a capital D for Du or Dir in a letter?
Sure, that’s how it’s been done. Still, personally, I find that inconsistent. A du always addresses someone directly. It should not matter whether this person is a reader or a listener.
May
31
awarded  Yearling
Sep
11
awarded  Necromancer
Sep
10
answered How to save an “ich habe …” motion perfect?
Sep
10
comment Beispiele für Konstruktionen, die sowohl mit Dativ als auch mit Akkusativ funktionieren (und eine unterschiedliche Bedeutung haben)?
Aber bitte doch keine Smileys im „Schriftdeutschen“.
Aug
30
comment When do suffixes “-able” or “-ible” translate with “-bar” vs. “-lich”?
How can ‘bewegen’ be an intransitive verb? If it can move itself, it is still transitive. Considering the examples, it would be a bit better to speak of reflexive versus non-reflexive usage.
Aug
23
awarded  Nice Answer
Aug
21
comment Wann wird “Telegrammstil” heute noch benutzt?
Nur bedingt passend auf Telegramme, aber hier eine Arbeit, die sehr viele schöne verknappende Beispiele enthält: linguistik.hu-berlin.de/syntax/docs/fries1988_SP3.pdf
Aug
21
comment Wann wird “Telegrammstil” heute noch benutzt?
Jetzt nur im Sinne auf Pro-Drop-Verkürzung oder auch mit weiteren Abkürzungen, Auslassungen, etc?
Aug
21
revised Genitiv von “Hof von König Karl dem Vierten”
added 1475 characters in body
Aug
21
comment Genitiv von “Hof von König Karl dem Vierten”
@Takkat: Nein, das ist schon wesentlich, ob mit oder ohne Artikel. Lässt man einmal das Zählanhängsel weg, heißt es ohne Artikel „auf dem Hof König Karls“ und mit Artikel „auf dem Hof des Königs Karl“. Siehe canoo.net/services/OnlineGrammar/Satz/Satzgliedbau/Nomen/… (ab „ Weiter gilt bei Herrschernamen mit Titel“)
Aug
20
answered Genitiv von “Hof von König Karl dem Vierten”
Aug
7
comment Wann und warum ging das Beugen von Namen verloren?
@splattne Stimmt, aber warum hat es zuallererst die Flexion von Eigennamen abgeschwächt. Diese ist doch eben gerade nicht redundant, da Eigennamen im Regelfall schließlich ohne Artikel, also ohne jeglichen Kasusmarker benutzt werden.
Aug
7
comment Wann und warum ging das Beugen von Namen verloren?
Aber wann und warum ging es denn jetzt verloren?
Aug
7
comment Großschreibung von Hauptwörtern und schnelles Lesen
@Hauser Note that typoglycemia is by no means an accepted scientific term. I’ve only posted the article because it references that PhD thesis from 1976. Apart from that, the article does not help much with explaining the scientific background.
Aug
7
comment Großschreibung von Hauptwörtern und schnelles Lesen
Since at least 1976 en.wikipedia.org/wiki/Typoglycemia#References