778 reputation
420
bio website
location
age
visits member for 2 years
seen Oct 4 at 18:01

I'm a graduate student of mathematics in Germany.


Oct
11
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Man hätte, wäre es beispielsweise um ein Verb gegangen, auf das schöne Wörterbuch zur Valenz und Distribution Deutscher Verben von Helbig und Schenkel verweisen können, und noch mal genauer zu anderen Verwendungsmöglichkeiten der Wörter abgrenzen können. Ich finde es gewissermaßen logisch, was du schreibst, aber es reicht mir nicht ganz zu einem Gesamtbild; die Möglichkeit, mir dazu Weiteres anzuschauen, fehlt mir.
Oct
11
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
@HubertSchölnast Ok, die Diskussion müssten wir verlegen (gibt es eigentlich ein music.stackexchange?). Ich meinte wohl „klassische Musik“ – ich habe auch immer versucht, die Epochen fein zu unterscheiden, bis mir jemand weisgemacht hat, dass man so gehobene Musik einfach unter dem Sammelbegriff der klassischen Musik zusammenfasst. (Ich jedenfalls höre beides gerne, Kool Savas und Vivaldi.) ((Gleichzeitig!!)
Oct
11
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
+1 für die Beobachtung mit „der eine“ und „der andere“! Kannst du das ein bisschen näher erläutern? Darf ich da außerdem wieder nach einer Quelle fragen?
Oct
11
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Das ist übrigens keine schlecht gestellte, unsinnige und vollkommen uninteressante Frage. Ich fordere Downvoter auf, sich zu erklären!
Oct
11
revised Verwendung von “dieser” und “jener”
rap and hip-hop are not the same
Oct
11
comment “einander” vs. “sich” vs. “sich gegenseitig/wechselseitig”
Das Verb „lieben“ ist doch in beiden Fällen ein transitives – nur eben einmal mit dem Reflexivpronomen als Akkusativ-Ergänzung, oder?
Oct
10
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Kleine Anmerkung: Zuvor ging ich davon aus, dass der Parallelismus, der diesen Beispielsätzen innewohnt, gerade die gegenteilige Verwendung von „dies” und „jenes” bewirkt, als ob man die logischen (Sub-/)Objekte links und rechts anordnet und in der Wahl des näher- und fernerstehend Bezeichnenden in derselben Reihenfolge vorgeht, „dies“ also auf links verweist, „jenes“ auf das Rechte.
Oct
10
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Laut der Quelle, in welcher ein ganz analoges Beispiel (das mit dem Herzog und der Herzögin) angeführt wird, wäre die Verwendung der Wörter im zweiten Beispielsatz also falsch! +1 für Zusammenfassen und Angeben der Quelle, die erklärt, dass die bereitgestellte „Grammatik […] von Stephan Bopp, einem an der Universität Zürich promovierten Linguisten zusammengestellt [wurde].“ (Accept folgt, nachdem ich mir eventuell in nächster Zeit kommende, konkurriende Antworten angeschaut habe.)
Oct
10
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
@le_me Es kann schon sein, dass sich keine Struktur in der Verwendung erkennen lässt, aber ein solches Urteil ist unaussagekräftig, wenn es nicht gerade von jemandem stammt, der sich intensiv mit Sprache, Deutsch und speziell dem Problem befasst hat. Einen solchen Aufwand sieht man deiner Antwort bloß nicht an. Daher reicht mir das tatsächlich nicht. (Trotzdem danke, aber.)
Oct
10
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Das ist also, kurz gesprochen, keine Antwort auf die Frage, die ja, vielleicht nicht explizit, um eine gewisse (grammatikalische) Auseinandersetzung mit diesen Wörtern bittet. (Übrigens, wäre es falsch, hier "jenen" zu verwenden?, würde das eventuell einen Bedeutungsunterschied ausmachen?) Ich sehe auch jetzt gerade, dass das dein erster Post ist. Sorry, ich will dich auf keinen Fall verscheuchen, aber nach Prinzip muss ich auch downvoten. Herzlich willkommen aber!
Oct
10
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Ok, aber ich bin auch Muttersprachler. Der Witz ist ja, dass ich ja gerade nach einer grammatikalischen Regel frage. Ich habe ja ohnehin schon festgehalten, dass es eine Regel zu geben scheint, nach der die Reihenfolge entscheindend ist, und dass man es oft aus dem Kontext erschließen hat. Bei dem Beispiel, weswegen ich es gewählt habe, ist es jedoch, wenn man die Meinung des Autors nicht kennt, nicht ersichtlich, was gemeint ist, denn die beiden Parteien werfen ja einander dieselben Argumente vor. Und die These, dass beide Wörter synonym sind, ist unbegründet und ich halte sie für falsch.
Oct
10
revised Verwendung von “dieser” und “jener”
additional question to give more options
Oct
10
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Das ist eine durch und durch unbefriedigende Antwort, viel weniger, als was ich bereits festgehalten habe, und ich zweifle absolut an, dass man die Wörter synonym verwenden kann. Die Erklärung mit der Reihenfolge ist auch sehr dürftig. Es ist nirgendworauf verwiesen worden. Daher ein Downvote.
Oct
10
comment Verwendung von “dieser” und “jener”
Wehe, es vandalisiert hier jemand die Frage, indem die Rolle der Metaller und Hip-Hopper vertauscht werden!, oder gar das Beispiel ganz abgeändert wird!
Oct
10
asked Verwendung von “dieser” und “jener”
Oct
9
comment Where does “Gaußsche” and “Fresnel'sche” come from and which is correct?
I found this.
Oct
9
comment Benutzung von “nichtsdestotrotz” / “nichtsdestotrotz” usage
Mid-Twenties, South Germany.
Oct
9
comment Benutzung von “nichtsdestotrotz” / “nichtsdestotrotz” usage
Whenever someone uses it, I indeed sense the absurdity of “nichtsdestotrotz”.
Oct
9
comment Benutzung von “nichtsdestotrotz” / “nichtsdestotrotz” usage
Remark: I once have also read that “nichtsdestoweniger” itself was created as a malapropism of another word or word construction, but I can't find anything about that right now. I wonder if someone else has heard similiarly and can give background on that.
Oct
9
answered Benutzung von “nichtsdestotrotz” / “nichtsdestotrotz” usage