818 reputation
520
bio website
location
age
visits member for 2 years, 2 months
seen 11 hours ago

I'm a graduate student of mathematics in Germany.


Jun
29
comment Examples of the prefix “co–” (instead of “ko–”) in German
Mich interessieren nur die Fälle, in denen „co–“ als Präfix verwendet wird, weswegen „Kobalt“, „Kokain“, „Koschenille“, „Koda“ und „Kodein“ sowie „Kolorado“ als Beispiele wegfallen. Trotzdem danke für den Rest.
Apr
16
comment Substantivierung: “Mein Suchen war nicht von Erfolg gekrönt”
Duden ist, denke ich, tendentiell eher bekloppt.
Feb
18
comment What should be a formal greeting when you meet someone in a toilet?
Weird. except for the "Mahlzeit" thing, I disagree with all of the objections: I don't think "Hallo" is too informal (and at the very least more formal than the given alternatives), as pointed out by Mac, the "Servus"/"Service" confusion does not exist, and no believer nor atheist I know of takes any offense at "Grüß Gott".
Dec
27
comment Unterschied zwischen “eigentlich” und “tatsächlich”
Man kann „Eigentlich mag ich Berlin.“ schon so sagen, so im Tonfall: „Ach, eigentlich finde ich das ganz nett!“, vielleicht sollte man da „eigentlich“ nicht unbedingt an die erste Position im Satz stellen. Ich persönlich finde Berlin eigentlich auch nicht so schlimm.
Dec
22
comment Unterschied zwischen “eigentlich” und “tatsächlich”
Also, das ist jetzt keine genaue Untersuchung, sollte man dazu sagen, sondern nur eine grobe Beschreibung des Wortgebrauchs, wie ich ihn gewohnt bin.
Dec
22
comment How do I say “get real” in German?
@Ingo Ich hänge hart am Neckar ab und bring’ das ständig!
Dec
22
comment How do I say “get real” in German?
Funny: That’s basically what I posted at almost exactly the same time.
Sep
13
comment is “wie geschnitten Brot” grammatically correct?
It should, but it’s an idiom. I used to cringe whenever I read or heard “Butter bei die Fische” or “Nachtigall, ich hör dir trapsen”.
Aug
6
comment German word for “probability score” or “likelihood”?
@Toscho Ne, ich meine, ob man „ℙ“ (danke für den Code) nur für Wahrscheinlichkeitsmaße (auf einem Teil des ℝⁿ), welche bzgl. des Lebesgue-Maßes stetig sind verwendet, und für andere Wahrscheinlichkeitsmaße dann auf „P“ ausweicht oder so? Weil du hast ja geschrieben „Deswegen ja auch ℙ“?
Aug
5
comment Etymology and meaning of “Lotterleben”
@userunknown Du scheinst dich angegriffen zu fühlen – wieso? Führst du etwa ein Lotterleben? : – D Jedenfalls ist es absolut klar, dass Lotterleben eine negative Konnotation hat. Ich habe es nie positiv oder neutral verwendet gesehen, höchstens eben ironisch. Spießer ist übrigens auch negativ konnotiert, oder würdest du da sagen „Für Studenten vielleicht schon. Für CDU-Wähler aber …“?
Aug
4
comment Hidden meaning in this Heine-Schumann poem from “Dichterliebe”
This is a great and very valuable post, so please do not remove it.
Jul
14
comment German word for “probability score” or “likelihood”?
@Toscho Ist es üblich, Wahrscheinlichkeitsmaße mit Dichte bzgl. des Lebesgue-Maßes mit einem doppelgestrichenen „P“ zu bezeichnen? Ich kenn’ mich da nicht so aus. Andere Frage: Wie gibst du das Zeichen ein?
Jul
13
comment Correct usage of “beide”: does it require the article?
!CAVEAT! : – D
Jul
12
comment “Für”, “gegen”, “um” — which to use when?
@Emanuel Es wäre wörtlich eher „He did it for the sake of fame.“ und nicht „He did for the fame“. Daher ist das ein bisschen geschummelt.
Jul
11
comment German word for “probability score” or “likelihood”?
(Ersteres gilt jedoch nur für Wahrscheinlichkeitsmaße, welche bzgl. des Lebesgue-Maßes absolut stetig sind.)
Jul
11
comment “Für”, “gegen”, “um” — which to use when?
@emanuel Sehr gut! Aber „… Willen“.
Jul
11
comment German word for “probability score” or “likelihood”?
In welchen Zusammenhängen ist „likelihood“ nicht der richtige Begriff?
Jul
8
comment Ist es richtig, wenn das -e im sprachlichen Gebrauch des Imperativs oft fallen gelassen wird?
Man setzt auch (inzwischen?) keine Apostrophe (mehr) bei Imperativen ohne „-e“, z.B. „Schreib!“.
Jun
5
comment Dativ von „jemand anderes“ – „jemandem anderen“ oder „jemand anderem“?
@hek2mgl Die Antwort ist inzwischen wesentlich informativer und danke auch für Dudenlink, aber meine Frage ist damit leider noch nicht beantwortet.
May
18
comment Dativ von „jemand anderes“ – „jemandem anderen“ oder „jemand anderem“?
@hek2mgl Okay, laut Duden scheinen „jemand“ und „niemand“ in Kombination mit „anders“ nicht gebeugt zu werden; näher darauf eingegangen wird dort aber nicht. Das ist zumindest eine Teilantwort. Ich sehe auch gerade, dass du meine Frage mit der verlinkten Frage verwechselst. Mir geht es nur um den Umgang mit „jemand“ und „niemand“ in Kombination mit „anders“. (Repost des Comments wegen Fehlerkorrektur.)