3,717 reputation
216
bio website tdittmar.posterous.com
location Germany
age 39
visits member for 1 year, 10 months
seen yesterday

Jun
18
awarded  Nice Answer
Jun
18
comment “Kontakt” vs. “Impressum”
@RRZEurope That doesn't have to do with citizenship, I guess, but I'm not an Internet lawyer. That kind of discussion seems to be out of scope of this forum.
Jun
18
revised “Kontakt” vs. “Impressum”
added 43 characters in body
Jun
18
revised “Kontakt” vs. “Impressum”
added 535 characters in body
Jun
18
comment “Kontakt” vs. “Impressum”
Yes, I'll edit my answer.
Jun
13
comment How is “IT” pronounced in German? [eye-tee] or [ee-tay]?
And I always thought EDV meant "Erfahrung durch Verlust"... :-)
Jun
5
comment “In Kontakt, in Zukunft” without article?
@christian.s In the second example, the meaning changes. In der Zukunft werden Roboter... means that sometime in the future, robots will do something. In Zukunft werden Roboter ... has the connotation that from now on robots will do something.
Jun
4
comment Doubt about a sentence translation and word order
I'm going with the OP's original translation. While his word order is wrong I trust his use of the correct tense ;-)
Jun
4
comment Doubt about a sentence translation and word order
and I see that you are in America does not translate to ich kann sehen ... but to ich sehe .... Where does the kann come from in all the translations?
Jun
4
answered Doubt about a sentence translation and word order
Jun
3
comment Translation of “to agree with something” with “zustimmen”
@Raphael: insoweit, als, nicht insoweit, dass. :-) duden.de/rechtschreibung/insoweit_insofern_Adverb
Jun
3
answered Translation of “to agree with something” with “zustimmen”
May
27
comment Wo liegt der Unterschied zwischen “nun” und “jetzt”?
Wir wissen, was vermuten heißt, aber das bedeutet auch, dass du einen Grund zu der Vermutung haben musst. Das ist, was Raphael wissen wollte.
May
26
comment Ich gehe morgen ins / aufs / zum Rathaus
@christian.s Hier in Hessen geht man aufs Einwohnermeldeamt, wenn man etwas beantragen will. Man geht ins Einwohnermeldeamt, um sich dort mal umzuschauen.
May
21
comment Müssen auch Muttersprachler die Artikel der Nomen lernen?
Sorry, blöder Schreibfehler. Natürlich meinte ich den "Deutschlehrer".
May
21
comment Müssen auch Muttersprachler die Artikel der Nomen lernen?
@Pasoe Sage ich doch! Und genau das ist doch die Antwort auf die Frage: Ja, auch wir Muttersprachler müssen manchmal nachschauen. Übrigens: Dass Deutschlerer das Genus jedes Wortes lernen müssen ist quatsch. Das weiß ich aus Erfahrung.
May
21
comment Müssen auch Muttersprachler die Artikel der Nomen lernen?
@Em1 Ich finde nicht, dass das was anderes ist. Es geht mir darum, dass auch bei Muttersprachlern manchmal keine Sicherheit besteht, welcher Artikel zu verwenden ist. Wenn es dich aber glücklicher macht, nehmen wir "Zölibat" als beispiel und dann googeln wir mal, wie oft die Frage "Heißt es der oder das Zölibat" auftaucht. Wir müssen die Artikel meist zwar nicht lernen (weil wir sie für die meisten Wörter im Zuge des Spracherwerbs lernen), aber es gibt eben Wörter, für die das nicht so klar ist und wo auch wir nachschauen müssen.
May
21
comment Müssen auch Muttersprachler die Artikel der Nomen lernen?
Die Diskussion um "Die/das Nutella" oder "der/das Yoghurt" beantwortet die Frage, oder?
May
19
comment How does the current usage of Futur I sound to native German speakers?
Actually in English Ich denke immer an dich would be translated as I think of you all the time - no continuous form :-)
May
14
comment “…, nie ohne etwas Neues zu erfinden.” — Bedeutung?
Yes, it was about the original sentence, where I think the placement of the comma is a bit strange. I'd have written Meine Großmutter ... Geschichten nie, ohne etwas Neues zu erfinden.