Reputation
38,364
Next tag badge:
99/100 score
21/20 answers
Badges
9 57 212
Impact
~945k people reached

Mar
3
comment Position of “alle” in a sentence
@BarthZalewski. I only completed the existing accepted and correct answer with some examples... (an edit to the existing answer would probably have been too radical).
Mar
2
comment Why “wir beiden” instead of “wir beide”?
@frlan: Immer werden wir so bleiben jung und frei und schön. Wir beiden stehen auf der guten Seite Jahr für Jahr - Juli Songtext aus "Wir beide" (gesungen oder gesporchen hört man das 'n' vermutlich nicht so sehr).
Mar
1
comment Which colour is “rosinfarben”?
@BrianM.Scott thank you - we can go further back in time as long as there are sources ;) "The only color for which a definite common PIE root word has been found." says etymonline.com/…
Feb
28
comment Which colour is “rosinfarben”?
Yeah entirely incidental, as the etymology of "Rosine" (like English raisin) is from French raisin (Latin racemus = berry) whereas "Rose" (rose) is from Latin rosa. "Rot" and red is a very old word in all Indo-European language from Indian rudhiráḥ.
Feb
27
comment “Gesichtszüge entgleisen”, wie nennt man das Konstrukt?
@userunknown: dann nenne es doch bitte (auch deshalb CW!), ich habe dafür kein Wort gefunden, meine aber dass es wegen der Etymologie keine Metapher sein kann... evtl. ein Wortspiel (s.o).
Feb
27
comment How do German job ads specify both female and male role types?
@userunknown: ist zwar off topic, aber es gilt §1 zusammen mit §2.1.1: Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen (...) des Geschlechts (...) zu verhindern oder zu beseitigen. und Benachteiligungen aus einem in § 1 genannten Grund sind nach Maßgabe dieses Gesetzes unzulässig in Bezug auf 1. die Bedingungen, einschließlich Auswahlkriterien und Einstellungsbedingungen, für den Zugang zu unselbstständiger und selbstständiger Erwerbstätigkeit, unabhängig von Tätigkeitsfeld und beruflicher Position, sowie für den beruflichen Aufstieg (...)
Feb
26
comment Was ist die korrekte Anrede in E-Mails an Personen, die man nicht persönlich kennt?
Nun frage ich mich, welches Alter "älter" ist. Mein Bekanntenkreis (fast alle Akademiker > 50) hat keine Probleme mit "Hallo".
Feb
24
comment How do German job ads specify both female and male role types?
@0xor1 please edit your question to focus on the language aspect. As it stands now it asks whether we had any regulations for that.
Feb
24
comment How do German job ads specify both female and male role types?
This was enforced by German law (AGG) in 2006 to ban discrimiation of all kinds. Apart from that the question is not about German language but about German law, hence off topic for the site (you may ask however how to formulate this in a given context).
Feb
24
comment “So bin ich” vs “Ich auch”
@Emanuel: deshalb auch "wenn man" das so machen möchte (ich würde sowieso "...,so wie ich" bevorzugen.
Feb
23
comment “So bin ich” vs “Ich auch”
Nur als weiterer Anstoß: würde man sagen "Sie ist glücklich, so wie ich." oder "Sie ist glücklich, so wie ich es bin." wäre es auch deiner Ansicht nach richtig, oder? In beiden Fällen wird 'so' zusammen mit 'wie' vergleichend benutzt. Nun kann man aber durchaus elliptisch einiges weglassen, im letzten Fall das "es bin." Für mein Sprachempfinden (Toscho und Em1 teilen das offenbar) kann man insb. poetisch (!) doch auch "wie es" weglassen und landet dann bei der Formulierung des Gedichts. Ich halte es für sehr verwegen, zu behaupten dies sei falsch (nur deshalb meine Antwort übrigens).
Feb
23
comment “So bin ich” vs “Ich auch”
@Em1: man muss da schon ein Komma setzen, wenn klar sein soll, dass man nicht etwas anderes meint ("that's how I am" wäre mit Punkt, wie andere bereits richtig festgestellt haben). Im Gedicht kann man aber sowieso andere Regeln gelten lassen und ich halte das auch mit Punkt nicht für missverständlich.
Feb
23
comment Idiom for “none of my business”
Nice, haven't heard Pfifferling in this context for a long time :)
Feb
22
comment Idiom for “none of my business”
@Matthias - das habe ich schon gesehen, aber wer außer uns weiß schon, ob das dann auch für "mich" gilt, das steht halt nicht dort. Und wenn man etwas nicht im Wörterbuch findet, kann man auch kaum sagen, warum man es nicht gefunden hat, oder warum es nicht dort steht. Wir sollten da wirklich nicht so pingelig sein.
Feb
22
comment When do we use prepositions “in” or “auf” with locations?
To better guide you with prepositions please edit your question for complete sentences (prepositions very much depend on their surroundings).
Feb
22
comment Idiom for “none of my business”
@Wrzlprmft: not a single dictionary from our great list offers a translation for the proverbs in question.
Feb
22
comment Idiom for “none of my business”
@WalterTross: this should be an answer.
Feb
22
comment Idiom for “none of my business”
We should not make people believe that asking for a corresponding German idiom is a "translation request" as it was meant in our FAQ. Questions on proverbs, idioms or other colloquial expressions are and have always been welcome on German Language. In case anybody disagrees we should discuss this in depth in German Language Meta.
Feb
21
comment Unterschied zwischen »finden« und »auffinden«
ja, so ist mein Eindruck - oder anders herum, man benutzt auffinden nicht, wenn man nicht vorher gesucht hat.
Feb
21
comment Unterschied zwischen »finden« und »auffinden«
Könnte der Unterschied auch im Zusammenhang mit suchen sein?