7,969 reputation
11449
bio website home.arcor.de/hirnstrom
location berlin.de
age 49
visits member for 3 years, 8 months
seen 2 days ago

scala, java, linux


Jan
12
comment “wurde … Jahre alt” für gestorbene Person
Das war aber nicht die Frage.
Jan
12
comment Gibt es den Ausdruck “verodern/verodert”?
Nicht spezieller als "Enthaaren".
Jan
12
comment Where to position “my husband”?
Die Seite ist keine Meinungs- oder Befindlichkeitsseite, wo jeder hinschreibt was er machen würde. Was Du persönlich machen würdest interessiert hier nicht, sondern was richtig ist, und wieso. Da es schon eine Antwort gibt, die Deine Option enthält, müsstest Du also darlegen wieso Du die anderen Optionen ablehnst. Ansonsten solltest Du die Antwort, wenn Du sie richtig findest, aufwerten.
Jan
9
comment Was bedeutet dieses komische „meinetwegen“?
Ist durch 3. abgedeckt, allerdings weniger Erlaubnis, als Kompromissbereitschaft bei einer abweichenden Behauptung. Man antizipiert einen anderen Schätzer, der mutiger oder vorsichtiger ist und diesem signalisiert man Einverständnis, unabhängig von der realen Existenz einer zweiten Person mit solch einer Meinung.
Jan
9
comment Learning German and Yiddish at the same time
Multiple questions are a bad idea. Opinion based it is too. Multiple reasons to close.
Jan
9
comment Wortstellung mit “zugegeben”
Das stimmt, zugegebenermaßen. :)
Jan
9
comment Project planning terminology
It's a multi-question question with the usual issues which discourage asking them.
Jan
7
comment Formal cover letter greeting in German
What did your own searching reveal and why aren't you satisfied?
Jan
7
comment Unterschied zwischen “es geht irgendwie” und “es ergeht irgendwie”
Wieso, wenn die Begriffe verglichen werden sollen, änderst Du auch den sonstigen Satzgehalt? Was soll man so vergleichen können?
Jan
7
comment Unterschied zwischen “es geht irgendwie” und “es ergeht irgendwie”
Bitte keine Grüße verwenden - SE-weit nicht! "Bestimmten, nicht näher definierten" scheint mir ein Widerspruch in sich. Ist der Zeitraum bestimmt oder unbestimmt, definiert oder nicht? Wozu überhaupt drüber räsonnieren, wenn man nix weiß? Ebenso ist "aktueller IST-Zustand" 3x das gleiche. "Zustand" würde es schon sagen. In der Kürze liegt die Würze.
Jan
5
comment Is “Möchte Sie” acceptable?
Die Frage bitte in ihrem desaströsen Zustand den sie jetzt hat abwerten und schließen, bis die Fehler behoben sind. Ich fass es nicht, 7 Upvotes für diesen Schrott!
Jan
5
comment Is “Möchte Sie” acceptable?
@CharlesAnderson: Bitte keine versprenkelten Korrekturen in Kommentaren ansammeln, die jeder lesen muss, sondern die Frage verbessern (Editfunktion). Die Frage muss ohne das Lesen der Kommentare verständlich sein.
Jan
5
comment Was bedeutet “Fügteilcharakter”?
@Chris: Chatten?
Jan
4
comment Was bedeutet “Fügteilcharakter”?
Außerdem würde ich von einem Linguisten erwarten dass er aufgrund seiner Expertise in der Lage ist Empfehlungen abzugeben und diese rational zu begründen und sich nicht hinter einem unhinterfragbaren persönlichen Geschmack zu verstecken. Soweit die Begründung der Empfehlung im Dunkel gelassen wird ist sie m.E. wertlos und gehört entweder begründet oder gestrichen - "hab ich noch nicht gehört" ist nur eine Berufung auf die eigene Ignoranz und ein unhöflicher Affront, genau betrachtet.
Jan
4
comment Was bedeutet “Fügteilcharakter”?
@MathiasMüller: Als Linguist bist Du vielleicht in der Lage mir zu sagen, ob ich den Satz, er habe den Begriff noch nie gehört und würde auf dessen Verwendung verzichten als Empfehlung interpretieren darf, soll und im Kontext vielleicht auch muss, oder welche anderen Alternativen als die egozentrischer Selbstbespiegelung in Frage kommen. Nur dass ich nur diese 2 Interpretationsmöglichkeiten sehe war der Inhalt meiner Aussage. Um eine persönliche Anfeindung geht es mir gar nicht, nur um die Frage was der Zweck des letzten Satzes sein soll; mir läge am nächsten ihn für eine Empfehlung zu halten.
Jan
4
comment Expression of extreme surprise (possibly vulgar, but without being insulting)
@Robert: Mit einem entspannten Tonfall und einem Lachen in der Stimme wird ein "Was verfickt" sowenig einen negativen Touch haben wie "Was zum Henker". Der erste Tonfall der Dir zu einem Satz einfällt ist nicht notwenig der einzig mögliche.
Jan
4
comment Was bedeutet “Fügteilcharakter”?
@Chris: Wenn das kein Ratschlag sein soll, dann ist es nur egozentrische Selbstbespiegelung, weil sich jedermann für Deine Befindlichkeiten interessieren könnte? Es geht hier nicht um persönliche Vorlieben sondern um richtige Sprache, um gute Sprache. Ich lerne alle paar Tage ein neues Wort kennen, und wenn ich jedesmal proklamieren würde, es nicht verwenden zu wollen, dann wäre ich doof geblieben. Geht der Satz eigentlich noch weiter? Du würdest auf den Begriff verzichten, wenn ...?
Jan
4
comment Was bedeutet “Fügteilcharakter”?
@MathiasMüller: Na, wenn Du einen besseren Begriff kennst und weißt, dass andere Linguisten "Fügteil" nicht verwenden, dann wäre das ein rationaler Grund von der Verwendung abzuraten. Wenn man aber kein Linguist ist und nicht weiß, ob Linguisten den Begriff verwenden, dann finde ich es anmaßend von der Verwendung abzuraten, nur weil man selbst den Begriff nicht kennt.
Jan
4
comment What is the best format to use when writing out dates?
@Waterbear: Man sagt Neunundzwanzigster Dritter und nicht Neunundzwanzig Drei und für diese Form braucht man den Punkt.
Jan
3
comment “gegenüber etw. [Dat.] geduldig sein” or “mit etw. [Dat.] geduldig sein”
@Hulk: Man kann auch geduldig mit Tieren oder Geräten sein und ebenso mit Ereignissen, die sich im Zeitlauf ändern (Plagen, Krankheiten, Wetterzustände), auch wenn der Anlass geduldig zu sein eher in relegiösen Köpfen auftaucht, die eine Instrumentalisierung der Krankheit/Plage durch eine Gottheit vermuten, die jemanden auf die Probe stellen will.