Reputation
9,440
Next tag badge:
95/100 score
27/20 answers
Badges
1 15 55
Newest
 Nice Answer
Impact
~531k people reached

Aug
8
comment Gibt es im Deutschen viele Wörter, die durch Transposition eines einzigen Buchstabens eine neue Bedeutung bekommen?
Zu klären wäre noch, ob Groß-/Kleinschreibung berücksichtigt werden muss (Chi-ich) und ob Eigennamen erlaubt sind (Zeus-Zuse). :) Ich stimme übrigens dafür die Frage wieder zu öffnen.
Aug
8
comment Which letters does the German alphabet consist of?
Note that in old German maps you find Köln written as "Coelln", so how traditional shall it get?
Aug
8
comment Gibt es im Deutschen viele Wörter, die durch Transposition eines einzigen Buchstabens eine neue Bedeutung bekommen?
@sl0815: Mich würde interessieren wie Du die Anzahl ermittelt hast. Ich habe mein Wörterbuch erst nach Wortlängen geordnet, weil 2 Kandidaten auf Transpositionsgleichheit notwendig gleich lang sein müssen. Dann habe ich die Buchstaben der Worte alphabetisch sortiert und die so entstandenen Wörter alphabetisch sorttiert. Damit stehen Permutationen Tp-gleicher Wörter nebeneinander (oder in einer Kette, wenn es mehr als 2 sind) - aber es sind auch noch solche dabei, bei denen mehr als ein Buchstabe bewegt werden müsste (Bundesinnenminister - Bundesministerinnen).
Aug
8
comment Präposition mit “glücklich sein”
"Susi ist glücklich auf Hiddensee" ginge, "Susi ist glücklich von der Pest geheilt worden zu sein." auch.
Aug
8
comment Ist „wessen bedarfst du“ richtig?
Und juristische Texte sind nicht sehr gebräuchlich? Unter Juristen wohl schon, und damit womöglich in Vertragstexten. Das unterstreicht v.a. wie vage "nicht mehr sehr gebräuchlich" ist. Der Graph zeigt ja einen Abfall auf ca. ein Drittel seit dem Maximum um 1820. Ich schätze aber, dass sich die Zahl der Schriftstücke seit dem mehr als verdreifacht hat, dass also das Wort heute weit öfter benutzt wird als 1820.
Aug
8
comment Drückt »aber wie!« das Gleiche wie »und wie!« aus?
ad1: Stimmt, ich habe die Markierung im Edit falsch interpretiert. Pardon. ad2: Sicher hast Du eine Quelle dafür. Kannst Du diese bitte benennen? ad3: Dein HIntergrundwissen und die Zuverlässigkeit Deiner Introspektion ist nur behauptet. Es ist allgemein bekannt dass wir zu Fehleinschätzungen neigen (bspw.: Confirmationbias) so dass ich mir erlaube diese Behauptung zu bestreiten. Immerhin habe ich ein Beispiel gebracht, bei dem Formulierungen im Laufe der Zeit länger werden - Du bringst weder Belege noch Beispiele. Die Frage, wer hier der Troll ist, kann man auch anders beantworten.
Aug
7
comment Ist „wessen bedarfst du“ richtig?
@chirlu: Solche Aussagen bedürfen eines Belegs. books.google.com/ngrams/… "nicht sehr gebräuchlich" ist eine sehr vage Behauptung, dass dies am Genetiv liege eine gewagte.
Aug
7
comment Is it more common to write longer sentences in German than in English?
Okay, if the average German sentence is longer than the average English sentence, how long are they, on average? I'm sure you know it, if you claim that the German ones are longer. :) And, btw., maybe you or Mark Twain has an alternative of this English text in shorter sentences?
Aug
7
comment Is it more common to write longer sentences in German than in English?
... write or to read or both.
Aug
7
comment Is it more common to write longer sentences in German than in English?
@JoachimSauer: Your argumentation is flawed. If Th. B.'s texts work as they do well in literature, it is just intellectual junk to think of them as if they were technical writings, since they aren't meant as technical writings. The same you wouldn't judge technical writings as good or bad, depending on their ability to be published as literature. Even if you only look at the sentence structure. Which, by the way, doesn't mean, that shorter sentences in technical writings are better understandable than longer ones. When I find myself building long sentences, shorter ones would be harder to ...
Aug
6
comment Translation of “He has been allowed to dance, but I haven't.”
Achso, ich verstehe. Ich habe das schon zeitlich verstanden (Er durfte schon tanzen; ich musste mir erst passende Schuhe besorgen), aber ein schon kann auch wie von Dir gezeigt benutzt werden, es wird dann betont - darauf bin ich so nicht gekommen.
Aug
6
comment Drückt »aber wie!« das Gleiche wie »und wie!« aus?
Die Argumentation verfängt nicht, denn den Sprachwandel, den Du zum Zeugen anrufst, betrifft Endungen, nicht alternative Formulierungen, um die es hier geht. Ich sehe aber, dass die strittige Formulierung entfernt ist. Allerdings habe ich noch eine zweite Kritik. Du schreibst, die meisten Muttersprachler (letzter Absatz) würden die Formulierung für falsch erklärt haben, wenn sie darüber nachgedacht hätten. Woher nimmst Du dieses Wissen? Kann es sein, dass Du Dir das einfach ausgedacht hast, dass es reine Spekulation ist?
Aug
6
comment Wo zieht man Brillen an?
Ich ziehe Brillen an, im Auto, im Schlafzimmer, im Bad und im 3-D-Kino.
Aug
6
comment Simple but interesting German literature
@Bor: Why isn't it?
Aug
6
comment Drückt »aber wie!« das Gleiche wie »und wie!« aus?
Aber generell hältst Du an der Behauptung fest, dass es eine Tendenz gibt die Sprache zu verkürzen? Hast Du dafür Belege?
Aug
5
comment Drückt »aber wie!« das Gleiche wie »und wie!« aus?
Ich würde sagen "eingebildet".
Aug
5
comment Drückt »aber wie!« das Gleiche wie »und wie!« aus?
Die Unterstellung, es gäbe eine Tendenz zu kürzeren Formulierungen, gemessen an Silben, ist m.E. nichts weiter als eine ad-hoc Vermutung von Hobbyisten, die sich nicht die geringste Mühe machen ihre These zu widerlegen, was ausgesprochen einfach ist. Man beachte nur das Aufkommen des Begriffs "zeitnah", der "nun", "jetzt", "bald", "schnell" usw. ersetzt.
Aug
3
comment Schuld oder Scham
Jetzt mit größerem Abstand frage ich mich, was "innerlich fühlen" sein soll. Ist Fühlen nicht immer innerlich? Und damit zu tun hat auch die Frage, dass die Überlebenden glauben mehr hätten tun können. Solche Gedanken kommen meines Erachtens nach den Gefühlen und sind Rationalisierungen, aber das Gefühl selbst ist vor den Gedanken da. Aus Mangel an Erfahrung mit starken Gefühlen büchst die Vernunft dann gerne aus und stammelt sich was zurecht.
Aug
3
comment Subclauses in reported speech: subjunctive or indikative?
Es muss doch heißen "dass es keine Einhörner gäbe", nicht "gebe", auch wenn es ähnlich gesprochen wird, oder täusche ich mich? Der Hauptstoßrichtung stimme ich aber soweit zu. :)
Aug
2
comment Is „Hochsee tauglich“ wrong?
@O.R.Mapper: Ein schönes, liebevoll konstruiertes Beispiel. Wenn man aber die Diskussion um diese Mädchenhandelsschule schon länger verfolgt hätte, dann wüsste man es. Ebenso, wenn die Äußerungen dazu etwas mehr Fleisch hätten. :)