7,464 reputation
11445
bio website home.arcor.de/hirnstrom
location berlin.de
age 49
visits member for 3 years, 3 months
seen yesterday

scala, java, linux


Sep
24
comment German story to reduction of alphabet
Sie muss älter sein, denn mein Vater las sie mir am Mittagstisch vor als ich noch zu Hause lebte, also bis '83.
Sep
24
comment What is the meaning of “umhängbar”?
Can a bag be able to do something? "... and I must be able to hang it over", oder nicht? Die Tasche hat nicht die Fähigkeit, umhängbar zu sein, sondern eine Eigenschaft.
Sep
22
comment Is “wir feiern mit euch mit” correct?
Ich schildere die Person nicht abfällig - da liest Du zuviel aus Deiner Phantasie rein. Es geht aber um ein Hochzeitspaar, das üblicherweise sehr verliebt ist, und sich narzisstischen Größenphantasien hingibt, wie das bei der Liebe so ist. Das ist ein normaler Vorgang, aber ich muss die Illusion nicht teilen. Sollen sie ihre Sonderstellung auf der Feier ruhig betonen. Wie kommst Du auf die Idee, dass ich Differenzierung kritisiere?
Sep
19
comment How are mathematical expressions of this kind read in German (with fraction and root)?
@celtschk: Da man selten Formeln mündlich übermittelt wäre also denkbar, dass es gar keine Konvention gibt, sondern Deine Interpretationen nur zufällig dem Deiner seltenen Gesprächspartner in solchen Angelegenheiten entsprochen hat?
Sep
19
comment Zusammengesetzes Wort: Bindestrich oder nicht?
@HubertSchölnast: Die "Verwirrung" bekrittel ich nicht, das "akzeptabel" findet meine Abneigung. Geschrieben werden soll ja so, dass es verstanden wird.
Sep
19
comment How are mathematical expressions of this kind read in German (with fraction and root)?
@celtschk: Unter wo/bei wem gilt diese Konvention? In Ostwestfalen, unter Investmentbankern, ...?
Sep
19
comment Capitalization of “das googlen (des eigenen Namens)”
Gibt es da nicht Abweichungen zw. alter u. neuer Schreibung, und hat die FAZ sich nicht zur alten Schreibung bekannt?
Sep
19
comment Zusammengesetzes Wort: Bindestrich oder nicht?
Es begann so schön, und dann kommt dieses Leicht-Athletikzentrum daher. Da muss jeder Leser vermuten, dass sich das "Leicht" auf das Zentrum, also vielleicht eine Halle bezieht, schlanke Aluträger mit Stoff bespannt, wahrscheinlich.
Sep
19
comment “Abwaschen” vs. “aufwaschen”
Den Spül? Du meinst die Spüle?
Sep
15
comment Was bedeutet “abkündigen”?
@bernd_k: Also das Ende der Unterstützung ankündigen?
Sep
15
comment Verbreitung und gefühlte Unhöflichkeit von “Was denn?” im Vergleich zu “Was?” und “Hä?”
Jan hat in einer Fußnote klargestellt, dass das genervte "Was denn?" nicht gemeint ist.
Sep
15
comment How are mathematical expressions of this kind read in German (with fraction and root)?
@celtschk: Wieso ist "a plus c im Quadrat" nicht auch als "a + c²" interpretierbar - "c im Quadrat" ist doch "c²"? Ebenso "das Quadrat von a plus c" kann "a²+c" sein. Da Quadrat stärker bindet als plus würde ich sogar sagen, dass die zweite Interpretation zwingend ist.
Sep
15
comment Gibt es eine Bedeutung des “Kraweel, Kraweel” Gedichts von Lothar Frohwein (Loriot)?
Wenn man davon ausgeht, dass in Gedichten prinzipiell keine platte Bedeutung versteckt ist, die objektiv zu entschlüsseln ist, dann wäre einem gedichtkundigen Menschen durchaus zuzutrauen, dass er Gedichte damit auf die Schippe nimmt, dass er eins produziert, das wie ein solches aussieht, aber eben doch eine Bedeutung hat. Kraweel!
Sep
15
comment Plural of Assembly
@HubertSchölnast: Es gibt aber eine Blaublütige, oder? Wie heißt eigentlich eine Frau, die Zimmermann wird? Zimmermännin, Zimmerfrau, Zimmermädchen oder Frauenzimmer? Das Gechlecht eines Wortes darf eben nicht mit dem Geschlecht dessen verwechselt werden, den es bezeichnet. Das Kind ist ja auch nicht geschlechtslos. Wie dem auch sei - aus der langen Diskussion kann nichts abgeleitet werden, denn auch ein Haufen Apfelschalen mit einem IQ von knapp über 70 könnte lange Zeit eine abwegige These verteidigen - daraus folgt gar nichts außer eben das.
Sep
14
comment Plural of Assembly
@HubertSchölnast: Ich verstehe die Argumentation mit dem Plural schon nicht. "Als Lehrer hat man's schwer." kann eine Lehrerin sagen und sich selbst damit meinen. Das hat mit Plural oder Singular nichts zu tun. Aber die Aussage "... Bezeichnung einer Person ..." verwendet ja das weibliche "Person" - "die Person" - also sprichst Du überhaupt nur von Frauen, ja? Oder hast Du Dich da am Ende selbst widerlegt? Nebenbei: "Blaublütiger" ist auch keine Tätigkeit - das war also auch von daher keine bessere Eingrenzung.
Sep
13
comment “Telefon” verhält sich zu “telefonisch” wie “E-Mail” zu …?
Neben 'per E-Mail' hätte ich noch 'mittels ...' oder 'qua ...' zu bieten.
Sep
12
comment Gibt es eine Bedeutung des “Kraweel, Kraweel” Gedichts von Lothar Frohwein (Loriot)?
Dazu fallen mir als weitere Hilfsfragen ein: Welches v.d. Kritik geadelte Gedicht hat das gl. Versmaß? Welch ernsthafter Lyriker hat ähnliche Wortbildungen?
Sep
12
comment Gibt es eine Bedeutung des “Kraweel, Kraweel” Gedichts von Lothar Frohwein (Loriot)?
@celtschk: Wenn man nicht auf den Kopf gefallen ist lässt sich auch tatsächlich regelmäßig etwas dazu denken.
Sep
12
comment Plural of Assembly
Es ist auch, wie man sieht, überhaupt keine Frage des Plurals. Und einen gesellschaftlichen Konsens, der erlaubt, von PC zu sprechen, sehe ich auch nicht.
Sep
12
comment Plural of Assembly
"Wenn der Lehrer oder die Lehrerin oder Lehrer oder Lehrerinnen mit seinem oder ihrem Schüler oder seiner oder ihrer Schülerin oder mit seinem oder ihrer oder ihren Schülern oder Schülerinnen oder ihren Schülern oder Schülerinnen ..." - es endet in einem heillosen Chaos. "Alle 7 Teilnehmer des Computerkurses waren Mädchen." ist ein sinnvoller Satz. "Alle 7 Teilnehmerinnen des Computerkurses waren Mädchen." ist der Anfang der Überlegung, ob manche davon heute kein Mädchen mehr sind, weil sie sich haben operieren oder einer Testosterontherapie unterziehen lassen.