Reputation
12,784
Next tag badge:
83/100 score
30/20 answers
Badges
2 21 69
Newest
 Copy Editor
Impact
~644k people reached

Nov
23
comment Was ist die Bedeutung von “gleich” als Partikel?
Was sind denn die allgemeinen Bedeutungen von "gleich" lt. Wörterbuch?
Nov
23
comment Vorläufer für “Wer traut sich jetzt noch Präsident?”
Interessant bleibt, ob der Satz auf eine frühere, vielleicht legitime Form außerhalb der Politik zurückgeht. Die Antwort "I can Boogie" wurde inzwischen gelöscht.
Nov
23
comment Vorläufer für “Wer traut sich jetzt noch Präsident?”
Hier fehlt übrigens keine Endung und kein Fall sondern ein Verb. Dass fehlende Sprachbestandteile die Sprache einfacher machen halte ich auch für eine Illusion. Es entstehen ja Mehrdeutigkeiten und Unklarheiten. "Ich geh Vater" - heißt das, ich gehe mit dem Vater, zu dem Vater, ich werde selbst Vater, ich gehe wie mein Vater? Von "Ich kann Kanzler" ist im Artikel auch nicht die Rede.
Nov
23
comment Vorläufer für “Wer traut sich jetzt noch Präsident?”
@Loong: Wenn man bei mehrteiligen Abkürzungen Blanks setzt, dann kann das Layout die Zeile zwischen den Teilen umbrechen. Dies könnte man nur durch aufwendige HTML-Gymnastik vermeiden. Da ist es praktischer die Blanks zu eliminieren - lesbar ist auch ein z.B. oder d.h. Ähnlich setze ich keine typografischen Anführungsstriche. Viel entbehrlicher Aufwand.
Nov
22
comment Wie drückt man auf Deutsch die Uhrzeit aus?
Die Einteilung Nord/Süd kommt mir zu vereinfacht vor. Ich wohnte einst in Trier, wo man viertel vor sagt, aber sich nicht als Norddeutscher versteht.
Nov
22
comment Wie drückt man auf Deutsch die Uhrzeit aus?
Benutzt mal Eindrittel Neun oder 40 vor 9 um Eure Umgebung zu testen. Für Fortgeschrittene: "7 Uhr 80".
Nov
22
comment Regionale Unterschiede: Ist ein “Zehner” ein Schein oder eine Münze?
Ich sehe, ich hatte das mit den Dialekten zu rasch überflogen und falsch aufgefasst. Bitte um Pardon.
Nov
22
comment Artikel bzw. Geschlecht von »Spektrum der Wissenschaft«
Eben hast Du noch geschrieben, das niemand schaut, wie der Verlag selbst sein Produkt nennt - jetzt ist es Deine Regel danach zu gehen. Dementierst aber, dass es Regeln braucht. Neue Regel: Was die Mehrheit macht. Wäre das so, würde die Minderheit ja rasch verschwinden - tut sie aber nicht. Das Fazit des Ganzen ist, dass für manche Fälle dies gilt und für jene das, und dass das Hantieren mit Regeln ein Betrug ist, wenn willkürlich bleibt, wann welche der Regeln gilt - das sind dann keine Regeln sondern nur gescheiterte Versuche eine zu finden.
Nov
22
comment Äquivalent zu “when things go south”
'In den meisten Kontexten ist "es geht beragab" vergleichsweise schnell.' ist genauso falsch - das hat mit Englisch gar nichts zu tun.
Nov
22
comment Äquivalent zu “when things go south”
@Emanuel: Ich beschwerte micht nicht, dass man es nicht verstehen kann, sondern darüber, dass der sprachliche Ausdruck so miserabel ist, dass kaum verständlich ist. Dass man es mehrfach lesen muss, weil der Autor dachte, die Arbeit dem Leser aufzuhalsen. Dass Du jetzt alberne Vorschläge machst die erkennbar noch schlechter sind ist lustig, dass Du willst dass man Dir die Beiträge schreibt weniger - bei Dir weiß ich nämlich, dass Du ausdrücken könntest was Du meinst, wenn Du wolltest. Daher helfe ich nicht sondern vergebe ein Minus.
Nov
22
comment Artikel bzw. Geschlecht von »Spektrum der Wissenschaft«
@Emanuel: Falsch. Beim Begriff "Blog" hatte sich auch rasch ein Artikel gefunden - wahrscheinlich auch aufgrund falscher Sprachtheorie (dass engl. Wörter, die ja kein Geschlecht haben, im Deutschen automatisch sächlich sein müssten), und als das Wort populärer wurde bekam es ein anderes Geschlecht - der Blog. Huberts Frage zeigt auch, dass es nicht für jeden immer ein unbewusster Vorgang ist, sonst wäre er ja nicht darüber gestolpert.
Nov
22
comment Artikel bzw. Geschlecht von »Spektrum der Wissenschaft«
... wird tatsächliche verwendet. Wenn es keine Regeln gibt, sondern nur Praxis - wieso soll man nicht zu einer Praxis finden, die Regeln hat?
Nov
22
comment Artikel bzw. Geschlecht von »Spektrum der Wissenschaft«
@Emanuel: Was den Status Quo betrifft hasts Du fast recht. Wenn alle "die Spektrum d. W." sagen würden - sagen aber nicht alle, wie Du am Protest ja unschwer merken kannst. Und zweitens: Die Sprache hat ja nicht nur eine Vergangenheit sondern auch eine Zukunft. Wenn Du Änderungen nicht verbieten willst (und kannst) ist auch eine rationale Diskussion erlaubt die Mythen als solche offenlegt. Vor ca. 100 Jahren hat ein Sprachbesessener Fremdwöter en Gros eingedeutscht und ein Teil seiner Vorschläge ist schlicht vergessen, ein anderer existiert nur als Kuriosum (Gesichtserker) aber ein kl. Teil...
Nov
21
comment Artikel bzw. Geschlecht von »Spektrum der Wissenschaft«
Eine wirklich hahnebüchene Argumentation! Weil die Leute den falschen Artikeln verwenden schließt Du, dass es sie gar nicht intessiert, ob sie ein Magazin oder eine Zeitung kaufen - sie sind auch zu doof das zu sehen, wenn sie draufschauen? Das ist doch unsäglich! Es würde Dir in den Kram Deiner Argumentation passen, wenn es so wäre, obwohl Du mit dem Playboy selbst ein Gegenbeispiel im Petto hast, aber was nicht sein darf, das kann nicht sein - also Augen zu und durch? Der Trierische Volksfreund ist auch eine Zeitung. Der Morgen. Der Standard. Der Prüllinger Bote. Der Tagesspiegel.
Nov
21
comment Artikel bzw. Geschlecht von »Spektrum der Wissenschaft«
Der Trierische Volksfreund heißt der Trierische Volksfreund und nicht die Trierische Volksfreund (-Zeitung, (es ist eine klassische Zeitung, kein Magazin oder Heft)). Die Artikel werden gemacht aber gerade bei Unsicherheit, bei neuen Artikeln nicht bewusstlos, sondern bewusst - nur eben mit vermuteten Regeln derjenigen, die sie benutzen, die aber oft falsch sind. Qua Diskussion Bewusstsein über falsche Regeln zu schaffen gehört also zum Prozess einer guten Sprachfindung dazu.
Nov
21
comment Artikel bzw. Geschlecht von »Spektrum der Wissenschaft«
Beispielsweise nennt sich der Heise-Zeitschriften-Verlag auch "Heise Zeitschriften Verlag", was man gar nicht richtig schreiben kann, ohne den Leser in die Irre zu führen, und sein auflagenstärkstes Produkt heißt "c't" - ohne jeden Sinn, ist aber das qualitativ beste Produkt des Genres. Sie können nicht schreiben und zimmern sich eine Logik zusammen die vorne u. hinten nicht passt, aber weil sie ein paar Fälle finden, die scheinbar passen, und die Idee von ihnen ist, können sie nicht davon lassen. Auch hier sieht man das oft. :)
Nov
21
comment When to use “Der Reis” and when “Das Reis”?
Ganz modern: "Es ist ein Ross entsprungen".
Nov
21
comment Äquivalent zu “when things go south”
"Going south" ist vergleichsweise schnell? Soll das ein Satz sein? Ein Plan und ein Meeting können "go south", - da stimmt die Grammatik nicht, so kann man weder reden, noch schreiben. Ich musste die Sätze mehrfach lesen um zu verstehen was Du sagen willst. Daher von mir ein Minus.
Nov
21
comment Regionale Unterschiede: Ist ein “Zehner” ein Schein oder eine Münze?
Ich halte das nicht für abhängig von der Region, sondern vom Kontext. Ein Fünfer kann ein Schein oder eine Münze sein, ein Achter ein Ruderboot mit oder ohne Steuermann.
Nov
14
comment Deppen Leer Zeichen
Sehr schön auch, wie "Bürgerbund, Bonn" geschrieben wird. :)