7,416 reputation
11244
bio website home.arcor.de/hirnstrom
location berlin.de
age 49
visits member for 3 years, 1 month
seen 7 hours ago

scala, java, linux


May
15
comment When to use “circa” or “ungefähr”?
"Das wird ca. November, mit einer Antwort" scheint mir eine gültige Aussage ohne dass November eine Nummer wäre. "Das liegt ca. zwischen Paris und Reimes" ebenfalls. In anderen Fällen ("ca. Kobaltblau"? - eher nicht. "ungefähr Kobaltblau"? prima.) ist circa zumindest äußerst ungebräuchlich.
May
14
comment Kann „Tandem“ als weiblich bzw. männlich betrachtet werden?
@Robert: Aus dem Kontext ergibt sich meistens nicht dass Franziskaner ein Bier ist, denn in einer Kneipe kann man in der Regel auch Cola, Wein und Schnaps bestellen. Es ist vielmehr so, dass die Beteiligten das Wissen, was ein Franziskaner ist, schon mitbringen. Das Franziskaner wird aber gerade nicht abhängig vom Kontext sein Geschlecht wechseln können, womit belegt ist, dass Du falsch liegen musst.
May
12
comment “…, nie ohne etwas Neues zu erfinden.” — Bedeutung?
Unlike in English? Siehe Ingmars Übersetzung.
May
10
comment Kann „Tandem“ als weiblich bzw. männlich betrachtet werden?
@Robert: Wieso? Welche Verrenkung ist dazu nötig? Ich hätte auch noch "Die Erfrischung", "Die Stärkung" und "Die Anregung" zu bieten.
May
10
comment Existence of the word “analkoholisch” (antialkoholisch)
Die Vorsilbe "anti" ist für Personen, die keinen Alkohol trinken, genauso falsch. Es gibt Gruppen, die gegen Alkohol zu Felde ziehen, und konsequenterweise dann auch keinen Alkohol trinken (vielleicht), soweit ich weiß die Heilsarmee. Die kann man vielleicht Antialkoholiker nennen.
May
10
comment Sprichwort “Nachbarn sind überall schlecht”?
Ich kannte es noch nicht, aber es gefällt mir sehr gut. :) Wo kommt es her?
May
10
comment Lateinische oder Germanische Etymologie? Drückt „das gleiche Wort“ wirklich das selbe aus?
Das hängt sehr vom Wort ab und sehr von Deiner Umgebung. Wie Walter Tross schreibt sind viele Worte lt./gr. Ursprungs, ohne dass es der Sprecher weiß. Und in gebildeteren Kreisen werden auch auch erkennbare Fremdworte ohne zu zögern benutzt. Eine universale Empfehlung kann man deswegen m.E. nicht geben.
May
10
comment Gender of the subject in a sentence starting with “und”
Ein Hauptsatz kann meines Wissens alleine stehen, was für obigen Textschnipsel nicht zutrifft.
May
10
comment How to use verbs when demanding?
Was ist der Bezug zur deutschen Sprache?
May
8
comment Kann „Tandem“ als weiblich bzw. männlich betrachtet werden?
@Robert: Gerade wenn das "Bier" weggelassen wird kann man nicht feststellen, was weggelassen wurde. Da es keine verbindliche Absprache gibt, wie man ermittelt, was weggelassen wurde kann es ebensogut ein anderer Begriff sein, der zufällig ein anderes Geschlecht hat - das Bier, die Flüssigkeit, der Trunk?
May
7
comment Kann „Tandem“ als weiblich bzw. männlich betrachtet werden?
Ist das denn ein Ausdruck der tatsächlich als Kürzel so wie dargestellt für die Personen von einer größeren Gruppe Sprecher/Hörer benutzt und verstanden wird? Ist es vielleicht auch importierter Sprachgebrauch, konkret: Sagt man das auf Englisch so? Es erinnert mich nämlich an einen häßlichen Sprachgebrauch mancher Programmierer bei einem Fachwort: Der JITTER - eine selbstproduzierte Abkürzung für Just-in-Time-Compiler. M.E. hat da jmd. JIT und Jitter zusammengeschmissen und nicht gemerkt, dass das nichts miteinander zu tun hat.
May
7
comment Kann „Tandem“ als weiblich bzw. männlich betrachtet werden?
Du kannst doch nicht behaupten Tandem sei eine Abkürzung, wenn Du einen Wortbestandteil unter den Tisch fallen lässt! Ein Wein ist ja auch keine Abkürzung für ein Weinglas. Oder ein Rat ist keine Abkürzung für Rathaus.
May
7
comment Woher kommt das Negative in “Zustände”
Was meinst Du mit "negativ"? Dass man die Zustände geändert haben möchte? Die Frage ist, ob das so absolut zutrifft, oder nicht eine übersimplifizierung darstellt, also ob nicht Situationen denkbar sind, in denen man Zustände vorzufinden oder zu verspüren begrüßt.
May
7
comment German passive construction with 'Spaß' and 'machen'
Es ist spaßig für uns? Wir sind spaßig?
May
7
comment Good German phrase for the situation that there are too few resources, and too many people wanting it?
Mangel oder Knappheit würde ich sagen. Versorgungsknappheit - wieso Versorgung~? Engpass ist auch gut, wie von LarissaGodzilla vorgeschlagen.
May
7
comment Good German phrase for the situation that there are too few resources, and too many people wanting it?
Ein Mißverhältnis kann auch ein Überschuss sein.
May
7
comment Good German phrase for the situation that there are too few resources, and too many people wanting it?
Das umfasst aber auch einen Überschuss.
May
7
comment Kann „Tandem“ als weiblich bzw. männlich betrachtet werden?
Falls Du glaubst, Tandem sei sächlich, weil Fahrrad sächlich ist, so liegst Du falsch. Solche Ableitungen gibt es nicht, und funktionieren auch nicht, wie man am Tandemsprung (m.) sieht.
May
5
comment Woher kommen Begriffe wie “Heidenarbeit” und “Heidenspaß”?
Beim Vergleich mit "saukalt, sauheiß" kommt mir (auch) der Verdacht, dass der Begriff einfach nur verstärkend verwendet wird, ohne dass es inhaltlich eine Erklärung für die Kombination Heiden-Spaß oder Heiden-Arbeit geben muss, so wie ja auch bei Saukälte oder Sauhitze kaum beides Sinn geben kann.
May
4
comment Tricky Sentence Grammar
Inwiefern ist "statt" extra? Es steht für das "instead", oder wo siehst Du es aufgehoben? "Schriftliche" im 2. Beispiel steht für "written". "Zu übersetzen" = "to translate". Der Satzbau ist ein wenig umgestellt - das ist alles.