Reputation
9,989
Next tag badge:
107/100 score
16/20 answers
Badges
1 17 41
Newest
 Nice Answer
Impact
~73k people reached

3h
comment “konzentrieren” as reflexive verb?
There is also a non-reflexive use of konzentrieren in the sense of increasing the proportion of some substance, e.g. Saft konzentrieren or Salzsäure konzentrieren.
12h
comment Kann ein Relativsatz an ein Pronominaladverb angeschlossen werden?
@Emanuel: Gleicher Hinweis wie an Em1 oben, was ist nicht nur Relativpronomen, sondern auch Interrogativpronomen; daher fängst du mit einer solchen Suche vor allem indirekte Fragesätze. Das ist auch ein Problem der Frage; ein eindeutiges Relativpronomen würde sofort erkennbar machen, daß Ich konzentriere mich darauf, das vorgetragen wird nicht geht.
12h
comment Kann ein Relativsatz an ein Pronominaladverb angeschlossen werden?
@Em1: Am sichersten wäre wohl streiten über die Frage, was wissenschaftlich ist. Allerdings geht es am Thema vorbei, weil es sich um einen indirekten Fragesatz handelt, nicht um einen Relativsatz.
14h
revised Konjunktiv II usage in novels
Language/formatting fixes
15h
comment Kommasetzung: “Der fünfte Teil der Reihe(,) Skyrim(,) …”
Nee, nee, Eigenname hin oder her, es wird durchgekoppelt. Ist auch auf Straßenschildern zu besichtigen: Angela-Merkel-Straße u.ä. (Jedenfalls meistens, denn auch Verwaltungen und Schilderproduzenten stehen nicht selten mit der Rechtschreibung auf Kriegsfuß.)
16h
comment Kann ein Relativsatz an ein Pronominaladverb angeschlossen werden?
Zumindest 1a kann man auch ganz anders deuten (er hat erzählt, daß sie erstaunt ist).
16h
revised Kommasetzung: “Der fünfte Teil der Reihe(,) Skyrim(,) …”
Spelling/language fixes
17h
comment Kommasetzung: “Der fünfte Teil der Reihe(,) Skyrim(,) …”
Jetzt müßte man wissen, ob Skyrim der Titel nur des fünften Teils ist, oder ob die ganze Reihe so heißt, denn darauf kommt es an. In jedem Fall fehlt aber ein Bindestrich: Elder-Scrolls-Reihe.
19h
comment Wann verwendet man – abgesehen vom Diktat von Zahlen – „zwo“ anstatt „zwei“?
Es ist auch in Deutschland regional noch verbreitet, nicht unbedingt mit der ursprünglichen Kasuszuordnung.
22h
comment Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
Nein, Artikel sind wieder etwas anderes, wie ich oben schon sagte. :-)
1d
comment Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
Mal weg von wegen mit seinen komplizierten Genitiv/Dativ-Regeln; bei Herrn Müllers Auto kannst du doch das -s nicht weglassen, trotz Herrn. – Übrigens, wegen Herr Müller wäre für mich schlicht falsch.
1d
revised Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
Add tags
1d
comment Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
Mein Punkt war erst einmal nur, daß dieser Abschnitt falsch ist: Vorweg erstmal, nicht der Name, sondern der Titel wird flektiert. Das -s am Nachnamen ist sicher falsch. Herrn signalisiert schon den Kasus. Ich bin mir selbst nicht sicher, warum wegen Christians und wegen Herrn Schwarzkopfs nicht gehen; aber wegen Christian und wegen Herrn Schwarzkopf sind keine s-losen Genitive, sondern schlicht Dative.
1d
comment Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
Herr Name ist aber ein Spezialfall, bei dem beide Teile dekliniert werden. Herrn Name ist Dativ, Herrn Names ist Genitiv; bei des Herrn Name ist der Artikel der entscheidende Unterschied.
1d
revised Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
Language fixes
1d
comment Ist es schlechter Stil, »wegen + {Eigenname}+s« zu schreiben?
Genau umgekehrt: Christians wegen würde gerade noch gehen, aber wegen Christians ist völlig ungrammatisch.
2d
comment Do the perfect and pluperfect forms always use ge-
The question was too broad, which clearly reflects in this answer. – Anyway, the rule for ge- is that it is dropped for verbs that aren't stressed on the first syllable, plus separable verbs based on those.
Aug
1
comment Zusatz in einer Adresse
Bei Suche nach dem Buchstabendreher Wendesteig liefert Google die Wendegasse statt dem Wendestieg, vielleicht war das das Problem?
Aug
1
comment Zusatz in einer Adresse
Sie treffen sich nicht; laut OpenStreetMap, woher übrigens auch die verlinkte Karte stammt, gibt es keinen direkten Durchweg, selbst zu Fuß nur ein Stück weiter. Ich könnte mir vorstellen, daß es statt Zusatz vielmehr Zugang heißen sollte; es kommt vor, daß Häuser technisch zu einer Straße gehören, von der aus sie gar nicht (mehr) erreichbar sind.
Aug
1
comment Was ist wirklich der Unterschied zwischen B1 und B2?
I'm voting to close this question as off-topic because it is about language learning strategies, not about the German language.