6,383 reputation
11032
bio website tohuwawohu.wordpress.com
location Germany
age 40
visits member for 2 years, 10 months
seen 1 hour ago

Nov
28
comment A joke from “The Magic Mountain”/“Der Zauberberg” translated into English?
@ClayShannon: I don't have the english text available, but i'm almost sure that the translation's "eighty camp" replaces the "Fomulus" in the german version.
Nov
26
comment Is there an alternative to using “man” repetitively?
-1, weil m.E. eine grammatikalischen Konstruktion nicht hilfreich ist, wenn das Ergebnis stilistisch unbrauchbar ist. Mindestens bei "Wenn solche Prüfungen gemacht werden wollen" und bei "auf welcher Stufe so etwas ist" muss man einem Nicht-Muttersprachler m.E. darauf hinweisen, dass diese Formulierungen nicht für den täglichen Gebrauch geeignet sind.
Nov
25
comment A joke from “The Magic Mountain”/“Der Zauberberg” translated into English?
Very nice! Eighty camp is IMHO even better than the original Fomulusfor Famulus (i didn't find anything *Fomulus" alludes to). The "stirletto" is a "Sterilett" in the german version...
Nov
25
comment Wie kann man optimal drei Tempora in einen Satz verschmelzen?
@Emanuel: "Bleiben" verbinde ich eher mit statischen Zuständen ("Hier ist es schön, hier bleibe ich") oder im Sinne von "eine Aktivität beibehalten" - z.B. "in Bewegung bleiben". Dagegen klingt "unterwegs bleiben" in meinen Ohren etwas sperrig.
Nov
23
comment Is there a translation of “twentysomething”?
IMHO "paarundzwanzig" is quite rarely used - but it seems to be quite useful. Google NGram Viewer doesn't even know it.
Nov
6
comment How can I find out what is written on an image of the Spiezer chronicle?
Take care that the image doesn't render the complete text below the illustration. The original manuscript has six more lines.
Sep
10
comment Ist die Benutzung des Wörtchens “wo” in Zusammenhang mit Zeitangaben korrekt?
PS: Interessant finde ich die Ansicht, Schirrmacher sei kein Autor der Gegenwart (böse Zungen sagen, dass daran tatsächlich etwas dran sei...).
Sep
10
comment Ist die Benutzung des Wörtchens “wo” in Zusammenhang mit Zeitangaben korrekt?
Sorry, noch ein Nachtrag: Ich nehme nicht für mich in Anspruch, "die Korrektheit bewiesen" zu haben. Aber die Indizien dafür, dass man mit dieser Formulierung nichts falsch macht, halte ich bei der Quellenlage für überwältigend. Im Gegensatz dazu hat leider noch niemand einen Beleg (keinen Beweis, ein Beleg würde ja schon ausreichen) für das Gegenteil geliefert - oder anders gesagt: wird die Temporalbestimmung mit "wo" irgendwo explizit als (grammatisch oder stilistisch) falsch bezeichnet?
Sep
10
comment Ist die Benutzung des Wörtchens “wo” in Zusammenhang mit Zeitangaben korrekt?
Kurze Frage - vielleicht verstehe ich es ja einfach nicht: Wann wäre bitte genau "die Korrektheit bewiesen"?
Sep
10
comment Ist die Benutzung des Wörtchens “wo” in Zusammenhang mit Zeitangaben korrekt?
Was darfs denn noch sein? Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass sich mittels der gebräuchlichen Suchmaschinen auch aus den von Dir angemahnten "überregionalen" Tageszeitungen hunderte Nachweise finden lassen - das gilt auch für literarische Äußerungen von zB Peter Handtke. Mach' Dir die Arbeit bitteschön selber. Übrigens: Zu den Zitaten aus der Gegenwart zählt auch die in der Frage zitierte Passage von W. Moers. Wir haben also Wörterbücher, Zeitschriften, klassische und moderne Autoren, aber @what genügt das immer noch nicht. Sorry - aber das ist nicht mehr mein Problem.
Sep
10
comment Ist die Benutzung des Wörtchens “wo” in Zusammenhang mit Zeitangaben korrekt?
Deine Meinung, lieber @what, in allen Ehren - hier liegst Du offensichtlich falsch. Ich habe meine Antwort um ein paar - Deiner Meinung nach sicherlich nicht anspruchsvoller - Schriftsteller und Werkauszüge ergänzt. Wenn man mehr Zeit hätte, könnte man noch viel weiteres zu Tage fördern - aber ich denke, die Auswahl reicht, um die Dinge richtig zu stellen.
Sep
9
comment Ist die Benutzung des Wörtchens “wo” in Zusammenhang mit Zeitangaben korrekt?
Das ist explizit als „landschaftlich salopp, nicht standardsprachlich“ gekennzeichnet, und es ist kein Beispiel für eine Temporalbestimmung. Daher läßt sich das nicht mit Deinem Beispiel vergleichen. Der Bezug des „wo“ in Deinem Beispiel ist „Momente“ - der zeitliche Bezug ist daher offensichtlich. Es geht also nur um die konkrete Frage, ob eine Temporalbestimmung mit „wo“ standardsprachlich zulässig ist.
Sep
2
comment “Vor einer langen Zeit”: why einer and not einen?
More on "einer" as pronoun at canoo: canoo.net/services/OnlineGrammar/InflectionRules/FRegeln-P/…
Sep
2
comment “Vor einer langen Zeit”: why einer and not einen?
You're right of course - in this case, "ein" is a indefinite article. There's also a pronoun "einer" ("Einer von uns hat Recht...oder wir beide?"), but in this case, it's the article. I've edited my answer to eliminate the mis-places pronoun and to provide a link to the correct declination table.
Aug
27
comment How do I reply to an email using salutation if a gender is unknown?
Only a marginal remark: It's unusual to combine "Sehr geehrte/r Dame/Herr" with the first name - usually, you would use only the surname as part of the salutation. But i know, this wasn't the question...
Aug
5
comment How do you say “I +1'ed you” in German?
hmm - how would you say this in english? :)
Jul
29
comment “[Ort], der [Datum]” oder “Ort, den [Datum]”?
hypermedia.ids-mannheim.de/call/public/… (umfassend und sehr interessant!)
Jun
4
comment What does “an die bemooste See” mean?
Very good comment! Regarding „der / die See“: i've emended my answer, again with reference to Grimm.
Jun
4
comment “Jetzt, wo…” - wie entstanden?
zaunpfahlausweich :-) Herzlichen Dank für den Hinweis! Was war nur los heute früh? Riskio und Konjuktion habe ich auch gleich richtiggestellt...
Jun
1
comment Erkennung einer alten Handschrift
etwas offtopic, da auf den musikalischen Teil bezogen, aber vielleicht trotzdem nützlich: es gibt einen ziemlich genialen Musik-NGram-Viewer, den man mit ein paar der Noten füttern könnte. Wäre spannend, zu sehen, ob man evtl. auch so das Werk identifizieren kann. Hier hatte der Versuch zumindest Erfolg...