Reputation
478
Top tag
Next privilege 500 Rep.
Cast close & reopen votes
Badges
3 13
Impact
~43k people reached

  • 0 posts edited
  • 0 helpful flags
  • 24 votes cast
Feb
3
awarded  Nice Question
Oct
6
comment Programmierung: Bindestrich zwischen Klassenname und dem Wort “Klasse”?
Stephen T. Lavavej allerdings schreibt in Microsoft's VC++-Blog Funktionsnamen immer mit Klammern, inkl. operator()(), was der Unterscheidbarkeit von Klassen zugute kommt. Es geht also beides wirklich gut.
Sep
29
comment Programmierung: Bindestrich zwischen Klassenname und dem Wort “Klasse”?
@falkb Eine Klasse (Sammlung/Bauplan/...) ist auch eine Entität, im Sinne von "existierendes, benennbares Ding". Sie hat einen Namen, sie existiert, sie kann sogar in vielen Sprachen, wie auch C++, Daten und Methoden beinhalten. Mir ist klar, dass es in der Informatik einen anderen, enger gefassten Entitätsbegriff gibt, ich beziehe mich jedoch auf den des allgemeinen Sprachgebrauchs, nachdem selbst abstrakte Konzepte Entitätscharakter haben können.
Sep
26
revised Programmierung: Bindestrich zwischen Klassenname und dem Wort “Klasse”?
added 13 characters in body
Sep
25
comment Sind Unterschiede in der Aussprache des letzten Lautes in „Honig“ und „Teig“ regional bedingt?
@chirlu In einigen Antworten wird auf Niederrheinisch und Hamburgisch verwiesen, Berch und Hamburch schienen mir nah genug dran zu sein... musste aber auch etwas suchen
Sep
25
comment Programmierung: Bindestrich zwischen Klassenname und dem Wort “Klasse”?
Ich würde @userunknown recht geben, die Klammern gehören in den meisten Sprachen nicht zum Methodennamen und werden normalerweise weggelassen. Gerade in C++: Hier sind Operatoren auch Funktionen, du hast also einen operator() als Funktionsname! Um dort nicht operator()() schreiben zu müssen und trotzdem einheitlich zu bleiben, sollte man konsequent darauf verzichten. Die Parameterklammern können da stehen, wo es explizit um einen Aufruf geht: „Ein Aufruf von Join() blockiert …“
Sep
25
revised Programmierung: Bindestrich zwischen Klassenname und dem Wort “Klasse”?
added 390 characters in body
Sep
25
answered Programmierung: Bindestrich zwischen Klassenname und dem Wort “Klasse”?
Sep
25
asked Sind Unterschiede in der Aussprache des letzten Lautes in „Honig“ und „Teig“ regional bedingt?
Aug
17
awarded  Notable Question
Feb
21
answered Simple but interesting German literature
Nov
19
comment Formal “attaching to the e-mail” in German
I hope I do not confuse you totally if I offer another grammatical construction that is very similar to the first: "Meinen Lebenslauf hänge ich dieser E-Mail an." This has E-Mail in the genitive case and skips the preposition "an" (because "anhängen" can be used both ways.)
Nov
19
comment Formal “attaching to the e-mail” in German
Note that "Mein Lebenslauf" is nominative; in the first example, the Lebenslauf is the object (which is BEING attached) and you need the accusative "Meinen Lebenslauf...". Also, you got the gender and grammatical case of E-Mail wrong. "Anhängen an" needs dative and E-Mail is feminine, that means "diese E-Mail". (Thanks Oguk)
Nov
4
comment Formal “attaching to the e-mail” in German
@a-herrmann It is spelled "E-Mail" (big M). And actually I wouldn't recommend to say "hinzufügen" instead of "anhängen". Anhängen is exactly the right term for this and is definitely preferred. 5pike's answer has another idiomatic (and completely correct) solution.
Nov
4
comment Formal “attaching to the e-mail” in German
@a-herrmann see my comment on the accepted answer for a longer explanation of this.
Sep
30
awarded  Yearling
Sep
30
accepted „Landsmann“ für Volkszugehörigkeit (ohne NS-Bezug)
Sep
29
answered Meaning of „Dass, wer in der CDU-Führung sagt, … nicht beachtet“
Sep
29
revised „Landsmann“ für Volkszugehörigkeit (ohne NS-Bezug)
Konkretisiert
Sep
29
asked „Landsmann“ für Volkszugehörigkeit (ohne NS-Bezug)