3,235 reputation
313
bio website
location Munich, Germany
age 71
visits member for 10 months
seen 3 hours ago

Interested in English and French, education as a teacher for English and French, for some years a private teacher for adults, now no teaching activity.


2d
answered Wann soll man “um” oder “über” nutzen, um “about” zu übersetzen?
Nov
25
comment Woher kommt “Du daube Nuss”?
DWDS und Duden haben keinen Eintrag für "daub". Richtig ist "eine taube Nuss". Das Adjektiv taub ist mehrdeutig.
Nov
25
comment Warum heißen Verben “Zeitwort”?
@Emanuel Habe noch kein Adjektiv mit Zeiten gefunden.
Nov
24
comment Warum heißen Verben “Zeitwort”?
Präsens, Imperfekt/Präteritum, Futur etc. sind Zeiten des Verbs.
Nov
24
answered Warum der Konjunktiv II in »das wäre alles«?
Nov
24
comment Why “hätte” instead of “würde … haben”?
Man könnte sagen, dass "hätte/wäre" kürzer ist als "haben würde/sein würde" und damit praktischer ist. Man sagt: Wenn ich Geld hätte/Wenn ich ein Vöglein wär(Kinderlied). Und eine alte Schulregel besagt, im wenn-Satz kein "würde".
Nov
24
comment When to use “Der Reis” and when “Das Reis”?
Mir ging es als Kind genauso, für mich war das ein Ross und kein Mensch hat je versucht zu erklären, dass ein Ros eine Rose ist, aber eigentlich ein Reis war, und ein Reis hätten wir auch nicht verstanden.
Nov
22
comment What is the difference between an adjective when it ends with an E and when it doesn't?
The system of the German adjective declensions is a bit complicated. And therefore it is a grammar chapter to study. It is not a matter of asking what is the difference between an adjective without ending and with the ending -e.
Nov
22
answered Bedeutung von “mögen” in “mögen die Hürden auch noch so hoch sein”
Nov
22
comment Herkunft von “dieser Tage”
Es gibt so etwas wie adverbiale Genitivformen. Ältere erstarrte Formen, die nicht mehr frei gebildet werden können. Ihre Entstehung ist mir nicht ganz klar. Im Lateinischen gibt es etwas Ähnliches, den Lokativ. Das ist ein Ortsadverb in Genitivform, z. B. Romae in Rom. Mir scheint, das war Roma+in, zu Romai, und dann Romae, also eine Form, die durch historischen Lautwandel zufällig formgleich mit einem Genitiv geworden ist.
Nov
19
answered When to use “Der Reis” and when “Das Reis”?
Nov
13
answered How would you say “as what is Britain perceived”?
Nov
13
comment Gibt es ein deutsches Äquivalent zu “quid” und “buck”?
Kohle ist familiärer Slang fÜr Geld. Keine Bezeichnung für ein Geldstück oder einen Geldschein.
Nov
13
answered Grammar mistakes in this sentence?
Nov
11
answered Warum “-en” in “Einparteienstaat” oder “Einparteiensystem”?
Nov
11
answered Is “Weiß ich nicht” a correct usage?
Nov
8
comment Did “Hexe” originate from Greek “ἑξα, hexa”?
Sehr überzeugend klingt mir das, was Kluge da von Hag sagt, nicht. Eine Logik sehe ich da nicht. Über den zweiten Bestandteil scheint Unsicherheit zu bestehen. Könnte sogar sein, dass Hexe ursprünglich ein postiver Begriff war, so was wie weise/heilige Frau, altgriechisch hagia/agia),zB pflanzenkundig, medizinische Kenntnisse, und erst später ins Negative verdreht wurde.
Nov
8
comment Was bedeutet “der” in diesem Zusammenhang?
Ich finde das "einer der" unbeholfen, ungeschickt, um nicht zu sagen unsauber konstruiert. Das "der" ist nur reingeflickt, weil es wie "schwer" den Hauptton trägt und sich mit "schwer" reimt.
Nov
6
revised Probleme mit der Definition von „Nebensatz“
deleted 1 character in body
Nov
5
answered Probleme mit der Definition von „Nebensatz“