1,908 reputation
317
bio website raecke-schreiber.de
location Berlin, Germany
age 47
visits member for 2 years, 11 months
seen Jul 10 at 7:04

.NET developer, expert, learner. Owner of a small but fine company in Berlin.


Jul
2
awarded  Curious
Feb
8
awarded  Nice Question
Aug
19
awarded  Yearling
May
25
awarded  Nice Question
Apr
23
answered What is the German equivalent for “generation skipping trust?”
Dec
24
awarded  Nice Question
Dec
22
answered Suffix-based lookup tool?
Dec
22
accepted Grammatischer Typ und Schreibweise von Adjektiven, die in bestimmten Bezügen stehen
Dec
19
revised Grammatischer Typ und Schreibweise von Adjektiven, die in bestimmten Bezügen stehen
Changed Googel (which someone has edited in) to Google.
Dec
19
answered Online-Schreibstilkorrektur?
Dec
19
asked Grammatischer Typ und Schreibweise von Adjektiven, die in bestimmten Bezügen stehen
Nov
12
awarded  Enlightened
Nov
12
awarded  Nice Answer
Nov
3
comment Was “haut man in die Fresse”?
Aus dem Bauch heraus würde ich den Ursprung in dem Bezug zu Backpfeife oder Ohrfeige vermuten.
Nov
3
comment Was “haut man in die Fresse”?
Hm, da stimmt IMHO was nicht. Wenn der Ausdruck vom Zahlwort stammt, müsste es Hau ihm eins heißen, oder? In jedem Fall bliebe die Frage, wieso es sich um die weibliche Form handelt.
Nov
2
accepted Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
Oct
31
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
Nicht schlecht. Einzig, mobil und stationär sind Adjektive und Festgerät ein Substantiv. Dennoch gefällt es mir irgendwie besser. Vielleicht nehme ich als Gegensatzkategorien Mobile Geräte und Festgeräte.
Oct
28
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
@userunknown: Interessante Nebendiskussion - ist es ein schlechtes Vorbild, auf sein Sprachgefühl zu vertrauen (das im vorliegenden Fall leider fehlgeschlagen ist)?
Oct
27
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
@userunknown: Als ich den virtuellen Karton der fixen Geräte beschriften wollte, nachdem der andere schon mobil genannt worden war, fing meine Hand nicht wie selbstverständlich an zu schreiben - was ich eigentlich erwartet hätte. Gefühlt, in dem Fall vor der eigentlichen Aktion der Wortfindung, hätte ich nicht mit einem Problem gerechnet.
Oct
26
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
Tischgeräte finde ich jetzt allerdings nicht schlecht. Mobilgeräte / Tischgeräte. Mal schaun.