1,999 reputation
421
bio website raecke-schreiber.de
location Berlin, Germany
age 47
visits member for 3 years, 2 months
seen yesterday

.NET developer, expert, learner. Owner of a small but fine company in Berlin.


Aug
11
comment Wie bestimmt man eindeutig die Zählform eines Verbs?
Schöne Ausführungen mit Anwendung boolescher Logik (A und Nicht-B) schmecken ihm. Allerdings finde ich in "Der Apfel, ebenso die Birne, schmeckt ihr gut." ein Plural schwierig, was sich bei einer einfachen Umstellung zeigt: "Der Apfel schmeckt ihr gut, ebenso die Birne." Ganz klar kein Plural, obwohl es sich um 2 Objekte handelt.
Aug
11
comment Wie bestimmt man eindeutig die Zählform eines Verbs?
@Em1 - "up to the speaker" means: you can use both?
Aug
11
comment Wie bestimmt man eindeutig die Zählform eines Verbs?
@Em1: then the question might be: when is the Birne part an appendix and then an enumeration?
Aug
11
comment Wie bestimmt man eindeutig die Zählform eines Verbs?
@Robert: Tatsächlich ist der diese Frage auslösende Originalsatz ein anderer, und vielleicht habe ich die Beispiele etwas hölzern gewählt, aber ich glaube nicht, dass dadurch der Sinn der Frage entstellt wird und dass man die weitreichende Folgerung ziehen kann, dass Muttersprachler keine solchen Konstruktionen verwenden. "Ihre Gefühlsarmut, ebenso ihre körperliche Schwäche, ließ sie..." war ungefähr das Original.
Nov
3
comment Was “haut man in die Fresse”?
Aus dem Bauch heraus würde ich den Ursprung in dem Bezug zu Backpfeife oder Ohrfeige vermuten.
Nov
3
comment Was “haut man in die Fresse”?
Hm, da stimmt IMHO was nicht. Wenn der Ausdruck vom Zahlwort stammt, müsste es Hau ihm eins heißen, oder? In jedem Fall bliebe die Frage, wieso es sich um die weibliche Form handelt.
Oct
31
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
Nicht schlecht. Einzig, mobil und stationär sind Adjektive und Festgerät ein Substantiv. Dennoch gefällt es mir irgendwie besser. Vielleicht nehme ich als Gegensatzkategorien Mobile Geräte und Festgeräte.
Oct
28
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
@userunknown: Interessante Nebendiskussion - ist es ein schlechtes Vorbild, auf sein Sprachgefühl zu vertrauen (das im vorliegenden Fall leider fehlgeschlagen ist)?
Oct
27
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
@userunknown: Als ich den virtuellen Karton der fixen Geräte beschriften wollte, nachdem der andere schon mobil genannt worden war, fing meine Hand nicht wie selbstverständlich an zu schreiben - was ich eigentlich erwartet hätte. Gefühlt, in dem Fall vor der eigentlichen Aktion der Wortfindung, hätte ich nicht mit einem Problem gerechnet.
Oct
26
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
Tischgeräte finde ich jetzt allerdings nicht schlecht. Mobilgeräte / Tischgeräte. Mal schaun.
Oct
26
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
@Em1: Feststation wäre keine Kategoriebezeichnung, sondern ein (IMHO eher ungebräuchlicher) Begriff für eines der Geräte, die in die fixe Kategorie gehören.
Oct
26
comment Was ist ein griffiges Gegenteil von “mobil” im Kontext IT und Kommunikation?
Es hat auch den Touch von Krankenhaus, als das Gegenteil von ambulant :-) . Es drückt für mich in jedem Fall nicht aus, dass hier eine Kategorie im informationstechnologischen Bereich gemeint ist, zu der PCs und Schreibtischtelefone gehören.
Oct
15
comment Unterschied “sich in unsere/unserer Zeitung einzubringen”
Ersetzt man unsere(r) durch dem vs. den und macht das Objekt männlich, dann hört es sich für mein Sprachgefühl sehr viel mehr nach dem auch vom Duden gestützten Akkusativ an: Sie bringt sich den Prozess ein vs. Sie bringt sich in dem Prozess ein. Sich in dem Prozess einbringen stürzt doch ganz schön ab.
Oct
7
comment Man “spricht mit Akzent” - aber mit was “schreibt” man?
Sehr schöne Elaboration. +1 auch für die Unterscheidung zwischen Akzent und Fehlerhaftigkeit, die unabhängig voneinander sind.
Oct
1
comment Wie nennt man kurze Sätze, die nur im Zusammenhang mit einem vorher stehenden Satz Sinn ergeben?
Dann sei es eine Ellipse...
Sep
27
comment Wie nennt man kurze Sätze, die nur im Zusammenhang mit einem vorher stehenden Satz Sinn ergeben?
@Em1: Lt. Wikipedia herrscht alles andere als Einigkeit darüber, was ein Satz ist und was nicht - so habe ich das verstanden. In jedem Fall, Satz oder nicht, bleibt die Frage: wie nennt man so ein Ding?
Sep
26
comment What is the difference between Bewußtsein and Bewußtheit?
At first I thought "well, isn't that a mere philosophical issue?", but now I think this is a very interesting question which relates to the very often remarkable precision of the German language. +1
Sep
26
comment What does the word “Darbiet” mean?
Stackexchange is partly a wiki - why don't we improve the question?
Sep
1
comment Was ist das Gegenteil von “Autodidakt”?
Schwierige Entscheidung, wer den Zuschlag bekommt, aber im Plural funktioniert der Gegensatz "Autodidakten" und "Ausgebildete" für die disjunkten Gruppen tatsächlich am besten. Danke.
Aug
27
comment How do I reply to an email using salutation if a gender is unknown?
Well, I think it's the other way round. I fact I think trying to avoid any gender specific salutation is even more a workaround than finding out - correctly in most cases, I can assure you - the gender of the recipient. I need to write to Indians a lot, and the system almost never fails. IMHO that addresses the problem user1264624 is describing in an absolutely valid way. I didn't understand the question as referring to the theoretical level the way you did.