570 reputation
27
bio website
location
age
visits member for 3 years, 4 months
seen Oct 31 at 21:31

Aug
31
awarded  Yearling
Dec
29
comment Ist 'humanitäre Katastrophe' eine sprachliche Katastrophe?
Ich halte die so formulierte Einschränkung auf die ökologische Domäne für weithin klar verständlich. Eine "ökologische Tragödie" ist ein Sachverhalt, der AUS ÖKOLOGISCHER SICHT eine Tragödie ist. Aus finanzieller Sicht kann der gleiche Sachverhalt hingegen als "finanzieller Erfolg" gelten. Gilt Dir etwa dieser Ausdruck genauso als schlechter Stil, da "finanziell" keine Eigenschaft eines Erfolgs sein kann? Denn "Erfolg" ist ja die Beschreibung einer Zielerreichung, womit seine Eigenschaften laut Deines strengen Postulats eigentlich nur aus Größe o. Grad der Erreichnung bestehen dürften...
Nov
14
comment Ist “exorbitant” heute noch gebräuchlich?
Ich bleibe dabei, dass "exorbitant" und "angemessen" in meinem Umfeld nie synonym verwendet werden, sondern ersteres eher mit "unangemessen" oder "übertrieben" harmonisiert. Auch userunknown spricht im Zusammenhang mit "exorbitant" von einer "Übertreibung", mit der man sparsam umgehen solle. Letzteres Wort halte ich ebenfalls für wertend. Insofern verstehe ich seinen heftigen Widerspruch nicht. Aber da mag das subjektive Empfinden unterschiedlich ausfallen - und ich habe in meiner Anmerkung explizit auf das meinige Bezug genommen.
Oct
23
comment Ist “exorbitant” heute noch gebräuchlich?
Ich kenne exorbitant nur im Sinne von "übertrieben", sprich mit eindeutig negativer Beimengung. In diesem Zusammenhang höre ich es jedoch regelmäßig.
Aug
31
awarded  Yearling
May
23
comment Herkunft von “Versuch nicht, uns ein X für ein U vorzumachen”
Schöne Erklärung mit einem kleinen Verbesserungsvorschlag. Der mit der Wendung gemeinte Sachverhalt wird doch eher durch das folgende Bild beschrieben: Ein Gast will zu seinem Vorteil dem Wirt glauben machen, dass das X auf dem Deckel eigentlich ein unsauber geschriebenes V sei...
May
15
comment Englischer “Erklärbär”?
+1 Ich mag vor allem 'explain train'. Man setzt sich in den Zug und lehnt sich gemütlich zurück, bis der Zug einen zum Ziel gebracht hat. Etwas erklärt zu bekommen ist soviel bequemer als sich Wissen so umfassend anzueignen, dass man es gut weitergeben/erklären kann.
May
15
comment Englischer “Erklärbär”?
@Takkat Ich kenne Erklärbär schon seit mehreren Jahren und zähle es zu meinem aktiven Wortschatz. Bspw. erinnere ich mich an eine Messe, bei der es alle Spielregel-Erklärer auf ihre T-Shirts-"Uniform" gedruckt hatten. Die Wochenshow kenne ich hingegen bis heute nicht.
May
11
answered Analogon zu “hospitalisieren”
May
9
comment Wird “ad hoc” im allgemeinen verstanden?
Auch ich vermute, dass es der weitaus überwiegende Bevölkerungsteil verstehen dürfte. Randnotiz: In der englischen Fachsprache wird z.B. das Wort "adhocracy" (in Abgrenzung zur "bureaucracy") im Bereich der Wirtschaftswissenschaften schon lange verwendet. Es taucht sogar mittlerweile in soziologischen Kontexten auf (bezogen auf social sites & open source). Die Wendung "ad hoc" habe ich in Form der "Adhocracy" auch schon in deutschen Texten gefunden.
Feb
17
answered “Ansatz” isn't thoroughly defined in German dictionaries!
Dec
16
awarded  Citizen Patrol
Dec
16
comment Was genau bezeichnet das Wort Statussymbol?
Ist das nicht eher eine die kulturelle Ebene betreffende Frage, die relativ wenig mit der deutschen Sprache per se zu tun hat? So trefflich sich darüber auch parlieren lässt, möchte ich mit anderen Worten fragen: Gehört die Frage überhaupt hierhin?
Nov
24
comment Which is the correct pronoun for “Datei”: “die” or “sie”?
@tohuwawohu: It might be used as a form of disrespect, but usually (and especially with objects) not. At exxample when talking about movies: "Ich habe den gesehen!" is probably far more common than "Ich habe ihn gesehen!". The answer "Ich habe den in Köln getroffen" is not meant to speak derogative of the person the speaker had met in Cologne.
Nov
24
comment Which is the correct pronoun for “Datei”: “die” or “sie”?
I disagree in parts. It might be colloquial, but the use of an article instead of a personal pronoun as in "Wir haben die angeschaut" appears to me to be quite common in spoken language, having exactly the same meaning as with "Wir haben sie angeschaut".
Nov
16
comment What is the German equivalent of foo, bar, baz?
Ne, das "eene meene miste" entstammt der "Rappelkiste", einer ZDF-Kleinkindersendung aus den 70er Jahren im Kielwasser der Sesamstraße, siehe fernsehserien.de/index.php?serie=555.
Nov
12
comment Korrekte Beistrichsetzung in “immer wenn ich”
Ich würde den Nebensatz entweder umformulieren und das "Immer wenn" an den Satzanfang stellen, wie von Takkat vorgestellt, oder aber genau wie elena trennen, nämlich zwischen "immer" und "wenn".
Oct
31
answered Can I start to make rudimentary sentences in German after a week worth of exposure to German?
Oct
26
comment What is the difference between “musste”, “muss” and “müsste”?
'müsste' (subjunctive) in conjunction with 'wusste' (indicative mode) sounds just wrong to me.
Oct
21
answered “Darum -— ich mir ein Auto.”