4 added 19 characters in body
source | link

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben, handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrundeliegendezugrunde liegende Dienst ist der SMS.

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrundeliegende Dienst ist der SMS.

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben, handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrunde liegende Dienst ist der SMS.

3 deleted 29 characters in body
source | link

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings - fälschlicherweise - umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest höchst unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrundeliegende Dienst ist der SMS.

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings - fälschlicherweise - umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest höchst unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrundeliegende Dienst ist der SMS.

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrundeliegende Dienst ist der SMS.

2 added 392 characters in body; added 5 characters in body
source | link

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings - fälschlicherweise - umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest höchst unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrundeliegende Dienst ist der SMS.

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings - fälschlicherweise - umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest höchst unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.

Ohne eine Bezeichnung für das Phänomen zu haben handelt es sich um eine Konstruktion analog zu

Schick' mir eine SMS.

Wie WhatsApp bezeichnet auch SMS/MMS korrekterweise einen Dienst / eine Anwendung, nicht die Nachricht selbst, die allerdings - fälschlicherweise - umgangssprachlich ebenso bezeichnet wird1. WhatsApp ersetzt bzw. ergänzt die ältere SMS funktional wie begrifflich, und eben auch im alltäglichen Sprachgebrauch.

Auch wenn es aus technischer Sicht falsch und aus sprachlicher Sicht zumindest höchst unpräzise ist, gehen Formulierungen wie SMS schicken oder eben WhatsApp schicken vielen Sprechern leichter über die Lippen als das relativ komplizierte eine Kurznachricht über SMS schicken oder eine WhatsApp-Nachricht schicken. Stilfragen fallen hier Trends zum Opfer und technische Präzision spielt keine Rolle, lediglich der Kommunikationskanal ist relevant, da er bei Sender und Empfänger passen muss.


1Anpassung an die sprachliche Realität vs. technischer Korrektheit:
Der Duden führt inzwischen die/das SMS als Begriff für die Kurznachricht selbst auf, der zugrundeliegende Dienst ist der SMS.

1
source | link