5

Als ich zum ersten Mal das Wort hörte, dachte ich, dass man bettlegerig (aus "legen") schreiben sollte. Ich versuche, den Ursprung des „ä“s im Adjektiv bettlägerig nachzuvollziehen. Es beschreibt, dass jemand im Bett liegen muss (ich glaube alle hier wissen es).

0
5

Früher auch bettrüstig genannt; von rüsten, ruhen; davon bettlägerig, d.h. von lagern (anderes Wort für ausruhen) abgeleitet. (1)

3

Die Vergangenheitsform von "liegen" ist "lag/lagen" und könnte davon abgeleitet zu lägerig" werden. Beim Konjunktiv "läge/lägen" würde es noch offensichtlicher.

Wobei "legen" und "liegen" ja nur die aktive und passive Form der selben "Tätigkeit" sind.

4
  • Dann bezieht es sich auf die Vergangenheit. Demzufolge wäre "aufgrund von Krankheit im Bett liegen müssend" vielleicht nicht so genaue Definition wie deren Vergangenheit Form. Oder? – c.p. Jan 23 '14 at 7:23
  • 3
    Gibt es eventuell auch eine Zusammengehörigkeit zum Lager, die hier in die Wortbildung mit eingeflossen ist? – SentryRaven Jan 23 '14 at 7:51
  • Nicht unbedingt, @c.p. Die Imperfekt-Stammform findet sich gerne auch im zugehörigen Nomen: liegen - lag - die Lage. Stehen - stand - der Stand - beständig. – elena Jan 23 '14 at 7:52
  • @SentryRaven: sehr guter Punkt! Es gab da ja noch alte Wortvarianten ala Bettstatt, Ruhelager usw. ... – 0xC0000022L Jan 23 '14 at 14:59

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.