5

Was bedeutet diese (offenbar österreichische) Abkürzung?

Im internet finden sich zwar die folgenden Beispiele, aber keine Erklärung:

Immobilien Krammer Günter Krammer beh. konz. Immobilienmakler (yelp)


Bruckner Leonard R beh konz Immobilienverwaltung Nfg Brigitte Mategka-Bruckner (vienna.net)


JOH. W. ZOLL, Beh. konz. Häuser- u. Gebäudeverwalter, Wien (historisches Dokument, datiert 1940)

9

beh. konz. = behördlich konzessionierte(r)

Jemand ist behördlich konzessioniert, wenn er eine behördliche Genehmigung zur Ausübung eines Gewerbes hat.

  • gibt es auch eine ähnliche Bezeichnung im "Standartdeutsch"? – Vogel612 Feb 5 '14 at 15:16
  • @vogel vielleicht akkreditiert? – codesparkle Feb 6 '14 at 2:27
  • Nein, eine Akkreditierung ist nicht das gleiche wie eine Konzession. Es gibt auch im deutschen Verwaltungsrecht den Begiff der Konzession und es gibt konzessionspflichtige bzw. genehmigungspflichtige Gewerbe (de.wikipedia.org/wiki/Konzession). Nur käme ein deutscher Taxifahrer wohl nicht auf die Idee, "behördlich konzessionierter Taxibetrieb" auf seine Visitenkarte zu schreiben. – Uwe Feb 6 '14 at 11:40
  • @Vogel612: Das ist Standarddeutsch. Es gibt drei Standards für die Deutsche Sprache: Deutsches Deutsch, Österreichisches Deutsch und Schweizerisches Deutsch. Das sind Standards, die an Schulen gelehrt werden. Das Amtsdeutsch des jeweiligen Landes ist Teil eines jeden Standards. »Behördlich konzessioniert« ist also schon allein deswegen Standarddeutsch, weil dieser Begriff von einer Behörde in amtlichen Urkunden verwendet wird. – Hubert Schölnast Apr 21 '15 at 22:20
1

Yes, it just means "licensed". You didn't ask, but "Nfg" means Nachfolger, i.e. successor.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.