19

Weil es ein Adjektiv mit einem Substantiv ist, würde ich „Feiner Zucker“ sagen. Warum heißt das Produkt nicht so?

Fein Zucker

2
  • 6
    Fein Zucker. Lecker Bier. Hein Blöd. Jun 16, 2011 at 13:57
  • 4
    Bei rein deskriptiver Analyse kann man für den Bestandteil „Produktbezeichnung“ der Textsorte „Verpackungsaufdruck“ die orthographische Besonderheit feststellen, dass ein Zeilenumbruch als alternatives Kopplungszeichen dient. Allgemein gehorchen solche Minimaltexte oft eigenen Regeln, nicht nur orthographischen.
    – Crissov
    Dec 12, 2014 at 14:14

5 Answers 5

32

Es handelt sich hier um ein zusammengesetztes Nomen (Adjektiv + Nomen, sh. canoonet) und müsste korrekt

Feinzucker

heißen. Dass das Wort auf der Verpackung in zwei Wörter aufgeteilt wurde, hat wohl gestalterische Gründe.

Feinzucker bedeutet das gleiche wie feiner Zucker.

9
  • 23
    Deppenleerzeichen auf Lebensmittelverpackungen und in der Gastronomie sind sehr üblich. Naja, leider nicht nur dort: spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,333774,00.html
    – musiKk
    Jun 16, 2011 at 7:35
  • 5
    @userunknown Es ist anzunehmen, dass die Gestalter der Verpackung genug Deutschkenntnisse besitzen, um zu wissen, dass es korrekt Feinzucker und nicht Fein Zucker heißen muss. Dieses vorausgesetzt, ist die einzige mir logisch erscheinende Erklärung für die abweichende Schreibweise, dass dem Erscheinungsbild mehr Bedeutung beigemessen wurde als der korrekten Schreibweise. Warum die Gestaltung so gewählt wurde, musst du einen Verpackungsdesigner fragen. Das unterliegt ja auch einer gewissen Mode.
    – Deve
    Feb 13, 2012 at 16:34
  • 1
    Um zwei Erklärungen miteinander auf größere Plausibilität zu vergleichen müsste man m.E. beide Seiten beleuchten. Man müsste also angeben, welche gestalterische Regel es gebieten sollte, eine falsche Schreibung zu wählen. Wozu dient denn Gestaltung, wenn nicht, den Inhalt zu transportieren? Die Zahl solcher Misbildungen ist ja Legion, und oft findet man "Kartoffel Klöße" u. dgl., wo also "Kartoffel, Klöße" ebenso gemeint sein könnte. Dass die Deutschkenntnisse bestehen bezweifle ich. Feb 13, 2012 at 17:42
  • 5
    Die These "Verpackungsdesigner können schlecht Deutsch" kann man meiner Meinung nach ausschließen. Bei der Gestaltung eines Produktes geht es vorrangig darum, potentielle Kunden zu dessen Kauf zu bewegen. Mögliche Gründe für das Weglassen des Bindestrichs sind ein moderneres Aussehen in Anlehnung an das Englische, von wo diese Unart vermutlich übernommen wurde oder die Hervorhebung bestimmter Wörter. Es wird wohl vermutet, dass der vorbeilaufende Kunde bei Premium Qualität die Schlagwörter schneller aufnimmt als bei der Premiumqualität.
    – Deve
    Feb 14, 2012 at 7:50
  • 4
    @userunknown: "Wozu dient denn Gestaltung, wenn nicht, den Inhalt zu transportieren?" Die Gestaltung dient vornehmlich dazu, den Käufer zum Kauf zu animieren. Alle anderen Fragen sind dagegen zweit- oder drittrangig, inklusive Fragen der korrekten Sprache. Wenn eine Marktforschung ergibt, dass die Bezeichnung "Zucker wo voll krass fein is" den Verkauf steigert, dann kommt eben das auf die Packung, egal, was der Duden sagt (es sei denn, es verstößt gegen irgendwelche gesetzlichen Vorschriften; die Bezeichnung von Lebensmitteln ist ja auch gesetzlich geregelt).
    – celtschk
    Oct 21, 2012 at 12:26
21

Die abgebildete Kombination "Fein Zucker" ist natürlich grammatikalisch nicht richtig. Um die Eigenschaften einer Sache näher zu beschreiben, bildet man hier ein zusammengesetztes Wort:

Feinzucker

Puderzucker

Manchmal wird bei Produkten deren Eigenschaft auch als Adverb mit Komma getrennt angefügt:

Zucker, fein

Salz, grob

Pfeffer, gemahlen

Für die abgebildete Verpackung haben vermutlich die Designer und Werbefachleute das Sagen gehabt und eine grammatikalisch nicht richtige Variante in Kauf genommen.

3
  • 4
    Reminds me of "Falle, Schnapp, für Kleintier, grau." :D
    – Raphael
    May 22, 2014 at 9:18
  • Insbesondere geht mir "Joghurt mild" auf den Senkel, denn das steht buchstäblich auf allen Joghurtverpackungen. Es ist eine Manie. (Und noch dazu eine kulinarische Verwirrung. Richtig guter Joghurt muss scharf und sauer sein, nicht mild und lätschig.) Jan 17, 2020 at 12:51
  • @ChristianGeiselmann Kommt auf die Geschmacksrichtung an: Kirsch-Joghurt darf gerne etwas säuerlicher sein, Vanille-Joghurt bitte nicht so sehr :-P Jan 17, 2020 at 16:48
10

I don't know, but there is also

feiner zucker

and

enter image description here

10
  • 2
    Achso! Ich wusste nicht, dass es besseren Zucker gab.
    – Tim
    Jun 16, 2011 at 7:33
  • 7
    I believe those attributes are based on regulations and depend on the size of the sugar crystals, not on quality. Feiner Zucker is more coarse than Feinster Zucker.
    – Jan
    Jun 16, 2011 at 7:51
  • 4
    Wir warten auf "Puder Zucker", "Gelier Zucker", "Kandis Zucker" und "Trauben Zucker", bevor es zu "Kicher Erbsen", "Wein Berg Schnecken" und "Wal Nuss Eis Creme" geht. Feb 20, 2012 at 6:49
  • 1
    As a student of German and not a native speaker, the posted example raises the question in my mind: if "feiner zucker" is fine sugar, and "feinster zucker" is finest sugar, then how do you say "finer sugar"? Oct 21, 2012 at 19:10
  • 1
    @MartyGreen It's a bit hard to find a use for this phrase, but for example I use finer sugar than usual could be translated to Ich verwende feineren Zucker als gewöhnlich
    – dualed
    Oct 23, 2012 at 19:47
5

Das Problem mit dieser Frage ist, dass zur vollständigen Beantwortung mehr nötig ist als nur die Betrachtung der deutschen Sprache.

Korrekt ist, wie in den anderen Antworten bereits dargelegt wurde, dass die Schreibweise "Fein Zucker" grammatikalisch schlicht und einfach falsch ist. Grammatikalisch richtig wäre "Feinzucker", "feiner Zucker" oder "Feiner Zucker" (Der "Satz" beginnt mit "fein", also muss es großgeschrieben werden). Sprachlich gesehen bezeichnet "fein" also eine Eigenschaft des Zuckers; entsprechend gibt es den Würfelzucker, der in Würfelform vorliegt, den Kristallzucker, der aus größeren Kristallen besteht, den Puderzucker, der extrem fein ist, Gelierzucker, der zum Einkochen von Marmelade verwendet wird, usw.

Ursache für diesen grammatikalisch fehlerhaften Aufdruck "Fein Zucker" (wann dieser Name/Aufdruck das erste Mal verwendet worden ist, wäre hier noch sehr informativ) ist das Problem der Reklametreibenden, mehr Aufmerksamkeit für ein Produkt zu generieren (dies fehlt bei den anderen Antworten). Wird nun lediglich eine weitere Packung Zucker ins Regal gestellt, fällt sie nicht weiter auf. Schreibt man "feiner Zucker" darauf, fällt sie nur den Kunden auf, die sowieso feinen Zucker kaufen wollen. Schreibt man jedoch "Fein Zucker" auf die Packung, so fällt diese vielen besonders auf, wenn sonst alle Hersteller keinen grammatikalischen Fehler oder Rechtschreibfehler haben. Diese falsche Schreibweise fällt sogar im Vorbeigehen auf, da sie etwas "Besonderes" ist, und somit wurde das Ziel (kurzfristig) erreicht, mehr Aufmerksamkeit zu generieren. Flaut diese Aufmerksamkeit ab, muss man sich das Nächste ausdenken. Leider hat diese Praxis eine unglückliche Auswirkung auf die deutsche Sprache.

Damit lässt sich die gestellte Frage so beantworten: Um eine möglichst hohe Aufmerksamkeit für das Produkt zu erreichen, wurde der Produktname absichtlich grammatikalisch falsch geschrieben.

4
  • Du meinst orthographisch, wo du grammatikalisch schreibst, denn letzteres meint üblicherweise zumindest auch Satzgrammatik und nicht Wortgrammatik.
    – Crissov
    Dec 12, 2014 at 13:46
  • 3
    Aber jetzt, wo es alle falsch schreiben, wäre eine Variante mit Bindestrich (also richtig) auffälliger.
    – Jan
    Apr 27, 2015 at 11:57
  • @cgnieder: wenn man die anderen Produktnamen von Südzucker sieht, kann man das wohl vermuten: "Gelier Zucker", "Puder Zucker Mühle", "Würfel Zucker", "Feinster Back Zucker", usw. Dec 29, 2018 at 14:00
  • Überhaupt sollte die Vergewaltigung der deutschen Sprache auf Produktverpackungen mit Strafe belegt werden. Außerdem auch das Aufstellen absurder Behauptungen in der Werbung. Jan 17, 2020 at 12:54
2

In Österreich drückt der Name klar aus, ob da Kristalle sind oder nicht.

Es handelt sich dann also um Feinkristallzucker.

http://www.wiener-zucker.at/content/de/produkte/produkte/1/feinkristallzucker.php

3
  • Auch beliebt: Kristallzucker, Würfel Zucker. Jun 16, 2011 at 13:58
  • 3
    Puderzucker hingegen ist in Oesterreich keine gute Wahl: siehe pudern :)
    – Sebastian
    Jun 16, 2011 at 14:09
  • @Sebastian: Dann eben "Staub Zucker". Feb 20, 2012 at 6:50

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.