6

Der Begriff „Werktätige“ bezeichnet wohl Menschen, die ein Einkommen aus nicht selbstständiger Arbeit beziehen. Wie verbreitet ist dieser Begriff und (wo) wird er heute noch benutzt?

Wie bezeichnet man heutzutage Menschen, die durch Lohnarbeit ihren Unterhalt bestreiten? „Angestellte“ und „Arbeiter“ fassen jeweils nicht alle Personen zusammen. Gibt es entsprechende Alternativen oder Synonyme?

10

Der Begriff "Werktätige" wird heutzutage eher selten verwendet. In der ehemaligen DDR war "Werktätige" die Bezeichnung für die arbeitende Bevölkerung und war ideologisch geprägt.

Arbeitnehmer dürfte die geeignetste und gängigste Alternative sein. Dieser Begriff umfasst Arbeiter und Angestellte, nicht aber Selbstständige oder Freiberufler.

Weitere Alternativbegriffe sind z.B. Berufstätige, Erwerbstätige oder Beschäftigte. Diese beinhalten in Gegensatz zu Arbeitnehmern allerdings auch selbstständig oder freiberuflich tätige Personen.

  • bei Arbeitnehmer ist stört mich das "nehmer" - man produziert ja normalerweise etwas und stellt seine Arbeitskraft jemandem zur Verfügung – mbx Jun 18 '11 at 1:09
  • 3
    Das Wort ist aber im Prinzip ganz logisch, auch als Gegensatz zum Arbeitgeber: Der Arbeitnehmer nimmt die Arbeit an, die ein Arbeitgeber anbietet. Das hat nichts damit zu tun, dass dabei etwas produziert wird. – musiKk Jun 18 '11 at 16:05
  • 1
  • @musiKk ich finde kaum ein anderes Wortpaar dessen Mitglieder man so gut austauschen könnte! – Ludi Jul 16 '15 at 18:15

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.