4

His paper was recently accepted for publication in the journal Science.

Wie kann man diesen Satz ins Deutsche übersetzen? Mein Versuch:

Sein Paper wurde kürzlich zur Veröffentlichung im Journal Science angenommen.

Ist Paper das richtige Wort für so etwas? Und ist zu die richtige Präposition in zur Veröffentlichung (statt zum Beispiel fürs Veröffentlichen).

  • 1
    Sehr gute Frage. Ich bin vor allem in Bezug auf das Wort "Paper" gespannt, da ich da regelmässig nicht weiß, was ich sagen soll. Nix passt so richtig. – Emanuel Dec 5 '14 at 18:15
  • Paper: Artikel oder Aufsatz. – Stephie Dec 5 '14 at 19:33
  • 1
    @Stephie... würdest du sagen "Während des Doktorats muss man mindestens drei Aufsätze schreiben und veröffentlichen"? – Emanuel Dec 5 '14 at 19:50
  • 1
    @Emanuel: Kann man so formulieren. Wahrscheinlich tun sich Geisteswissenschaftler leichter mit dem Begriff als Ingenieure (wegduck'), die "denglischen" gerne mit "Papers" rum. (Kein Bashing, ich gehöre als Informatikerin selbst eher zur letzteren Gruppe...) – Stephie Dec 5 '14 at 20:12
  • 1
    Die Begriffe Beitrag und Arbeit, wie von @Robert und Takkat vorgeschlagen, haben vor allem das Problem, dass sie zumindest in manchen Fachgebieten weniger spezifisch als Paper sind. Speziell im Hinblick auf Journals mag dies nicht so sehr ins Gewicht fallen, aber zumindest auf wissenschaftlichen Konferenzen gibt es eben unterschiedliche Arten von Beiträgen, und zwar neben Papers auch Poster, Demos und Workshop-Papers (die in manchen Feldern alle nicht als richtige "Papers" gelten). – O. R. Mapper Dec 7 '14 at 13:32
4

"Paper" ist auf jeden Fall üblich, darüber, ob es Umgangssprache ist, kann man streiten. Wenn ich das Wort vermeiden möchte, benutze ich gerne "Aufsatz". Natürlich geht auch "Artikel", aber wie auch Emanuel betont mir das manchmal zu sehr die Publikationsabsicht. Ich sollte warnen, dass die Benutzung des Wortes "Aufsatz" einigen Jüngeren altmodisch erscheinen kann, ich gebe hier vor allem meinen eigenen Gebrauch wieder.

"Zu" ist richtig, der Rest auch, nur dass ein "Journal" eigentlich eine "Zeitschrift" heißt. "Journal" (mit englischer Aussprache) kommt aber in der wissenschaftlichen Umgangssprache auch vor. Im Deutschen gibt es auch das aus dem Französischen entlehnte Wort "Journal", aber es wird heutzutage eher nicht für wissenschaftliche Zeitschriften benutzt, auch wenn es im Titel von Crelles Journal für die reine und angewandte Mathematik vorkommt.

  • 1
    Zumindest im naturwissenschaftlichen Gebiet ist es nie ein "Aufsatz". – dirkt Dec 6 '14 at 14:09
  • Das mag ich als Mathematiker nur bedingt beurteilen können, aber: google.de/search?q=aufsatz+einstein – Carsten S Dec 6 '14 at 22:58
  • Ich denke, Aufsatz wird weniger als altmodisch verstanden; es hat einfach eine andere Konnotation. Zumindest als Informatiker stelle ich mir unter einem "Aufsatz" eine Art textbasierte Hausarbeit, wie man sie aus der Schule kennt, vor. Aufsatz und Artikel / Paper /... erscheint mir zunächst einmal wie ein ähnlicher Gegensatz wie Klassenarbeit gegenüber Prüfung oder Hausaufgabe gegenüber Übung. – O. R. Mapper Dec 7 '14 at 13:29
  • +1 für den Hinweis auf die Verwendung von "Journal" und "Zeitschrift", wobei mir persönlich neben dem englisch ausgesprochenen "Journal" eher der Begriff "Fachzeitschrift" geläufig ist. Science ist eine Fachzeitschrift/ein Journal, während eine "Zeitschrift" eher so was wie die C'T ist. – O. R. Mapper Dec 7 '14 at 13:33
  • @O.R.Mapper richtig, ich hätte noch darauf hinweisen können, dass "Zeitschrift" nur funktioniert, wenn aus dem Zusammenhang klar ist, dass man eine Fachzeitschrift meint. Wenn man erklären muss, dass Science eine Zeitschrift ist, sollte man wohl besser "Fachzeitschrift" schreiben ;) – Carsten S Dec 7 '14 at 16:37
2

Der Ausdruck ist "zur Veröffentlichung annehmen". In einem Journal werden üblicherweise Artikel veröffentlichtet (falls es kein Artikel ist, muss man den Kontext anschauen). Der Artikel wird von dem Journal angenommen, obwohl der Artikel in dem Journal veröffentlicht wird, also:

Sein Artikel wurde kürzlich von dem Journal Science zur Veröffentlichung angenommen.

  • Bleibt die Frage, ob es auch ohne die Perspektive einer Veröffentlichung ein Artikel wäre. Mein Sprachgefühl sagt nein, aber ich bin nicht in der Uni-Szene und weiß nicht, was man sagt. – Emanuel Dec 5 '14 at 19:51
  • @Emanuel: Ein (wissenschaftlicher) Artikel ist ein Artikel, egal, ob oder wo er veröffentlicht ist. Er heißt so, weil er eine bestimmte Form hat. Natürlich ist diese Form darauf angelegt, in einer wissenschaftlichen Zeitschrift veröffentlicht zu werden. "Paper" ist allgemeiner, meistens sind aber Artikel gemeint. – dirkt Dec 5 '14 at 19:58
  • Dein Satz ist an sich richtig, aber keine korrekte Übersetzung des englischen Ausgangssatzes. – Carsten S Dec 5 '14 at 23:28
  • @CarstenSchultz: Es ist keine wörtliche Übersetzung, aber so, wie ich es (ohne weitere Informationen über den Kontext) auf Deutsch ausdrücken würde. In diesem Sinne würde ich es schon für "korrekt" halten. – dirkt Dec 6 '14 at 14:10
  • Auch im Englischen sind "has been accepted for publication in Science" und "has been accepted by Science for publication" möglich und verschieden, ich sehe da keinen Unterschied zum Deutschen. – Carsten S Dec 6 '14 at 23:02
0

Es scheint weit verbreitet zu sein (siehe, z.B., Google), das Wort accepted mit akzeptiert zu übersetzen:

Sein Paper/Artikel/etc. wurde kürzlich zur Veröffentlichung in der Zeitschrift Science akzeptiert.

oder kürzer

Sein Paper/Artikel/etc. wurde kürzlich zur Veröffentlichung in Science akzeptiert.

"angenommen" ist natürlich ebenfalls in Ordnung.

Wie im Kommentar zur Frage erwähnt, wird "Paper" unter anderem als

Paper, Papier, Arbeit, Veröffentlichung, Beitrag, Artikel

übersetzt. Davon scheinen mir Paper und Papier nicht für einen formalen Gebrauch geeignet. (Aufsatz ist mir in den Naturwissenschaften sehr selten untergekommen.)

Auf den Umstand das Journal im Deutschen nicht gängig ist (ebenso wie Science im Englischen kein magazine sondern ein journal ist), wurde schon von @Carsten Schulz hingewiesen.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.