2

Als Steigerung von gar nichts finde ich oft, geschrieben und gesprochen, rein gar nichts.

Was ist der Ursprung dieser Formulierung?

Ist es etwa eine französische Wortverdoppelung a la mit avec, also das Hinzufügen vom französischen rien zu gar nichts, gemixt mit einer Eindeutschung a la mutterseelenallein (moi, tout seul, allein)?

  • 1
    Während ich die Herkunftserklärung von mutterseelenallein auf Wikipedia finden konnte, listet der Duden aber folgendes auf: zu älter Mutterseele = Menschenseele, Mensch, eigentlich = menschenallein, von allen Menschen verlassen – Thorsten Dittmar Jan 20 '15 at 12:53
  • Ich hatte die Erklaerung aus der Sendung Karambolage von arte. – Patrick B. Jan 20 '15 at 13:30
  • Vielleicht hat die Person, die den Wikipedia Artikel geschrieben hat, die gleiche Sendung gesehen? :-D – Thorsten Dittmar Jan 20 '15 at 13:32
3

"Rein" bedeutet ja in etwa "sauber", "frei von allem", "nur das und nichts anderes". Somit könnte "rein gar nichts" eine kurze Form von "gar nichts und nichts anderes als gar nichts" sein, was einfach das "nichts" nochmal zweimal betont. Klingt philosophisch?

2

Ich glaube, dass "rein" hier eine Verkürzung von "reinweg" ist (u.a. Synonym für "schlicht" oder "schlicht und einfach") und mit "rien" nichts zu tun hat.

Your Answer

By clicking “Post Your Answer”, you agree to our terms of service, privacy policy and cookie policy

Not the answer you're looking for? Browse other questions tagged or ask your own question.